WeberHaus stellt neues Ausstellungshaus sunshine in Rheinau-Linx vor

Neue Hauskonzeption bietet noch mehr Möglichkeiten

WeberHaus stellt neues Ausstellungshaus sunshine in Rheinau-Linx vor (lifePR) ( Rheinau-Linx, )
Am Unternehmensstandort vom Fertighaushersteller WeberHaus in Rheinau-Linx steht seit Anfang Mai 2019 ein neues Ausstellungshaus. Das Haus aus der Baureihe sunshine verfügt mit knapp 150 Quadratmetern über ausreichend Wohnfläche und überzeugt durch eine moderne und funktionale Architektur. Perfekt zugeschnitten auf die Bedürfnisse einer jungen Familie bietet das Haus neue Zonen des Wohnens, wie flexible Arbeitsbereiche, Rückzugsorte oder kommunikative Bereiche für Familie und Freunde. Natürlich darf eine intelligente Haussteuerung, die das Eigenheim zu einem vernetzen Wohnort macht, nicht fehlen. Denn Selbstentfaltung und Digitalaffinität sind bei vielen jungen Menschen von großer Bedeutung. Zudem ist das neue sunshine ein KfW-Effizienzhaus 40 Plus und somit besonders energieeffizient. Künftige Bauherren können sich so über die Vorteile der KfW-Förderung mit einem Tilgungszuschuss von bis zu 15.000 Euro freuen.

Rein ins Eigenheim

Es gibt viele Gründe, ein Haus zu bauen. An erster Stelle steht meistens der Wunsch, in den eigenen vier Wänden zu leben. Auch in jungen Jahren wollen viele Menschen raus aus der Miete und sich ein Zuhause nach den eigenen Vorstellungen erschaffen. „Ziel war es, im neuen Haus ein Wohnkonzept zu realisieren, das zu den Bedürfnissen junger Paare passt. Deshalb haben wir die Wünsche der Mitte 20- bis Ende 30-Jährigen ganz genau betrachtet und herausgefunden, dass Flexibilität, Kreativität und Digitalität – die Vernetzung von digital und analog – eine wichtige Rolle spielen. Auf dieser Grundlage haben wir schließlich das Haus konzipiert, gebaut und eingerichtet“, so Klaus-Dieter Schwendemann, Marketingleiter bei WeberHaus. Dabei wurde großen Wert darauf gelegt, Räume neu zu denken und Freiräume für Menschen zu schaffen. „Das neue sunshine ist ein Wohnkonzept der vielen Möglichkeiten. Es erlaubt eine besondere Flexibilität beim kreativen Gestalten des eigenen Zuhauses. Denn dank seiner multifunktionalen Zonen lässt es sich einfach an unterschiedliche Lebensentwürfe und Wohnvorstellungen anpassen“, sagt Architekt Clemens Hartmann. So gibt es im Ausstellungshaus flexible Bereiche für das soziale Leben, die mobile Mediennutzung und den individuellen Rückzug: Homeoffice oder Chill out am Sitzfenster, Lesen oder Fitness im Hobbyzimmer oder einfach Kochen mit Freunden im offenen Küchenbereich – hier ist alles möglich.

Modernes Dach und ganz viel Holz

Zum modernen Look des zweigeschossigen Hauses trägt maßgeblich das Satteldach ohne Dachüberstand mit außermittigem First bei. Aufgelockert wird das Erscheinungsbild durch den Außenputz in einem hellbraunen Erdfarbton und durch die partielle Holzschalung. Passend darauf abgestimmt wurden die natürlichen Holzfenster in Eiche-Lasur und die Haustür aus Eiche. Ein Highlight ist das große Sitzfenster auf der rechten Giebelseite – sowohl von innen als auch von außen ein gemütliches Plätzchen zum Entspannen. Ein Carport, ebenfalls aus hellem Holz, grenzt direkt an das Ausstellungshaus an. Das Dach des Carports wurde verlängert und dient so auch als Vordach des Hauseingangs – optimal gelöst! Für mehr Unabhängigkeit und Nachhaltigkeit sorgt die Ladestation für das Elektro-Auto. Zudem können auch E-Bikes direkt im Carport aufgeladen werden. Geht man um die Hausecke gelangt man auf die herrliche Terrasse mit Holzdeck und elektrisch ausfahrbarer Markise. Der Lounge-Bereich mit Palettenmöbel liegt eine Ebene tiefer. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die harmonische Farbgebung in Kombination mit den Betondachsteinen in mattem Granit und den Holzelementen dem Einfamilienhaus ein einladendes und modernes Aussehen verleiht.

