Donnerstag, 19. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 687433

Die neue TRIUMPH Bonneville Bobber Black überzeugt im aggressiven Custom-Style

Friedrichsdorf, (lifePR) - „Welcome to the dark side“ hieß es in der zweiten Dezember-Woche 2017 für über 70 Journalisten aus 20 Ländern bei der Fahrpräsentation der neuen TRIUMPH Bonneville Bobber Black in Spanien. Das einhellige Urteil: Die düstere Schwester des Erfolgsmodells Bonneville Bobber überzeugt nicht nur durch ihren stilvoll-reduzierten bösen Look, sondern auch mit zahlreichen durchdachten Upgrades wie etwa der neuen Gabel inklusive einem breiteren 16-Zoll-Vorderrad mit hochwertiger 310-mm-Doppelscheiben-Bremsanlage.

Was macht TRIUMPH mit einem Modern-Classic-Modell wie der Bonneville Bobber, das bereits kurz nach seiner Vorstellung ausverkauft war? Statt sich auf den wohlverdienten Lorbeeren auszuruhen, schaltet die britische Motorradschmiede noch einen Gang hoch und bringt eine weitere Modellvariante mit Upgrades bei Styling und Technik und einer Extra-Portion schwarz veredelter Oberflächen. Vom Ergebnis konnten sich die eingeladenen Medienvertreter bei der ersten Fahrpräsentation der neuen TRIUMPH Bonneville Bobber Black im spanischen Marbella überzeugen. „Die Bobber Black besticht durch ihr hochwertiges Styling im Old-School-Look, kombiniert mit sehr guter Fahrdynamik und einem tollen Motor. Die Veränderungen an der Gabel machen sich fahrdynamisch sehr positiv bemerkbar“, zieht Jens Möller-Töllner, Redakteur von „Motorrad“, Bilanz. „Speziell die Anmutung der Details ist ganz toll. Es wurde nicht nur gemacht, was gemacht werden muss, um ein sehr gutes Motorrad zu bauen, sondern es wurde auch an die i-Tüpfelchen gedacht, die ein außergewöhnliches Bike auszeichnen!“

Cooler Look trifft technische Finesse

Zu einem ähnlichen Fazit über die neue „British Beauty“ kommt auch Peter Schönlaub vom „Motorrad Magazin“: „Die Bobber Black ist die schlaue und logische Weiterentwicklung der Bonneville Bobber mit einem tollen optischen Eindruck und für Cruiser-Verhältnisse außergewöhnlichen Fahreigenschaften.“ Dafür sorgen unter anderem die exklusiv bei der neuen TRIUMPH verbaute 47 mm starke Cartridge-Vorderradgabel von Showa mit 90 mm Federweg sowie das neue, breitere 16-Zoll-Vorderrad mit klassisch verchromten Speichen und schwarzen Felgen. Für feines Ansprechverhalten und Dosierbarkeit sowie beste Bremsleistung ist eine hochwertige 310-mm-Doppelscheiben-Bremsanlage mit 2-Kolben-Schwimmsätteln von Brembo am Vorderrad zuständig.

Mit diesem Fahrwerk ausgestattet, eignet sich das bislang jüngste Mitglied der Bobber-Familie auch für kleiner gewachsene Bikerinnen und Biker, denn mit einer Sitzhöhe von nur 690 mm verfügt es nicht nur über einen niedrigen Schwerpunkt, sondern auch über eine hervorragende Ergonomie, wie Thilo Kozik vom „Tourenfahrer“ bestätigt: „Die Bobber Black ist auch für Einsteiger perfekt, da sie sehr einfach und intuitiv zu fahren ist. Sie bietet viel Fahrspaß und einen tollen Durchzug schon bei niedrigen Drehzahlen. Das passt hervorragend zum lässigen Charakter des Bikes.“ 

