Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65408

Entfernungspauschale

ADAC: Steinbrück auf dem Holzweg / Automobilclub fordert Rückkehr zur alten Regelung

(lifePR) (München, ) Die heute vom Bundesfinanzminister Peer Steinbrück zum Auftakt der mündlichen Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht vorgebrachte Begründung zur Abschaffung der Entfernungspauschale wird vom ADAC aufs schärfste zurückgewiesen. "Es ist unerträglich, wenn Haushaltsprobleme auf dem Rücken der Autofahrer, die ohnehin schon durch hohe Steuern gebeutelt sind, ausgetragen werden. Mit dieser Erklärung befindet sich der Finanzminister auf dem Holzweg", so ADAC-Vizepräsident für Verkehr Ulrich Klaus Becker.

Der Automobilclub fordert die schnellstmögliche Rückkehr zur alten Regelung vor dem Jahr 2007. "Die jetzige Regelung ist ungerecht und widerspricht jeglicher Gleichbehandlung. Alles andere als eine Anrechnung ab dem ersten Kilometer ist nicht akzeptabel", so Becker. Nach Ansicht des ADAC sind Arbeitswegkosten rein beruflich veranlasst und müssen daher abzugsfähig sein.

Seit der Kürzung der Pauschale im Januar 2007 können Pendler die Kosten für den Arbeitsweg erst ab dem 21. Kilometer steuerlich geltend machen. "Millionen Pendler traf die Reduzierung der Entfernungspauschale mit voller Wucht, sie haben nun Einbußen von oft mehreren Hundert Euro im Jahr zu verkraften", so Becker weiter.

Angesichts der überproportional zu den sonstigen Lebenshaltungskosten gestiegenen Mobilitätskosten fordert der ADAC sogar eine angemessene Erhöhung der Kilometerpauschale. Becker: "Die Schmerzgrenze bei vielen Autofahrern ist längst überschritten. Wenn das so weitergeht, wird Autofahren zum unbezahlbaren Luxusgut. Die Politik muss dringend ein Zeichen setzen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

TÜV SÜD Service Center: Modernes Ambiente und kürzere Wartezeiten

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Egal ob Plaketten für die Hauptuntersuchung, Schadenbegutachtung oder Fahrzeugänderungen, in den TÜV SÜD Servicecentern (TSC) erhalten Autobesitzer...

Land Rover: Nachfolger des legendären Defender kommt erst 2021

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Fans des legendären Land Rover Defender müssen noch ein paar Jahre warten, bis der Nachfolger des von 1948 bis Anfang 2016 gebauten Geländewagens...

Rapper McFitti liebt Radfahren und Golf GTI

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Der in Berlin lebende deutsche Rapper McFitti liebt im Verkehr die langsame und schnelle Fortbewegung gleichermaßen. In seinem Berliner Kiez...

Disclaimer