Schöne Details zum Wohlfühlen

Das sunshine, welches in der Inspirationswelt World of Living besichtigt werden kann, bietet mit seinen rund 150 Quadratmetern und dank cleverer Planung seinen Bewohnern viel Platz. Eine Sitznische mit integriertem Stauraum inklusive Schuhregal unter der Podesttreppe ist platzsparend und stylisch. In der gegenüber liegenden offenen Garderobe finden Jacken und Schals ihr Plätzchen. So bleibt die Diele immer aufgeräumt. Ebenfalls praktisch und unverzichtbar ist der Abstellraum. Mit beinahe raumhohen Regalen wird die Fläche ideal ausgenutzt. Zentrum des Hauses ist der über 50 Quadratmeter große Wohn-Essbereich mit offener Küche. Hier findet alles Platz, was das soziale Leben ausmacht. Zwei Fenstertüren und ein großes bodentiefes Fenster öffnen den Raum zur Südseite und lassen reichlich Tageslicht herein. Der offene Wohn-Essbereich ist großzügig, hell und gemütlich eingerichtet – hier fühlt man sich einfach wohl. Eine Stahlstütze mit LED-Beleuchtung verleiht dem Raum einen Hauch Industrial-Style. Auch am Sitzfenster finden sich LED-Leuchten, die gerade in den Abendstunden besonders schön zur Geltung kommen. Für heiße Sommertage gibt es eine Wärmeschutzverglasung und von außen sorgt ein Zipscreen für Beschattung. Beim Thema Bodenbelag hat man sich für einen pflegeleichten Vinylboden in Beton-Optik entschieden. Die Küche in der Trendfarbe Schwarz verfügt über einen Kochtresen und ist mit hochwertigen Geräten ausgestattet. Die Oberflächen sind aus mattem, stahl-ähnlichem Dekor. Ein perfekter Ort, um den Alltagsstress hinter sich zu lassen und gemeinsam mit Familie oder guten Freunden ein leckeres Essen zu zaubern. Über die Sprachsteuerung schnell die Lieblingsmusik aufdrehen, während man am Tablet das Rezept nachschlägt. Ein Hingucker im Küchenbereich sind die zeitlosen und zugleich modernen Metro-Fliesen in Weiß, die eine ganze Wand schmücken. Kleiner Tipp: Welche Küche zu den eigenen Ansprüchen optimal passt, lässt sich am besten bei einer Beratung im Küchenatelier von WeberHaus in Rheinau-Linx herausfinden. Des Weiteren befinden sich im Erdgeschoss ein Gäste-WC mit blauen Mosaikfliesen sowie der Technikraum.

Offen und lichtdurchflutet

Dank zwei übereinander angeordneten Dachfenstern führt eine hell erleuchtete Podesttreppe in Faltwerkoptik ins Obergeschoss. Hier sind alle Räume bis unter den First offen und sorgen so für ein einzigartiges Raumgefühl. Das Familienbad verfügt über einen Doppelwaschtisch, eine große Fliesendusche, edle Badezimmermöbel sowie über ein WC, das sich hinter einem Raumteiler versteckt. Armaturen und Sanitär-Accessoires in mattem Schwarz und weiße Mosaik-Fliesen sorgen für das gewisse Extra. Eine dekorative Fototapete mit Badesee-Motiv bietet erfrischende Kontraste. Das Kinderzimmer wurde in einen bunten und aufregenden Dschungel verwandelt: Eine Hängeleiter führt zu einem versteckten Kissenlager, auf der Teppichinsel werden die Entdecker von großen Textil-Blättern geschützt und zum Schlafen geht es in ein Baumhaus. Für das optimale Spielerlebnis ist das Kinderzimmer mit ökologischen Teppich-Fliesen ausgestattet. Auch die restlichen Räume, außer dem Duschbad, haben einen umweltfreundlichen und strapazierfähigen Teppichboden. Gegenüber vom Kinderzimmer befindet sich das Hobbyzimmer. Hier können sich die Bewohner frei entfalten: An der Fitness-Station kann trainiert werden, die Kissenlandschaft lädt zum Musikhören, Musizieren oder einfach nur zum Herumlümmeln ein, während die Arbeitsecke mit Schreibtisch als kleines Homeoffice dient. Cooler Eycatcher ist der Basketballkorb. Mit dem Softball lassen sich hier lässig Körbe werfen. Natürlich kann der Raum auch als zweites Kinderzimmer genutzt werden. Der Schlafbereich der Eltern verfügt über ein offenes Regalsystem mit Vorhang. Ein zarter Beigeton verleiht dem Raum zusätzlich Wärme.

