Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 887496

Vision Electric Super Conductors GmbH Morlauterer Str. 21 67657 Kaiserslautern, Deutschland http://www.vesc-superbar.de/
Ansprechpartner:in Frau Svenja Grundheber

Weltweit Spitze in Rheinland-Pfalz

Ministerin Daniela Schmitt besucht Innovationsführer für die Energiewende

(lifePR) (Kaiserslautern, )
Kaiserslautern, gelegen im Herzen der Pfalz, gilt mit zwei Fraunhofer Instituten, dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, sowie der Technischen Universität und der Hochschule Kaiserslautern als aufstrebender Technologiestandort mit einer regen Start-Up Szene.

Vision Electric Super Conductors (VESC) ist eines dieser erfolgreichen jungen Unternehmen und gehört bereits heute zur Weltspitze im Bereich der Anwendung supraleitender Stromtransportsyssteme. Hochtemperatur-Supraleiter bestehen aus speziellem keramischem Material und leiten sehr große Mengen Strom über beliebige Strecken verlustfrei. Hierfür müssen diese bei -196 Grad Celsius mit flüssigem Stickstoff oder Wasserstoff gekühlt werden.   „Nur mit Supraleitern kann die Energiewende gelingen. Supraleiter sind sehr kompakt, haben deutlich geringere Emissionen und stellen eine wesentlich kleinere Belastung für die Umwelt dar als normale Erdkabel. Das ermöglicht schnellere Planungs- und Genehmigungsverfahren, sodass wir unser Netz deutlich schneller ausbauen können“ erläutert Dr. Wolfgang Reiser, Geschäftsführer der Vision Electric Super Conductors GmbH.

Anlässlich der zunehmenden Bedeutung der Supraleitertechnologie und erster Erfolge in der kommerziellen Anwendung, besuchte Daniela Schmitt, rheinland-pfälzische Ministerin für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, am 12.11.2021 das Unternehmen Vision Electric Super Conductors GmbH um sich über das Potenzial und die Anwendungsmöglichkeiten der Supraleitung zu informieren.

„Unternehmen wie diese sind der Beleg dafür, dass wir in Rheinland-Pfalz technologisch in der ersten Liga spielen und unsere Politik der Wirtschaftsförderung mit einem breiten Netzwerk an Partnern und Investoren Früchte trägt. Wir positionieren unser Land erfolgreich im Wettbewerb der Regionen um Sichtbarkeit, Investoren und Fachkräfte“, erklärte Daniela Schmitt. So wurde der weltweit erste Demonstrator einer modularen supraleitenden Stromschiene in Rheinland-Pfalz, in einer Chlorelektrolyse in einem großen Chemiewerk am Rhein getestet.

Supraleiter sind prädestiniert für den Einsatz in der stromintensiven Industrie, aber auch für Rechenzentren, deren Anzahl und Stromverbrauch immer weiter nach oben gehen. So waren Vertreter des Unternehmens eingeladen, im Rahmen des Global Summit des Open Compute Projects im Silicon Valley, das Potenzial von Supraleitern mit den dort ansässigen großen Technologieunternehmen zu erörtern. Diese Unternehmen bauen und betreiben einen signifikanten Teil der weltweiten Rechenzentren.

Mit Supraleitern lässt sich die Energiewende meistern und Stromnetze zukunftssicher ausbauen. Diese Erkenntnis setzt sich zunehmend auch in der Politik und bei den Stromnetzbetreibern durch. Im Februar 2022 erstellte die VESC, im Auftrag eines deutschen Übertragungsnetzbetreibers, eine Studie über den Einsatz von supraleitenden Gleichstromleitungen im Gigawattbereich. Die Ergebnisse werden im Rahmen der ZIEHL-Tagung, der bedeutendsten Tagung zum Thema Supraleiter im deutschsprachigen Raum, vorgesellt. Diese findet vom 04. bis 05. April in Berlin statt.

Website Promotion

Website Promotion

Vision Electric Super Conductors GmbH

Die 2013 gegründete Vision Electric Super Conductors GmbH (VESC), Kaiserslautern, entwickelt supraleitende Stromschienensysteme für den Transport großer Strommengen auf niedrigem Spannungsniveau. Unsere Vision ist es, mit supraleitenden Stromtransportsystemen, die Elektrifizierung der Welt auf ein höheres und effizienteres Niveau zu heben. Supraleiter tragen durch ihre Effizienz zu einer nachhaltigen Umwelt für uns und die folgenden Generationen bei.

VESC Produkte ergänzen die konventionelle Hochstromschienentechnologie. VESC konzentriert sich auf Anwendungsprojekte, die im Hinblick auf Energieeffizienz , Bauaufwand und Personenschutz besondere Anforderungen an Stromschienensysteme stellen. Der Unternehmensgründer, Dr. Wolfgang Reiser, gehört zu den anerkannten Experten für Hoch- stromversorgungssysteme und war Gründer und Miteigentümer der Technologieunternehmen für Hochstromanwendungen, der Vision Electric GmbH und der EMS Elektro Metall Schwanenmühle GmbH.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.