Freitag, 15. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 675795

Neu: Range Rover Sport als Plug-in Hybrid* - der erste emissionsfreie Antrieb von Land Rover

Modelljahrgang 2018 des britischen Gelände-Sportlers geht an den Start

Kronberg, (lifePR) - .

- Aktualisierung des Modellprogramms des Range Rover Sport für 2018 werden vom neuen PHEV-Modell gekrönt, der Elektro- und Benzinmotor zu einem zukunftsträchtigen Leistungspaket vereint:

o System-Gesamtleistung: 297 kW/404 PS* und 640 Nm Drehmoment
o Kombinierter Verbrauch im NEFZ-Zyklus: 2,8 l/100 km*
o CO2-Emissionen im NEFZ-Zyklus: 64 g/km*
o Rein elektrische Reichweite: 51 km
o Schnellladezeit: 2 Stunden, 45 Minuten

- Modernste Technologie lässt Herausforderungen des Alltags meistern:
zum Beispiel mit dem neuen Infotainment-System Touch Pro Duo mit zwei hochauflösenden Touchscreens

- Kunden haben beim Range Rover Sport die Wahl in einer breiten Motorenpalette: Vierzylinder, V6 und V8 - Benziner, Diesel und der neue Plug-in Hybrid*

- Neues Topmodell Range Rover Sport SVR* mit jetzt 423 kW/575 PS* sprintet in nur 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h

- Aufgefrischtes Karosseriedesign unterstreicht den dynamischen Modellcharakter

- Modelljahrgang 2018 des Range Rover Sport ab sofort bei den Land Rover-Händlern bestellbar - Preisliste beginnt bei 64.000,- Euro

Technik-Transformation im Range Rover Sport: Der britische Gelände-Sportler geht im Modelljahrgang 2018 als neuer Plug-in Hybrid* an den Start, der Elektro- und Benzinmotor in einem System vereint. Damit kommt der Range Rover Sport mehr denn je allen Anforderungen hinsichtlich Effizienz, Leistung und Flexibilität nach. Zugleich unterstreicht Jaguar Land Rover mit der Präsentation der PHEV-Version seine Elektrifizierungsstrategie: Ab 2020 werden alle Modellreihen der beiden britischen Premiummarken über eine elektrische Option verfügen. Der neue Plug-in Hybrid* krönt die Generation 2018 des Range Rover Sport - er ist jedoch nicht die einzige Innovation in der weltweit erfolgreichen Baureihe. So wurde das Topmodell Range Rover Sport SVR* leistungsmäßig nochmals aufgewertet, während zahlreiche Modifikationen das markante Karosseriedesign auffrischen und das Ausstattungsniveau weiter anheben. Aus den Neuerungen im Range Rover Sport ragt nicht zuletzt die Integration des hochmodernen Infotainment-Systems Touch Pro Duo heraus. Der Jahrgang 2018 des Range Rover Sport kann ab sofort bei den Land Rover-Vertragshändlern bestellt werden, wobei die Liste der unverbindlichen Preisempfehlungen bei 64.000,- Euro beginnt.

Während der Range Rover Sport als neuer Plug-in Hybrid* aktuellen Kundenwünschen nach höchstmöglicher Effizienz entgegenkommt, wendet sich die Flaggschiff-Version SVR* vornehmlich an besonders leistungsorientierte Käufer. Für diese Klientel steigerte die britische 4x4-Marke die Kraft des Range Rover SVR* noch einmal auf nun 423 kW bzw. 575 PS*, womit er den Thron als schnellster Range Rover aller Zeiten erklimmt. Allen Kunden des Erfolgsmodells kommen die weiteren Verbesserungen in der Modellgeneration 2018 des Range Rover Sport zugute: ein nachgeschärftes Karosseriedesign und neue Technologien für Komfort und Unterhaltung, angeführt vom hochmodernen Infotainment-System Touch Pro Duo.

"Als wir damit begannen, das Design des neuen Range Rover Sport zu konzipieren, war uns eins wichtig: Wir wollten seine sportliche Kompetenz bewahren und zugleich das Karosseriedesign weiterentwickeln. Die Integration designorientierter Technologien, wie unser neues Infotainment-System oder die LED-Scheinwerfer, zeigen unser Streben nach immer größerer Attraktivität für unsere Kunden." Gerry McGovern, Land Rover Chief Design Officer

Der Range Rover Sport ist eine echt britische Erfindung und ein britisches Produkt, das in aller Welt Erfolge feiert: Seit der Einführung der ersten Modellgeneration im Jahr 2004 wurde er rund um den Globus über 732.000 Mal verkauft. Mit seinem unübertroffenen Mix aus Souveränität, Dynamik und Leistung wurde er darüber hinaus in vielen Ländern zum Film- und Fernsehstar.

