Byodo startet Projekt mit Öko-Modellregion. Bio-Senfanbau in Waging

Byodo Senfklassiker Byodo Naturkost
(lifePR) ( Mühldorf, )
Schon seit 30 Jahren verfolgt die Byodo Naturkost GmbH ihren hohen Qualitätsanspruch nur 100% biologisch angebaute und möglichst regionale Zutaten zu verwenden. Während aber die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln steigt, stagniert die ökologisch bewirtschaftete Anbaufläche in Deutschland. Um dem entgegenzuwirken und den Bio-Landbau zu fördern, startet das Naturkostunternehmen jetzt ein Anbauprojekt für Senfsaat mit Landwirten aus der prämierten Öko-Modellregion Waginger See - Rupertiwinkel.

Denkbar wäre für den Bio-Feinkost-Profi Byodo, der 13 verschiedene Senfsorten anbietet, zukünftig einen limitierten Senf aus rein regionaler Senfsaat anzubieten. Das ist noch leise Zukunftsmusik, Andrea Sonnberger, Inhaberin und Geschäftsführerin von Byodo hofft aber auf ein Gelingen für alle Seiten. "Regionalität und Bio sollten eng verknüpft sein, die Realität sieht aber leider oft anders aus. Mit diesem Projekt machen wir einen kleinen Schritt hin zu Senfsaat aus der Region."

Vier Bio-Landwirte werden in diesem Jahr erstmals Gelbsenf auf ihren Feldern ausbringen, der dort gemeinsam mit Erbsen und Bohnen wachsen wird. Diese Mischkultur befruchtet sich gegenseitig, denn während Senf ein Stickstoffzehrer ist, versorgen Hülsenfrüchte (Leguminosen) den Boden mit eben diesem. Der zeitgleiche Anbau bedeutet auch eine gewisse Sicherheit für die Landwirte, da der zum Raps botanisch verwandte Senf auch für dessen Schädlinge wie den Rapsglanzkäfer interessant ist. Totalausfälle der Ernte können so vermieden werden. Wie erfolgreich das erst Jahr des langfristigen Projekts läuft, wird sich mit der Ernte im Sommer zeigen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.