Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 490968

WM in Brasilien: Hotelpreise ziehen an

Düsseldorf, (lifePR) - Im WM-Monat Juni steigen die Preise für eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer in den brasilianischen Spielstätten deutlich. Im Vergleich zum Vormonat bezahlen Reisende in manchen Spielorten, wie in Fortaleza (147 Euro), bis zu 86 Prozent mehr. In Deutschland verzeichnen die Ferienorte an Nord- und Ostsee höhere Hotelpreise als einen Monat zuvor. Dies geht aus dem trivago Hotelpreis Index hervor (tHPI), den die Hotelsuche www.trivago.de monatlich veröffentlicht.

In ganz Brasilien steigen die Hotelpreise um durchschnittlich 29 Prozent im Vormonatsvergleich (Juni 2014: 130 Euro, Mai 2014: 101 Euro). Besonders die Spielstätten der deutschen Nationalmannschaft melden im Juni drastische Preiserhöhungen. In Fortaleza kostet eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer 147 Euro und damit 86 Prozent mehr als im Vormonat, in Natal werden 132 Euro berechnet (plus 81 Prozent) und in Salvador 129 Euro (plus 77 Prozent). In Recife, wo das deutsche Team auf die Mannschaft aus den USA treffen wird, kostet eine Übernachtung im Juni durchschnittlich 150 Euro (plus 49 Prozent im Vergleich zum Vormonat). In Porto Alegre klettern die Hotelpreise auf 128 Euro (plus 66 Prozent), in Ciuabá zahlen Reisende 138 Euro (plus 64 Prozent) und in Manaus 140 Euro (plus 61 Prozent). Die Hotellerie in Rio de Janeiro meldet für Juni einen Preisanstieg von 48 Prozent (212 Euro).

Steigende Hotelpreise an Nord- und Ostsee

Die Ferienorte an der deutschen Küste, wie Baabe (127 Euro, plus 22 Prozent), Heringsdorf (182 Euro, plus zwanzig Prozent) und Westerland (249 Euro, plus 18 Prozent) melden höhere Hotelpreise als im Vormonat. In Sankt Peter-Ording (172 Euro, plus 13 Prozent), Binz (168 Euro, elf Prozent) und Zingst (144 Euro, 13 Prozent) zahlen Hotelgäste mehr als im Mai.

Städtedestinationen im Süden Europas günstiger

In Sevilla übernachten Hotelgäste in einem Standard Doppelzimmer für 85 Euro, was ein Minus von 31 Prozent im Vergleich zum Vormonat bedeutet. In Lissabon berechnet die Hotellerie im Durchschnitt 110 Euro (minus 25 Prozent) und in Granada in Spanien sind es 78 Euro (minus 14 Prozent). Die italienischen Städte Turin (102 Euro) und Rom (156 Euro) verzeichnen einen Preisnachlass von 13 bzw. zwölf Prozent. In Istanbul kostet eine Übernachtung 120 Euro (Minus zwölf Prozent) und in Barcelona 143 Euro (minus zehn Prozent).

Weitere Informationen und Daten finden Sie hier

Der Hotelpreis Index (tHPI) der Hotelsuche www.trivago.de bildet die Übernachtungspreise von den auf trivago am häufigsten abgefragten europäischen Städten ab. Berechnet werden die durchschnittlichen Preise für Standard Doppelzimmer. Basis sind die über den Hotelpreisvergleich monatlich generierten 45 Millionen Anfragen nach Hotelübernachtungspreisen. trivago speichert im Vormonat die Anfragen, welche Reisende für den folgenden Monat machen. Insofern gibt der tHPI zum Zeitpunkt der Veröffentlichung die Übernachtungspreise des jeweiligen Monats wider. Der tHPI repräsentiert die Hotelpreise auf dem Online Hotelmarkt: Der Index wird anhand der Übernachtungspreise von über 150 Online Reisebüros und Hotelketten ermittelt.

trivago GmbH

Mit www.trivago.de finden Reisende das ideale Hotel zur günstigsten Rate. Mehr als 45 Millionen Reisende nutzen den Hotelpreisvergleich monatlich und sparen durchschnittlich 35 Prozent. Der Online Service vergleicht die Hotelraten von über 150 Buchungsplattformen für 700.000 Hotels weltweit. Zusätzlich integriert trivago 120 Millionen Hotelbewertungen und über 14 Millionen Fotos. Mit Hilfe von individuellen Filtern und Suchkriterien finden User das ideale Hotel. trivago vergleicht nicht die Preise der Online Reisebüros, sondern die Raten und der Nutzer erfährt, ob z.B. das Frühstück inklusive ist. Die trivago GmbH mit Hauptsitz in Düsseldorf wurde 2005 gegründet und betreibt mittlerweile 45 Länderplattformen in 27 Sprachen.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Frühlingsgefühle“ mitten im Oktober

, Reisen & Urlaub, NewsWork AG

Dass Frühlingsgefühle beim richtigen Wetter zu jeder Jahreszeit und in jedem Alter aufkommen können, haben in dieser Woche zwei Regensburger...

Skiverbund Thüringer Wald

, Reisen & Urlaub, Oberhof-Sportstätten GmbH

Pünktlich zur sport.aktiv Messe am 21.10.2017 in Erfurt präsentieren die vier größten alpinen Skigebiete im Thüringer Wald ein gemeinsames Liftticket...

Zu Halloween 2017 echte Horrortouren statt Süßes oder Saures

, Reisen & Urlaub, Musement

Gruselige Erscheinungen und schaurige Geschichten bis sich die Fußnägel aufrollen statt des ewigen "Süßes, sonst gibt's Saures" - wer zu Halloween...

Disclaimer