Als neueste Variante des Bestsellers bringt Jaguar Land Rover nun sein überhaupt erstes Plug-in Hybrid-Modell* in die Verkaufsräume. Der neue Range Rover Sport P400e verbindet das Beste aus zwei Welten: ein hochmoderner 2.0 Liter Vierzylinder Benziner aus der selbst entwickelten Ingenium-Reihe mit 221 kW/300 PS und ein 85 kW/116 PS starker Elektromotor*. Gemeinsam erzeugen die beiden Triebwerke eine Systemleistung von 297 kW/404 PS [1]*, die in gewohnter Manier permanent an alle vier Räder übertragen wird. Damit beschleunigt der neue Range Rover Sport als Plug-in-Hybrid* in 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h*. Eindrucksvolle 640 Nm Drehmomentmaximum* tun ein Übriges, dass die neue Modellversion mit einer hochmodernen Mixtur überzeugt: Dynamik und nachhaltige Leistung, ergänzt durch die traditionellen Land Rover-Werte Vielseitigkeit, Komfort und Souveränität.

Dank seines kombinierten Benzin-Elektro-Antriebs stößt der neue Range Rover Sport P400e im kombinierten NEFZ-Messzyklus gerade einmal 64 Gramm CO2 pro Kilometer aus*. Rein elektrisch kann der Range Rover Sport bis zu 51 Kilometer weit fahren. Erstmals haben Land Rover-Kunden damit die Möglichkeit zur emissionsfreien Fortbewegung - geräuschloses Dahingleiten in Komfort und Luxus, nachhaltig geprägtes Fahren auf jedem Terrain. Zugleich erhält der elektrische Range Rover Sport auf diese Weise Zugang zu Gebieten, die aufgrund der Luftqualität Beschränkungen unterliegen, zum Beispiel Innenstädte mit Citymaut.

Der Fahrer des Range Rover Sport Plug-in Hybrid* kann unter zwei Fahrmodi wählen:

1. Parallel-Hybrid-Antrieb* als Standardfahrmodus: Er kombiniert Benzin- und Elektroantrieb. Batterieladung und Kraftstoffverbrauch lassen sich mithilfe von zwei unterschiedlichen Funktionen des Lademanagements optimieren:

○ SAVE: verhindert, dass die Akkuladung unter einen zuvor gewählten Wert sinkt.
○ PEO (Predictive Energy Optimisation): Gibt man ein Ziel in das Navigationssystem ein, errechnet die Steuerung die verbrauchsgünstigste Kombination aus Elektro- und Benzinantrieb. Sie nutzt dabei auch GPS-Daten für die gewünschte Route, wie etwa Höhenwerte.

2. Elektroantrieb: Damit wird der Range Rover Sport rein elektrisch betrieben, mit Energie aus den Bordbatterien - die ideale Lösung, wenn emissionsfreie und geräuscharme Fortbewegung gefragt ist.

An die neue Antriebsart des Range Rover Sport wurde auch die Terrain Response 2-Steuerung angepasst. Sie erhielt eine neue Einstellung zur exakten und intelligenten Verteilung der Antriebskraft des Elektromotors. Schließlich besitzt dieser keine Schleichgeschwindigkeit, sondern stellt seine Leistung vom Start weg an allen vier Rädern zur Verfügung. Der Range Rover Sport profitiert von diesen Eigenschaften durch eine weiter ausgedehnte Bandbreite seiner Fähigkeiten, denn vor allem auf langsam absolvierten Passagen im Gelände eröffnen sich mit dem Elektroantrieb erweiterte Möglichkeiten der Kontrolle.

"Der neue Range Rover Sport schafft eine perfekt austarierte Balance aus dynamischen Fähigkeiten, Passagierkomfort und Effizienz. Die Einführung eines hochentwickelten Plug-in-Hybrid-Antriebs* stellt einen Wendepunkt in der Geschichte unseres Performance-SUV dar."