So geht Energiesparen richtig

In Sachen Energieeffizienz und Haussteuerung ist das neue Ausstellungshaus hervorragend aufgestellt. Beginnend bei der ökologischen Gebäudehülle ÖvoNatur Therm, die effektiv vor Hitze, Kälte, Lärm und Feuer schützt. Sie spart so viel Energie ein, dass jedes WeberHaus auf Bodenplatte bereits in der Standardausführung die Voraussetzungen für ein KfW-Effizienzhaus 40 erfüllt. In Verbindung mit dem innovativen Haustechnik-Konzept „Home4Future“ von WeberHaus erreicht das Einfamilienhaus sogar den Status von einem KfW-Effizienzhaus 40 Plus. Auf dem Dach befindet sich eine Photovoltaik-Anlage mit 20 Modulen (6,2 kWp) und im Technikraum steht der Batteriespeicher mit einer Leistung von 10,2 kWh. Die Frischluft-Wärmetechnik ist sparsam und mit Kühlfunktion, Feinfilter und einer BUS-Schnittstelle ausgestattet. Zudem verfügt die Heiztechnik über einen CO2-Sensor, dank dem bei verbrauchter Luft automatisch frische Luft zugeführt wird – wirklich clever. Aber das ist noch nicht alles: Ausgestattet mit WeberLogic 2.0 und myHomeControl wird der Neubau zu einem intelligenten Smart Home mit hohem Komfortfaktor. So wird das Energiemanagement kinderleicht. Am Tablet, Smartphone oder Touch-Bildschirm im Flur können Raumtemperaturen individuell geregelt werden und Visualisierungen zeigen den Luftaustausch, Batteriestatus, PV-Ertrag sowie den Energieverbrauch an. Dank der eingebundenen Wetterstation werden beispielsweise Markise sowie Raffstores bei Wind und Regen eingefahren. Zudem ist eine automatische Beschattung je nach Sonnenstand und Jahreszeit möglich. Somit nimmt das Haus Prozesse ab, wodurch Energie eingespart und das Wohnen komfortabler wird. Auch der Sicherheitsaspekt kommt nicht zu kurz. Von unterwegs kann auf die Außenkameras und Video-Sprechanlage zugegriffen werden. So sieht man jederzeit, wer sich gerade vor dem Haus befindet und kann sogar die Haustüre öffnen, wenn zum Beispiel das Kind die Schlüssel vergessen hat. Fensterkontaktschalter sind nicht nur zum Energiesparen sinnvoll, sondern bieten auch Sicherheit. Nachts oder in Abwesenheit schlägt das System beim Öffnen eines Fensters Alarm: alle Raffstores fahren hoch, sämtliche Lichter gehen an, die Musikanlage gibt einen ohrenbetäubenden Signalton von sich und eine Push-Nachricht informiert den Hausbesitzer über den Vorfall. Die Haussteuerung WeberLogic 2.0 nutzt bei der Kommunikation mit den einzelnen Elementen den etablierten EnOcean-Funkstandard. Damit ist ein reibungsloser Informationsaustausch sichergestellt. Selbstverständlich lassen sich Raffstores, Lichter, Musik und vieles mehr auch über den Sprachassistenten Alexa und Siri steuern. Die Anbindung an Apple HomeKit ist ebenfalls möglich. Dank der intuitiven App im bekannten Apple-Design kann das komplette Haus mit nur einem Fingertipp gesteuert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.