Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 67364

Quo vadis Menschheit?

Früher ging man zum Brot kaufen zum Bäcker und für das Fleisch zum Fleischhauer - heute ist das anders

Wien, (lifePR) - Als ich ein Bub war, schickte man mich zum Brot kaufen zum Bäcker, für das Fleisch zum Fleischhauer, für Anderes ins Lebensmittelgeschäft - damals noch ein Tante-Emma-Laden. Heute verkauft der Metzger auch Milchprodukte, der Bäcker zumindest abgepackte Wurst und Milch sowieso, die Tankstellen führen ein Lebensmittelsortiment, dass man sich gerade fragen muss, wie wir überhaupt ohne dieses Angebot einen Großteil unserer Evolution überstehen konnten.

Ich beobachtete einen Angestellten eines Supermarkts beim aussortieren abgelaufener Fleischwaren. Auf meine Frage, was damit eigentlich gemacht wird, erhielt ich die erstaunenswerte Auskunft, dass dieser mittelgroße Markt allein im Durchschnitt pro Monat 2.500 bis 3.000 kg abgelaufene Fleisch- und Wurstwaren in einem speziellen Kühlcontainer entsorgt, der regelmäßig von der Tierkörperverwertung entleert wird.

Ich kenne ein Bäckereiunternehmen, das plant, in Zukunft die nicht verkauften Retourwaren in einer hauseigenen Biogasanlage zu verwerten.

Wir jagen Lebensmittel (Biosprit) durch den Auspuff, damit wir uns von A nach B bewegen können.

Ach ja, bevor ich's vergesse: Die Sozialmärkte für die armen Mitglieder unserer Konsumgesellschaft erleben derzeit einen regelrechten Boom! - Quo vadis Menschheit?

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Herbstliches Brandenburg kulinarisch und touristisch

, Essen & Trinken, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Zum traditionellen Termin trifft sich die Zunft des Brandenburger Fleischerhandwerks im Erlebnispark Paaren und präsentiert sich und ihre Produkte...

Wodka Gorbatschow: And the winner is...

, Essen & Trinken, Henkell & Co.-Gruppe

„Kreiere eine stylische, coole und exklusive Limited Edition für Wodka Gorbatschow, des Wodkas reine Seele“ – so lautete die Aufgabe, die Anfang...

"Aanen holen eich noch!" - Trier und der Wein

, Essen & Trinken, Trier Tourismus und Marketing GmbH

Rhythmisches Stampfen, rote Gesichter und ab und an ein angestrengtes Keuchen: Beim „Römischen Kelterfest“ in Piesport haben die antiken Götter...

Disclaimer