Nick Collins, Vehicle Line Director Jaguar Land Rover Als Energiespeicher verfügt der Range Rover Sport PHEV über eine Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie mit 13 kWh*. Den Land Rover Ingenieuren gelang bei der Unterbringung des Akkus eine Lösung, die das Platzangebot im Innenraum ebenso optimiert wie die Gewichtsverteilung. Während der 2.0 Liter Ingenium Benziner vorn längs eingebaut ist, befindet sich der 85 kW/116 PS* starke Elektromotor in der ZF-Achtstufenautomatik in der Fahrzeugmitte - neben dem integrierten 7-kW-On-board Charger. Den Zugriffspunkt für das Ladekabel finden die Nutzer an der Fahrzeugfront. Die Lithium-Ionen-Batterie mit prismatischen Zellen schließlich hat ihren Platz im Heck unterhalb des Kofferraumbodens.

Eine komplette Aufladung des Range Rover Sport vollzieht sich an einer geeigneten "Wall Box" mit 32 Ampere in gerade einmal zwei Stunden und 45 Minuten. An einer gewöhnlichen Haushaltssteckdose mit 10 Ampere benötigt das britische SUV über das serienmäßige Ladekabel siebeneinhalb Stunden, bis die Energiespeicher wieder voll sind - über Nacht in der heimischen Garage erhält der Hybrid eine volle Ladung.

Neben den wichtigen Neuerungen bei Antrieb und Technik zeichnet sich der Range Rover Sport im Modelljahrgang 2018 innen und außen mit einer Fülle weiterer Verbesserungen aus. So wurde das Karosseriedesign aufgefrischt und nachgeschärft - der Range Rover Sport zeigt optisch einen zusätzlichen Schuss Dynamik.

Von vorn fallen natürlich in erster Linie die neuen LED-Scheinwerfer ins Auge. Die hochmodernen schmalen Leuchten sitzen links und rechts des gleichfalls neu gezeichneten Kühlergrills. Abgerundet wird die modernisierte Fahrzeugfront mit einem neuen Stoßfängerdesign, das den Range Rover Sport gewollt aggressiver wirken lässt. Eine Besonderheit bei der neuen PHEV-Modellversion stellt der Zugang zum bordeigenen 7-kW-Ladegerät dar: Er befindet sich an der rechten Seite des Kühlergrills, verborgen hinter dem Land Rover-Logo.

Im Innern des Range Rover Sport der Generation 2018 setzt Touch Pro Duo die nachdrücklichsten Akzente. Das von den Entwicklern bei Jaguar Land Rover "Blade" genannte Infotainment-System repräsentiert eine der modernsten Lösungen des gesamten Marktes. Zwei hochauflösende 10-Zoll-Touchscreens bilden nun den Mittelpunkt des bewusst minimalistisch gehaltenen Interieurdesigns. Hier vereinen sich eine elegante futuristische Optik mit intuitiver Bedienung und höchster Funktionalität.

Zum umfangreich bestücken Konnektivitätspaket des Range Rover Sport zählen ferner bis zu 14 Anschlüsse für Mobilgeräte - darunter Haushaltssteckdosen zur Aufladung von Notebooks oder anderer Technik. Weiterhin verschafft der von Jaguar Land Rover entwickelte Activity Key dem Besitzer des Range Rover Sport einen Komfortgewinn, denn bei Sport-und Freizeitaktivitäten kann der übliche Fernbedienungsschlüssel im Wagen bleiben. Der Range Rover Sport wird dabei allein mit dem strapazierfähigen Activity Key ver- und entriegelt.

Im Range Rover Sport des Jahrgangs 2018 kommen noch weitere neue Technologien zum Einsatz:

- Gestensteuerung der elektrischen Sonnenblende: Der Sonnenschutz im Dach öffnet und schließt durch Gesten. Eine Wischbewegung mit der Hand vor dem Innenspiegel nach hinten bringt zusätzliches Licht in den Innenraum, eine Wischgeste nach vorn lässt die Sonnenblende wieder ausfahren.

- Erweiterter Anhängerassistent: Er übernimmt beim rückwärtigen Rangieren mit einem Anhänger die schwierige Aufgabe des Lenkens und Gegenlenkens. Der Pilot des Range Rover Sport muss lediglich am Drehregler des Terrain Response 2-Systems die gewünschte Richtung für sein Gespann wählen und sich auf Gas und Bremse konzentrieren, den Rest erledigt der Anhängerassistent.

- Pixel-LED-Scheinwerfer: Diese hochmoderne Technologie überzeugt mit enormer Leuchtstärke ohne Blendung des Gegenverkehrs, denn einzelne LEDs können hier gezielt ausgeblendet werden.

