Klimaschutz hat nie Urlaub

(lifePR) ( Bonn, )
Überschwemmte Altstädte, Stranderosionen oder der Rückgang schneesicherer Skigebiete – auch in den deutschen Reisezielen machen sich die Auswirkungen des Klimawandels bemerkbar. „Mehr denn je müssen sich Urlaubsregionen, Hotels oder Verkehrsunternehmen mit dem Klimawandel auseinandersetzen. Gerade in den letzten Jahren hat sich viel getan – im Großen wie im Kleinen“, sagt Reinhard Meyer, Präsident des Deutschen Tourismusverbandes e.V. (DTV). „Bestes Beispiel dafür ist der Tourismusverband Sächsische Schweiz, der eigens eine Nachhaltigkeitsbeauftragte eingestellt hat. Vorbildlich ist auch die Initiative KlimaTour Eifel, die zum Beispiel mit dem GästeTicket einen Anreiz bietet, vor Ort gratis und umweltschonend Bus und Bahn zu nutzen und Betriebe dazu ermuntert, sich als klimafreundliche Gastgeber zertifizieren zu lassen.“

Meyer betont: „Es gilt, die touristischen Anbieter in Deutschland unermüdlich für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und mit guten Beispielen anzuspornen. Nachhaltiger Tourismus schützt unser Klima. Deshalb ist Nachhaltigkeit keine Frage des Ob mehr, sondern vor allem des Wie. Touristische Regionen die über Verwaltungsgrenzen zusammenarbeiten sind dabei im Vorteil.“ Zwei Bundeswettbewerbe zum Nachhaltigen Tourismus haben >> 2013 und >> 2017 bereits gute Beispiele aus Deutschlands Reiseregionen aufgespürt. Außerdem zeigt der >> Praxisleitfaden „Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus“, wo touristische Destinationen ansetzen können. Alle drei Projekte hat der DTV mit dem Bundesamt für Naturschutz und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit durchgeführt.

Zusatzinformation:
Eine >> Kurzbefragung von Destinationsmanagementorganisationen zeigt, wie der Praxisleitfaden angekommen ist und wo noch Handlungsbedarf besteht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.