Auch in Sachen Ausstattung lässt die Bobber Black kaum Wünsche offen. Ein echter Augenschmaus ist der große LED-Scheinwerfer im unverwechselbaren TRIUMPH-Style. Er misst fünf Zoll und ist mit LED-Tagfahrlicht ausgestattet. Ein weiteres Komfortplus ist zudem der serienmäßige Tempomat mit Ein-Tasten-Bedienung. Gleichwohl bleibt die Zugehörigkeit zum britischen Bobber-Clan unverkennbar: Wie ihre beliebte Schwester verfügt die „Black“ über den charakteristischen Bobber-Monosattel mit edler Aluminium-Sitzschale, die zudem leicht verstellbar ist. Das zentrale Federbein und die Schwinge in Hardtail-Optik sorgen für die puristisch-reduzierte, klassische Linienführung. Weitere Gemeinsamkeiten sind das authentische Batteriegehäuse mit Edelstahlband, die klassische Hinterradnabe im Trommelbremsen-Design, der unverwechselbare Bobber-Heckkotflügel, das seitlich angebrachte Zündschloss, Lenkerendspiegel sowie ein Tankdeckel mit Premium-Markenlogo. Dazu kommen die elegant geformte obere Gabelbrücke, das Drosselklappengehäuse in klassischem Design und glänzend schwarze Bullet-Blinker. Weil Schwarz nicht gleich Schwarz ist, können zukünftige Bobber-Black-Fahrer zwischen den Varianten Glanz-Schwarz (Jet Black) und Matt-Schwarz (Matt Jet Black) wählen.

Power-Twin mit 1.200 Kubik

Herz der neuen Bobber Black ist der 1.200er Bonneville Reihen-Twin, der in allen Motorrädern dieser Baureihe zum Einsatz kommt. In der speziellen Motorabstimmung der Bobber-Modelle bietet er zwischen 3.000 und 5.000 U/min kontinuierlich über 100 Nm Drehmoment und damit satte Power aus dem Drehzahlkeller. Einem grandiosen Fahrgefühl á la Bobber steht also nichts mehr im Wege – dank dem schwarzen, doppelwandigen Slash-Cut-Auspuff mit Zweikammer-Airbox sowie dem doppelten Luftfilter selbstverständlich mit kernigem, TRIUMPH-typischem Sound.

Wer sich für die neue Bonneville Bobber Black entscheidet, darf sich außerdem in jedem Fall über vier Jahre Garantie ohne Kilometerbeschränkung freuen. Schließlich gewährt die britische Motorradedelschmiede auf jedes ihrer Modelle zwei Jahre Hersteller- und zusätzliche zwei Jahre Anschlussgarantie*. Bekennende Individualisten können zudem aus über 120 Zubehörteilen wählen, um ihrer Black Beauty einen persönlichen Touch zu verleihen. Unter anderem sind verfügbar: unterschiedliche Lenkerausführungen wie ein mittelgroßer „Ape-Hanger“-Lenker, alternative Spiegel, kompaktere LED-Blinker, kürzere Kotflügel, Gepäckoptionen sowie elegante Sitze und Heizgriffe. Weitere originale Zubehörteile umfassen ein einstellbares Federbein von Fox sowie elegant gefräste Aluminiumschalldämpfer mit verstellbaren Endkappen von Vance & Hines.

Für das passende Outfit sorgt die beliebte Bonneville-Bekleidungskollektion, inklusive der eigens entwickelten Bobber-Black-Serie mit vier Freizeit-T-Shirts, einem modischen Kapuzenpullover und einer stilvollen Motorradlederjacke. Last but not least: In Partnerschaft mit dem britischen Modelabel „P&Co“ hat TRIUMPH eine ergänzende Kollektion originaler Bobber-Black-Accessoires entworfen. Zu ihr zählen ein cooles T-Shirt, eine Freizeitjacke, eine klassische Kappe und ein gestanzter Schlüsselring.

Die neue Bonneville Bobber Black wird ab Februar 2018 bei den TRIUMPH-Händlern verfügbar sein.

Triumph Motorrad Deutschland GmbH

· Das 1902 gegründete Unternehmen TRIUMPH Motorcycles feierte 2017 sein 115-jähriges Jubiläum als Motorradhersteller. Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist TRIUMPH Motorcycles in Hinckley, Leicestershire beheimatet und baut dort unverwechselbare Motorräder, die für ihren perfekten Mix aus authentischem Design, Charakter, Charisma und Leistungsvermögen berühmt sind.

· Mit einer Produktion von rund 60.000 Motorrädern pro Jahr ist TRIUMPH der größte britische Motorradhersteller mit mehr als 750 Händlern weltweit.

