Bei uns ist jeder herzlich willkommen - in der Kfz-Werkstatt „Fit und Flink“ werden auch Hörbehinderte ausgebildet

In einer Kfz-Werkstatt in Neuwied werden die Kunden auch in Gebärdensprache beraten, und es gibt ein Ausbildungsangebot für Gehörlose. Das Interview mit dem gehörlosen Ausbilder Karsten Degen auf www.deafservice.de

Karsten Degen, Fotorechte: Stefan Kring (lifePR) ( Röthenbach, )
Seit 2016 werden in der Autowerkstatt „Fit & flink“ in Neuwied auch Hörgeschädigte zum Kfz-Mechatroniker ausgebildet. Der erste hörgeschädigte Auszubildende hat im Januar 2020 seine Abschlussprüfung zum Kfz-Mechatroniker bestanden und arbeitet jetzt in seinem Heimatort in Düsseldorf. Ein weiterer hörgeschädigter Auszubildender absolviert im Sommer seine Abschlussprüfung. „Bei uns ist jeder herzlich willkommen! Ich freue mich, wenn mehr Hörgeschädigte bei uns ihre Ausbildung starten“, so Karsten Degen, Ausbilder.

„Fit und Flink“ ist eine ganz normale Werkstatt, wo jeder sein Auto reparieren lassen kann. Die Kommunikation zwischen den Azubis und Kunden klappt gut, wenn auch mit Händen und Füßen.

Auch die hörenden Kollegen werden vor Ort von Degen in Deutscher Gebärdensprache (DGS) unterrichtet. Einige Kollegen können schon gut DGS, da sie schon vorher an seinen Kursen teilgenommen haben.

Das vollständige Experten-Interview, das Judit Nothdurft geführt hat, ist auf dem Portal für Hörbehinderte zu lesen, www.deafservice.de.

Judit Nothdurft Consulting
Judit Nothdurft
Tel:       +49 911 95 33 96 26
Mail:      judit@jnc-business.de
Web:     www.jnc-business.de

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.