lifePR
Pressemitteilung BoxID: 735794 (Dethleffs GmbH & Co.KG)
  • Dethleffs GmbH & Co.KG
  • Arist-Dethleffs-Straße 12
  • 88316 Isny im Allgäu
  • http://www.dethleffs.de

Die neuen Trend T und I bekommen weiteren Zuwachs

Neuer Grundriss Trend T/I 6617 EB zur CMT - Beliebter Einzelbetten-Grundriss unter 7 m und 3.5 t zulässige Gesamtmasse - Große Heckgarage

(lifePR) (Isny im Allgäu, ) Zur CMT bekommen die im Modelljahr 2019 überarbeiteten Trend integrierten und teilintegrierten Modelle mit dem Trend T und I 6617 EB weiteren Zuwachs. Dieser Grundriss ist Dethleffs Fans bereits aus der Baureihe Globebus bekannt. Es handelt sich dabei um einen beliebten, kompakten Einzelbetten-Grundriss auf 696 cm Gesamtlänge, unter 3,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse und mit einer voluminösen Heckgarage, in die dank großzügiger Zuladungsreserven auch allerhand sperrige Urlaubsutensilien gepackt werden können. Dank der größeren Maße des Trend Aufbaus kommt das großzügige Raumgefühl des Grundrisses noch mehr zur Geltung. Im Vergleich zum Trend T/I 6717 EB, ebenfalls ein Einzelbetten-Fahrzeug der beleibten Reisemobil-Baureihe mit denselben Maßen, wartet der neue T/I 6617 EB mit einem größeren Badezimmer inklusive Duschkabine auf und vermittelt beim Eintritt ins Fahrzeug dank einer freien Blickachse ein offeneres Raumgefühl. Optional kann der Teilintegrierte mit einem weiteren (Hub-)Einzelbett geordert werden. Beim Integrierten ist ein Hubbett für zwei Erwachsene serienmäßig an Bord. Den neuen Grundriss gibt es als Teilintegrierten zum Preis von 48.499,- Euro und als Integrierten für 58.999,- Euro.

Neu im Modelljahr 2019:

Trend I und Trend T mit neuem frischem Look im Interieur – Weniger Holzdekor, mehr Akzente – Mehr Grundrisse – Facelift des Außendesigns für Integrierte

Der Trend hat sich zum Bestseller im Dethleffs Reisemobilprogramm entwickelt. Kein Wunder, denn der Trend überzeugt mit Qualität und vielen Ausstattungsmerkmalen, wie der verrottungssicheren Lifetime-Smart Konstruktion, die in seiner Preisklasse alles andere als selbstverständlich sind. Im neuen Modelljahr wurden die Teilintegrierten und Integrierten der beliebten Baureihe überarbeitet. Sie präsentieren sich frischer und moderner. Im Interieur wurde das warme Holzdekor Topaz Apfel an einigen Stellen reduziert und durch ein neues Absatzdekor in einem natürlichen Grau ersetzt. Ein besonderer Hingucker sind dabei die neuen Dachschrankklappen, deren Holzfarbe fließend in ein helles Grau übergeht. Der PVC-Boden erstrahlt nun in einem hellen Holzton und trägt zum frischeren, modernen Look bei. Detailverbesserungen und zusätzliche, praktische Accessoires wie das Multiflex-Schienensystem in der Küche runden das Interieur perfekt ab. Von außen zeigen sich die Integrierten mit dem neuem Dethleffs Familiengesicht, das sie sich beim Globebus abgeschaut haben und das sich auch in der neuen Baureihe Pulse widerspiegelt.

