Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 890793

Birkenhof-Brennerei GmbH Auf dem Birkenhof 57647 Nistertal, Deutschland http://www.birkenhof-brennerei.de
Ansprechpartner:in Frau Stefanie Klöckner +49 2661 982040

World’s Best Craft Distillery: Vom Westerwald in die Welt – Birkenhof-Brennerei gewinnt Titel

Innovationsdestille mit über 170 Jahren Geschichte wird im Rahmen der Craft Spirits 2022 ausgezeichnet

(lifePR) (Nistertal, )
Handgemachte Spirituosen, regional verankert und nachhaltig aus natürlichen Zutaten produziert – eben „Spirits mit Geist“. Genau diese Qualitäten stehen auf dem Birkenhof hoch im Kurs und ganz oben in den Leitlinien der Destillerie, die schon seit 1848 nach diesen Vorgaben ihre edlen Tropfen brennt. Dafür wurde sie nun im Rahmen der Craft Spirits Berlin 2022 – neben einer Silbermedaille für den Weinaperitif VINN white sowie der dritten Goldmedaille / Best In Class für den Salbeigeist mit Honig – mit dem Titel World’s Best Craft Distillery ausgezeichnet.

Die Westerwälder Destillerie ist eine der erfolgreichsten des Landes: „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, sagt Steffi Klöckner, Geschäftsführerin der Birkenhof-Brennerei mit einem Lächeln. „Vor allem, weil sie einfach von Kollegen kommt – die Bewertung der Produkte und der Leistungen in diesen Wettbewerben geht auf die Wertungen aus den Reihen von Fachleuten aus unserer Branche zurück. Gerade in diesen aufregenden Zeiten ist ein solcher Gewinn wirklich etwas ganz Besonderes. Eine Bestätigung, dass trotz aller aufreibenden Dinge im Zuge von CoVid-19 alles gepasst hat. Solche Titel schafft man nur mit viel Leidenschaft und vor allen Dingen einem großartigen Team an Charakterköpfen, das unsere Begeisterung für ausgezeichnete Produkte mitträgt “, führt die Impulsgeberin der Destille aus.

1848 begann das Unternehmen seine Geschichte als klassische Getreidebrennerei. Westerwälder Korn, Kümmel & Co. wurden gebrannt, häufig noch mit Getreide aus eigenem Anbau. Stefanie Klöckner läutete 1999 gemeinsam mit ihrem Mann, Destillateurmeister und Inhaber Peter Klöckner, den Umbau des Unternehmens in eine moderne Genuss-Manufaktur ein.

„Ich mag es, außerhalb vorgeschriebener Bahnen zu denken. Wieso sollte man nur Korn und Obst destillieren? Also haben wir unsere Ideen in die Tat umgesetzt, haben mit Botanicals und Kräutern aus unserem Kräutergarten – direkt neben der Destillerie – experimentiert, sie mit in den Prozess einbezogen und einfach neu gedacht“, erklärt Steffi Klöckner.

Da der Westerwald im nördlichen Rheinland-Pfalz ein nicht unbedingt mediterranes Klima aufweist, bezieht die Brennerei auch Obst und Kräuter von überregionalen, nachhaltig produzierenden Anbau-Partnern. Zum Beispiel Amalfi-Zitronen oder Kumquats, die u.a. in der neuen Weinaperitif-Serie VINN und dem preisgekrönten Gin GENTLE 66 der Destillerie vearbeitet werden.

„Die Kontrolle der Früchte ist der erste Schritt auf dem Weg zum fertigen Likör oder Edelbrand. Hier, bei der ersten Geschmacks- und Duftprobe, entscheidet sich im Grunde schon, in welche Richtung sich das spätere Destillat entwickeln wird. Deshalb ist Sensorik in unserem Arbeit ein wichtiger Punkt. Gleich für welches Produkt – meistens entscheidet schon der erste Blick in die Obstkiste“, erklärt Jonas Klöckner, Destillateurmeister und Best Young Distiller 2021 während er gemeinsam mit seinen Destillateur-Kollegen eine Lieferung von Zitronen und Kumquats prüft.

