Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136327

Elite des Handwerksnachwuchses in Wiesbaden geehrt

Leistungswettbewerb 2009: 8 Bundessieger kommen aus Wiesbadener Kammerbezirk

(lifePR) (Wiesbaden, ) Im Rahmen des diesjährigen Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks wurden bei den Endausscheidung in Halle acht Bundessieger aus dem Bezirk der Handwerkskammer Wiesbaden ausgezeichnet. Fünf 1. Bundessieger, zwei 2. Bundessieger und ein 3. Bundessieger kommen aus Ober-, West- und Mittelhessen. Auf der traditionellen Kammersiegerehrung in Wiesbaden betonte Kammerpräsident Klaus Repp, dass dies ein Beleg dafür sei, "dass im Kammerbezirk leistungsfähige, begabte und erfolgsorientierte junge Menschen im Handwerk ausgebildet werden und dass wir hervorragende Ausbildungsbetriebe haben." Von den insgesamt 44 Kammersiegerinnen und Kammersiegern waren 23 auf Landesebene erfolgreich.

Karriere mit Lehre

Alle 44 Kammersiegerinnen und Kammersieger hätten gezeigt, dass Leistung sich lohne. "Davon", so Repp, "sollten Sie sich motivieren lassen, weiter an sich zu arbeiten, weiter Leistung zu zeigen und Ihre persönliche Karriere mit Lehre weiter voranzutreiben." Repp spornte die erfolgreichen Nachwuchshandwerker an, diese Auszeichnung als Verpflichtung anzusehen, das Wissen und Können anzuwenden und weiterzugeben.

Auszeichnung für Derix Glasstudios

Für ihre Ausbildungsleistung wurden die Derix Glasstudios aus Taunusstein ausgezeichnet. Das Unternehmen von Weltrang habe über Jahre hinweg auf allerhöchstem Niveau ausgebildet.

Seit 2007 stellt das Unternehmen jährlich einen Landessieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks. "Offenbar sind Sie in der Lage, junge Menschen zu Höchstleistungen anzuspornen und offenbar herrscht bei Ihnen ein Klima, das solche Ergebnisse fördert", so Repp. Die Ausbildungsleistung der Derix Glasstudios beschrieb Repp folgendermaßen: "Die Elite des Handwerksnachwuchses kommt aus der Elite der Handwerksbetriebe."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Nicht ohne Kostüm?

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Ohne Kostüme kein Karneval – und je kreativer das Outfit, desto besser. Fast alles ist erlaubt. Ein paar Grenzen sind den Jecken und Narren bei...

Karneval und Arbeit II

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Weiberfastnacht oder Rosenmontag ist ein kleines Bier mit den Kollegen oder ein Piccolo um 11:11 Uhr doch erlaubt, oder? Der Arbeitnehmer muss...

Karneval und Arbeit I

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

In Karnevalshochburgen führen der Karneval, Fastnacht oder Fasching zu Ausnahmesituationen, auch am Arbeitsplatz, während in anderen Regionen...

Disclaimer