Liebhaber eines betont sportlichen SUV kommen schließlich mit dem Topmodell Range Rover Sport SVR auf ihre Kosten. In der überarbeiteten Modellversion stellt das Kraftpaket 423 kW/575 PS* Leistung und ein Spurtvermögen von 0 auf 100 km/h in 4,5 Sekunden zur Verfügung. Mit mehreren Änderungen am unverwechselbaren Karosseriedesign sticht der Range Rover Sport SVR auch visuell deutlich heraus - unter anderem zeigt er nun zahlreiche Elemente in Karbonoptik.

Der Range Rover Sport bleibt in der Modellgeneration 2018 ein durch und durch britisches Produkt. Entwickelt und gestaltet im Vereinigten Königreich, rollt das Dynamik-SUV im Land Rover-Stammwerk Solihull von den Fertigungsbändern. Bestellungen für den neuen Modelljahrgang sind ab sofort bei den Land Rover-Händlern möglich - die Auslieferungen sollen je nach Markt ab Ende 2017 beginnen.

[1] Verbrennungs- und Elektromotor erreichen ihre jeweilige Höchstleistung bei unterschiedlichen Motordrehzahlen.

*Emissions- und Verbrauchswerte Range Rover Sport

Range Rover Sport 2.0 SD4 (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 7,9 - außerorts 5,7 - kombiniert 6,5; CO2-Emission 172 g/km)
Range Rover Sport 3.0 TDV6 (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 7,8 - außerorts 6,4 - kombiniert 6,9; CO2-Emission 182 g/km)
Range Rover Sport 3.0 SDV6 (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 7,9 - außerorts 6,4 - kombiniert 7,0; CO2-Emission 185 g/km)
Range Rover Sport 4.4 SDV8 (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 10,8 - außerorts 7,6 - kombiniert 8,4; CO2-Emission 219 g/km)
Range Rover Sport 2.0 Si4 P400e (Kraftstoffverbrauch l/100 km kombiniert 2,8; CO2-Emission 64 g/km; Stromverbrauch kWh/100 km kombiniert 21)
Range Rover Sport 2.0 Si4 (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 11,2 - außerorts 8,1 - kombiniert 9,2; CO2-Emission 211 g/km)
Range Rover Sport 3.0 V6 Kompressor (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 13,4 - außerorts 8,4 - kombiniert 10,5; CO2-Emission 243 g/km)
Range Rover Sport 5.0 V8 Kompressor (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 18,0 - außerorts 9,9 - kombiniert 12,8; CO2-Emission 294 g/km)
Range Rover Sport 5.0 V8 Kompressor SVR (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 18,0 - außerorts 9,9 - kombiniert 12,8; CO2-Emission 294 g/km)

Verbrauchs- und Emissionswerte Discovery Sport, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover inklusive Supercharged-Modelle:
Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: Range Rover 5.0L V8 Supercharged: 12,8 – Range Rover Evoque eD4 Coupé: 4,2 l/100 km
CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 299 – 109 g/km

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar- und Land Rover-Vertragspartnern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Jaguar Land Rover Deutschland GmbH

Land Rover entwickelt und produziert seit 1948 4x4-Fahrzeuge, die sich weltweit mit ihrer Geländetauglichkeit und ihrer großen Bandbreite an Fähigkeiten einen unverwechselbaren Namen gemacht haben. Die Modellpalette umfasst die sechs Baureihen Discovery Sport, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport und Range Rover. Rund 80 Prozent der Produktion gehen in den Export in mehr als 170 Länder.


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neuerungen im Straßenverkehr 2018 - Alles auf einen Blick

, Mobile & Verkehr, KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Mit dem neuen Jahr treten auch einige neue Regeln und Vorschriften für Autofahrer in Kraft. Der drittgrößte deutsche Automobilclub KRAFTFAHRERSCHUTZ...

Neuer Opel-Performance-Sportsitz: Maßgeschneidert für Insignia GSi

, Mobile & Verkehr, Opel Automobile GmbH

Selbst entwickelt: Integralsitz mit Top-Seitenhalt und -Langstreckenkomfort ­Selbst gebaut: Wesentliche Teile kommen aus dem Opel-Werk Kaiserslautern AGR-zertifiziert:...

TÜV SÜD: So wird die Tanne sicher transportiert

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Ob Fichte oder Tanne – der Transfer nach Hause gelingt am sichersten im Kofferraum. Viele müssen aus Platzgründen den Baum auf dem Autodach mitnehmen....

Disclaimer