So entstehen in der Genuss-Manufaktur seit vielen Jahren innovative Gemüse- und Kräuterbrände, Liköre und traditionelle Klassiker. Anfang der 2000er Jahre auch der erste Fading Hill-Whisky der Destillerie und Begründer der Master Edition. Diese Edition wurde durch LUK, einen außergewöhnlicher Vintage-Korn und JON, einen Handcrafted Rum komplettiert. Alle sind inzwischen mehrfach national und international goldprämiert.

Auch eine Serie außergewöhnlicher Gins gehört zur BIRKENHOF-BRENNEREI: Sie begann mit GENTLE 66, einem inzwischen mehrfach preisgekrönten London Dry Gin. Inzwischen zählen zwei weitere, ebenso ungewöhnliche Vertreter der traditionellen Gin-Kultur zum Portfolio der Destillerie: GUSTUS, ein wacholderbetonter Gin mit kräftigen Aromen von rosa Pfefferbeeren, Dill und Kardamom. Auch GOATS GIN, ein besonders eleganter und milder Gin, der durch seine intensive, harmonisch eingebundene Wacholdernote überzeugt, gehört mit dazu. Das Besondere: Die Klärung des Destillates durch Ziegenmilch von Weißen Deutschen Edelziegen. Dieses historische Verfahren gibt dem Gin seine besondere Reinheit und einen samtigen, fast cremigen Charakter.

Ein gleichbleibend erstklassiges, anspruchsvolles Qualitätsniveau muss gehalten und gelebt werden – genau dieser Anspruch gehört zu den Grundfesten der Traditions- und Innovations-Destillerie Birkenhof im Westerwald. Ein Besuch und eine Verkostung der außergewöhnlichen Produkte lohnt sich!

Die erstklassigen Destillate der Destillerie gibt es im gut sortierten Einzelhandel ebenso wie im Online-Shop des Hauses unter www.birkenhof-brennerei.de.

Birkenhof-Brennerei GmbH

Die BIRKENHOF-BRENNEREI wurde 1848 in Erbach/Nistertal gegründet und wird heute in siebter Generation von Stefanie und Peter Klöckner geleitet. Das Unternehmen kombiniert traditionelles (Kunst-)Handwerk mit moderner Technologie und bringt überaus erfolgreich "neue Traditionen in alte Fässer." Hierzu zählen Edelbrände aus Getreide und Obst, Whisky (FADING HILL) und Gin (GENTLE66, DLG-prämiert als Bester internationaler Gin/Dry Gin/London Gin 2014), sowie Trendliköre und traditionelle Spezialitäten wie Westerwälder Kümmel und Korn.

Vielfach national und international ausgezeichnet - die Destillerie ist mehrfacher Preisträger des Staatsehrenpreises Rheinland-Pfalz und des DLG-Bundesehrenpreises, sowie einer Vielzahl von Goldmedaillen für ihre Produkte - legt das Unternehmen viel Wert auf Regionalität und Nachhaltigkeit und bezieht möglichst viele Rohstoffe direkt aus der Region. Die BIRKENHOF-BRENNEREI beschäftigt derzeit 35 Mitarbeiter und vertreibt ihre Produkte deutschlandweit sowie im europäischen Ausland.

Das Stammhaus des Unternehmens in Nistertal wurde 2015 um ein mehr als 250 Quadratmeter großes Besucherforum erweitert, in dem auch eine neue Whisky-Destille (Pot-Still-Brennblase, 1400 L) ihren Platz gefunden hat.

Ca. 25.000 Besucher jährlich nutzen das genussreiche Besucher- und Seminarpogramm auf Birkenhof. Durch die direkte Verbindung von historischer Kornbrennerei, Forum, Destille und Whisky-Warehouse, wird dem Besucher ein intuitiver Zugang zum Thema Destillerie ermöglicht.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.