Badezimmer Trend N°1: Farbe im Bad

Neue Töne fürs Badezimmer

Farbe im Bad (lifePR) ( Lindau, )
Jahrzehnte lang wurde das Badezimmer in gedeckten Farben gehalten, weiße Keramik war Standard und Badarmaturen in Chrom füllten wahrscheinlich 99 % unserer Bäder. Damit soll nun Schluss sein - Experten verraten: es kommt Farbe ins Bad!

Der ISH 2019 zufolge - Internationale Leitmesse für Sanitärtrends - gestaltet sich das individuelle Bad ab 2019 bunter und damit wohnlicher. Farbe soll in Zukunft als bewusstes Gestaltungsmittel eingesetzt werden. Die größten Farbtrends wurden vom 11. bis zum 15. März 2019 in der ISH-Trendshow "Pop up my Bathroom" in Frankfurt präsentiert. Wie die Branche die wichtigsten Farbtrends aus dem Messe-Trendbuch Color Section umsetzt, hat Splash Bad sich genauer angesehen.

Ton-in-Ton
Eine mutige Farbwahl funktioniert, wenn mit Ton-in-Ton Farbkonzepten gearbeitet wird. Eine Farbe übernimmt hier die Vorherrschaft in der Gestaltung. Ziel ist es, trotz der knalligen Farben dennoch eine ruhige Ausstrahlung zu vermitteln. Das erweiterte Systemprogramm Sys30 von burgbad möchte Entscheidungsschwierigkeiten bei der Farb- und Oberflächengestaltung im Bad vermeiden und zur idealen Lösung auch die perfekte Farbe präsentieren.

Ganz cool in Schwarz
Modern, edel und elegant - der Einsatz schwarzer Elemente im Badezimmer gilt weiterhin als ein klares Statement von Individualität. Ob schwarze Armaturen, Badmöbel oder Fliesen - die Möglichkeiten scheinen unbegrenzt. Bette zum Beispiel setzt mit den Badewannen und Waschtischen der Serie Betteloft Ornament auf farbliche Kontraste und geometische Formen. Hüppe wiederum macht mit den mattschwarzen Duschabtrennungen der Black Edition im Industrie-Look auf sich aufmerksam. Und VitrA verwendet die schwarze Farbe für die Waschtischunterschränken und Waschbecken der Serie Frame.

Goldene Akzente
Ein ganz anderes Gestaltungsmittel, das in Zukunft Farbe, aber auch Wärme ins Bad bringen soll ist Gold. Gold setzt optische Glanzlichter und fungiert als Highlight in der Badgestaltung. Im Trend liegt, Waschschalen mit echtem Blattgold zu beschichten oder die Wände in Goldfarbe zu streichen. Die Badserie Villeroy & Boch Finion setzt Goldelemente bewusst ein, um dem Raum eine warme, elegante Stimmung zu verleihen.

Pastelltöne liegen im Trend
In Zukunft sollen auch sanfte Farbtöne immer beliebter werden. Beispielhaft sind die WC-Betätigungsplatte TECEsquare in rosé und die rosanen Waschbecken Artis von Villeroy & Boch. Pastelltöne, Rosa, Mint oder ein helles Blau an der Wand wie bei der Badmöbelkollektion LUNA von heibad setzten farbige Akzente und lassen den Raum freundlicher wirken.

Geben den Farb-Ton an: Badewannen
Auch Badewannen dürfen in Zukunft farbiger werden. Mit den BetteLux Oval Couture Badewannen setzt Bette dem Ganzen die Krone auf. In trendigem Grau sowie Pastelltönen in Grün und Rosa bezieht Bette seine Badewannen zusätzlich mit farbigem Funktionsstoff, der schön anzufassen ist und dem Bad einen wohnlichen Touch gibt. "Satin Blue" nennt Bette den traumhaft, sanften Blauton seiner BetteLux Oval Silhouette und für Abenteurer bringt die waldgüne Farbe "Forest" etwa auf der Wanne BetteLux Shape Urwald-Feeling ins Badezimmer.

Kontrast zu starken Farbtönen: Grau
Grau avanciert mit neuen Schattierungen als Modefarbe schlechthin zum neuen Weiß im Bad. Dass Grau auch als echtes Kombinationstalent eingesetzt werden kann, zeigt beispielsweise die Badmöbelserie XSquare von Duravit. Auberginefarbene Badmöbel werden hier mit einer goldenen Wand und farbigen Badaccessoires kombiniert. Die graue Betonwand inmitten des Raumes scheint die verschiedenen Farben auf ihre ganz eigene Weise miteinander zu verbinden. Wenn eine lange Haltbarkeit und eine neutrale Ausgangsbasis erwünscht sind, liegt die Farbe Grau wie im Designkonzept KERAMAG VariForm nach wie vor im Trend.

Comeback: Brauntöne
Natürlichkeit, Neutralität und Wärme - das wird im Bad mit der Farbe Braun assoziiert. Beispielhaft sind die Badmöbel EDITION LIGNATUR und die bronzefarbenen EDITION 400 Armaturen von KEUCO. Ganz nach dem Motto: "Bloß keine langweiligen Reinfarben wählen", wird es immer moderner, unterschwellige Brauntöne elegant zu kombinieren.

Königsdisziplin: Farbkombinationen
Mehrere Farben so zu kombinieren, dass sich ein harmonisches Gesamtbild ergibt, ist und bleibt Königsdisziplin. Farbkombinationen wie die rote Squaro Edge Badewanne und die gelben Waschtische der Artis Waschbecken, beides von Villeroy & Boch, lassen das Bad lebendig, spannend und frisch erscheinen. Mit den individuellen WC-Sitzen von HARO kann man seinen Mut zu Mustern und Farbe auch ganz flexibel ausprobieren.

Mut zur Farbe
Farbe im Bad weckt verschiedene Assoziationen: elegant, modern, hip, verspielt oder romantisch. Zudem bringt sie mehr Persönlichkeit ins Bad. Fakt ist dennoch, dass der Klassiker Weiß nach wie vor das europäische Badezimmer dominiert. Kontrastprogramm bieten die Trends 2019 zur Farbe im Bad mit ein und derselben Botschaft: Mehr Mut zur Farbe im Bad!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.