Für Reisemobilisten mit viel Liebe zu außergewöhnlichen Details ist das Designpaket für die T- und I-Modelle des Trend eine schicke Option. Auch bei diesem wurde das Interieur durch weitere Holzreduzierung aufgepeppt. Passend zum Holzton Virginia Eiche gibt es hier im Wohnbereich einen PVC in heller, grauer Naturton-Optik und im Schlafbereich einen hellen, warmen Holzton. Die Dachschrankklappen sind in Hellgrau Hochglanz gehalten und mit braunem Absatzdekor und einem Chromkeder versehen. Damit erstrahlt das Interieur noch edler und macht den Trend noch trendiger. Sowohl beim serienmäßigen Trend als auch beim Designpaket gibt es jeweils eine neue Wohnwelt. Damit stehen beim Trend zwei und beim Trend mit dem optionalen Designpaket sogar drei Stoffvarianten zur Auswahl. 

Auch die Auswahl an Grundrissen wurde bei den Trend I und T um neue Varianten erweitert und bei einem bestehenden Grundriss an der Aufteilung gefeilt. Den neuen Trend gibt es als Teilintegrierten zum Preis ab 47.499,- Euro und als Integrierten zum Preis ab 57.999,- Euro.

Erwin Hymer Group

Die Erwin Hymer Group vereint Hersteller von Reisemobilen und Caravans, Zubehörspezialisten sowie Miet- und Finanzierungsservices unter einem Dach. Die Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2017/18 mit ihren weltweit mehr als 7.300 Mitarbeitern und rund 62.000 Freizeitfahrzeugen einen Umsatz von 2,5 Mrd. Euro. Zur Erwin Hymer Group gehören die Reisemobil- und Caravanmarken American Fastbacks, Buccaneer, Bürstner, Carado, Cliffride, Compass, Dethleffs, Elddis, Eriba, Etrusco, Hymer, Niesmann+Bischoff, Laika, LMC, Roadtrek, Sunlight und Xplore, die Reisemobilvermietungen Best Time RV, McRent, und rent easy, der Fahrwerkspezialist Goldschmitt, der Zubehörspezialist Movera, der Zeltcaravan-Hersteller 3DOG camping sowie das Reiseportal freeontour.

Grundrisse

Zu dem auf der CMT neu vorgestellten Grundriss T/I 6617 EB bereichern im neuen Modelljahr 2019 drei weitere Grundrisse die Trend Baureihe. Der Kleinste im Bunde mit einer Länge von 660 cm ist der T/I 6557 DBM mit einem Queensbett und großem Badezimmer. Auf Wunsch kann hier beim T-Modell ein zusätzliches Hub-Einzelbett über der Sitzgruppe geordert werdet. Die beiden anderen neuen Grundrisse sind alle 740 cm lang und warten mit einer gemütlichen Lounge-Sitzgruppe mit Polstern in Couch-Optik auf. Dusche und Toilettenraum liegen hier gegenüber und lassen sich zu einem großen Raumbad verbinden und das Schlafzimmer mittels Schiebetüre vom vorderen Bereich abschirmen. Der T/I 7057 DBL ist dabei die Queensbett- und der T/I 7057 EBL die Einzelbetten-Variante.

Dethleffs GmbH & Co.KG

"Nicht ohne meine Familie!" beschloss Arist Dethleffs im Jahre 1931 und kon-struierte den ersten Caravan Deutschlands, von ihm damals noch "Wohnauto" genannt, weil der Skistock- und Peitschenfabrikant seine Familie auf langen Ge-schäftsreisen bei sich haben wollte. Das Wort "Freizeit" kannten bis dahin nur wenige, Familienurlaub war ein Privileg und der Tourismus steckte noch in den Kinderschuhen. Mit der Erfindung des Dethleffs Caravans begann eine neue Ära, vor allem für das Unternehmen, das sich irgendwann ganz der Caravan- und später auch der Reisemobil-Produktion verschrieb.

Der Pioniergeist des Firmengründers, Arist Dethleffs, ist auch heute noch im Unternehmen spürbar. Er steckt in der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Baureihen, in unzähligen Innovationen und natürlich auch im Herzen der Cam-ping-Geschichte: der Familie. Seit der ersten Stunde ist das Unternehmen fest mit dem Standort Isny im Allgäu verbunden und behält mit seiner Positionierung als "Freund der Familie" den Markenkern immer im Blick.

Dethleffs ist ein Unternehmen der Erwin Hymer Group.