Mediation - integrierte Mediation: Nachhaltige Streitbeilegung

Online-Infoveranstaltung zum berufsbegleitenden Fernstudium am 10. Februar 2021

Mediation - Konflikte besser lösen, Bildquelle: Андрей Яланский - stock.adobe.com
(lifePR) ( Koblenz, )
Am Mittwoch, den 10. Februar 2021 findet um 18:00 Uhr ein Webmeeting zum berufsbegleitenden Fernstudium Mediation – integrierte Mediation statt. Alle Interessierten können sich bequem von zu Hause oder aus dem Büro einloggen und sich ausführlich über das Weiterbildungsprogramm informieren: Studiengangsleiter und ehemaliger Richter Arthur Trossen stellt das Mediationsverfahren vor und erläutert Ablauf und Organisation des Studienangebots. Wer teilnehmen möchte, loggt sich zur Online-Info-Veranstaltung am 10. Februar ein unter: https://t1p.de/f8r7.

Ebenso besteht die Möglichkeit sich telefonisch einzuwählen unter: 02195 / 9449 964 unter Angabe der PIN: 277 158 850.

Weitere Informationen auch unter: www.zfh.de/zertifikat/mediation/

Fachkompetenzen erweitern

Das Interesse an Mediation ist groß – sowohl bei Menschen, die Kompetenzen im Umgang mit Konflikten erwerben möchten als auch bei Parteien die ihre streitigen Auseinandersetzungen friedfertig und nachhaltig lösen möchten. Die Besonderheit einer Mediation liegt darin, dass der Mediator als außenstehender Dritter die Parteien dabei unterstützt einvernehmliche Lösungen selbst zu erarbeiten. Dies gelingt dadurch, dass die Hintergründe des Konflikts in Gegenwart des Mediators erörtert und Interessen geklärt werden: Oft kommt es dazu, dass die eine Partei erstmals die Haltung der Gegenpartei versteht. Mediation wird daher auch als Vermittlung oder Verstehensvermittlung bezeichnet.

An wen richtet sich das Studienangebot?

Das berufsbegleitende Fernstudium Mediation – integrierte Mediation richtet sich an Juristen, Coaches, Psychologen, Sozialarbeiter oder etwa Finanzdienstleister, die Fachkompetenzen ihres ausgeübten Ursprungsberufes mit den Werkzeugen der Mediation ergänzen möchten. Auch Führungskräfte und Personalverantwortliche in Unternehmen oder Lehrer in Schulen können mit Mediationskompetenzen nicht nur Konflikte lösen, sondern können sie von vorneherein vermeiden. Mediation spricht zum einen Personen an, die Mediation als eine Grundlage für ein neues Dienstleistungsangebot erlernen und die Durchführung von Mediationen professionell anbieten möchten. Darüber hinaus, richtet sich das Angebot auch an Interessierte, die erfahren möchten, was genau Mediation ist: Sie wollen die Kompetenz der Mediation für sich und ihr soziales und berufliches Umfeld nutzen und auch selbst besser mit Konflikten umgehen können.

Neue Broschüre

Wer sich im Vorfeld der Info-Veranstaltung einen ersten Überblick über die Studieninhalte, die Zielsetzung und das Ausbildungskonzept verschaffen möchte, kann sich die neue Broschüre zum Fernstudium anschauen: Sie steht als PDF zum Download unter https://www.zfh.de/mediation_broschuere/ zur Verfügung oder kann unter fernstudium@zfh.de kostenlos angefordert werden.

Das zfh bietet das Fernstudium Mediation – integrierte Mediation in Kooperation mit dem Verein Integrierte Mediation e.V. an. Fernstudieninteressierte können sich beim zfh online anmelden: www.zfh.de/anmeldung/

Weitere Informationen: www.zfh.de/zertifikat/mediation/

und www.in-mediation.eu
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.