· Derzeit beschäftigt TRIUMPH rund 2.000 Mitarbeiter weltweit und unterhält eigene Niederlassungen in Großbritannien, den USA, Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien, Japan, Schweden, Benelux, Brasilien, Indien und Thailand sowie ein Netzwerk unabhängiger Importeure. Triumph verfügt über Produktionsstätten in Hinckley, Leicestershire und Thailand sowie CKD-Fertigungseinrichtungen in Brasilien und Indien.

· Das Herz der TRIUMPH-Philosophie ist die Entwicklung außergewöhnlicher Motorräder, die mit ihrem markanten Design, ihrem intuitiven Handling und ihrer hohen Leistungsfähigkeit das perfekte Fahrvergnügen bieten.

· Diese Ausrichtung sowie die Innovationsfreude und Leidenschaft für Ingenieurskunst bilden die Grundlage für die breite Modellpalette von heute, die für jeden Fahrertypus die passende Maschine bereithält. Darunter sind die eindrucksvolle 2,3-Liter-Rocket III, die unverwechselbare Speed Triple, der mit Siegen bei den Daytona 200 und der TT dekorierte Supersportler Daytona 675R, die ihre Klasse prägende Tiger 800, die auf transkontinentale Reisen ausgelegte Tiger Explorer sowie die legendäre TRIUMPH Bonneville-Familie.

· Die TRIUMPH Bonneville wurde benannt nach dem Ort des ersten Geschwindigkeitsrekords in der Markengeschichte, der im Jahr 1956 auf den "Bonneville Salt Flats" im US-Bundesstaat Utah eingefahren wurde. Sie begründete die Stammlinie aller Superbikes aus Großbritannien und gewinnt schon kurz nach ihrer Präsentation die ersten Rennen. Von vielen Motorradfahrern wird sie für ihr legendäres Handling, ihren eleganten Stil und authentischen Charakter geliebt. Nach wie vor sind es diese Eigenschaften in Verbindung mit einer modernen, fahrerorientierten Technologie, mit denen die Bonneville-Modellreihe heute als DIE beste Wahl gilt, wenn es um authentische, moderne Klassiker geht.

· Die ruhmreiche Rennhistorie von TRIUMPH umfasst Teilnahmen und Siege in fast allen Rennklassen des Zweiradsports. Die Annalen reichen vom Sieg bei der zweiten Isle of Man TT im Jahr 1908 über die Vorherrschaft bei Straßen- und Rundstreckenrennen in Europa und den USA während der 1960er- Jahre bis hin zu heutigen Erfolgen wie dem Gewinn der Triumph 675R bei der Daytona 200 und der Isle of Man Supersports-TT im Jahr 2014 sowie den British-Supersports-Meisterschaften in 2014 und 2015 sowie diversen Erfolgen in der Supersport-WM-Klasse.

· TRIUMPH besitzt auch einen einzigartigen Platz in den Geschichtsbüchern der Internationalen Sechstagefahrt - sowohl als die bevorzugte Motorradmarke des mehrfach siegreichen britischen Teams als auch durch die berühmte Teilnahme von Steve McQueen als Mitglied des US-Teams im Jahr 1964 auf einer TRIUMPH.

· Als exklusiver Motorenlieferant unterstützt TRIUMPH ab der Saison 2019 die Fahrer der FIM Moto2TMWeltmeisterschaft mit einem komplett neu konzipierten 765-Kubik-Dreizylinder-Triebwerk. Das Kraftpaket basiert auf dem Motor der 2017 präsentierten Street Triple und bietet gegenüber der Basis ein deutliches Plus in Sachen Leistung und Drehmoment.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Opel Adds Driver Assistance Systems to Video Tutorial Library

, Mobile & Verkehr, Opel Automobile GmbH

Premiere: “That’s How It Works: Adaptive Cruise Control” Innovative: format mixes video animation and easy-to-understand narration Popular:...

"Gewusst wie!": Die Fahrerassistenz-Systeme von Opel im Web-Video

, Mobile & Verkehr, Opel Automobile GmbH

Verstehen leicht gemacht: Neue Videoanleitung für adaptiven Geschwindigkeitsregl­er Innovatives Format: Unterhaltsamer Mix aus Erzählung und...

Barracuda Racing Wheels Europe: Exclusive Mercedes C 63 AMG on Barracuda Shoxx rims

, Mobile & Verkehr, JMS - Fahrzeugteile GmbH

The limited C 63 AMG Black Series special model was a re al highlight in the Mercedes W204 class. Although actually only available as a c oupé,...

Disclaimer