Sonntag, 22. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 668817

Bluthochdruck ist auch Frauensache

Berlin, (lifePR) - Lange galten Bluthochdruck (Hypertonie) und Herzinfarkt als typisch männliche Leiden. In mittleren Jahren erkranken Frauen tatsächlich seltener an Bluthochdruck als Männer: In der Altersgruppe der 40- bis 49-Jährigen haben noch deutlich mehr Männer als Frauen eine Hypertonie, wie Daten des Robert Koch-Instituts zeigen. Doch danach holt das weibliche Geschlecht auf. In der Altersgruppe der 60- bis 69-Jährigen überholen die Frauen dann die Männer: Fast 55 Prozent der Seniorinnen haben eine Hypertonie. Bei den männlichen Altersgenossen sind es etwas weniger, nämlich knapp 52 Prozent. Ein unbehandelter Bluthochdruck kann gefährlich werden. Was Betroffene tun können, erfahren Sie in der aktuellen Ratgeber-Ausgabe des AOK-Medienservice (ams).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Studie: Seniorenresidenzen 2018

, Gesundheit & Medizin, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Wer sich im Alter in den eigenen vier Wänden nicht mehr wohlfühlt und die nötigen finanziellen Mittel hat, für den sind Seniorenresidenzen eine...

Nur noch 0,1 Prozent* pro Euro ab 60.000 Euro Abrechnungsvolumen

, Gesundheit & Medizin, Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH

Für die komfortable Abrechnung von Pflegedienstleistung­en über die Onlineplattform des DMRZ (Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH) werden die...

ICE AESTHETIC enters the UK – Medizinische Kryolipolyse in London

, Gesundheit & Medizin, ICE AESTHETIC GmbH

Nicht nur in Deutschland erfreut sich die innovative Behandlungsmethode der Kryolipolyse wachsender Beliebtheit. Im Vereinigten Königreich ist...

Disclaimer