Dienstag, 21. November 2017


Medientage München: Media Women Connect - Mehr Frauen in verantwortliche Positionen!

Die 31. MEDIENTAGE MÜNCHEN finden vom 24. bis 26. Oktober 2017 im Internationalen Congress Center München (ICM) der Messe München statt

Immenstadt am Alpsee, (lifePR) - Mehr Frauen in verantwortliche Positionen! Ob in Redaktionen oder auf dem Regiestuhl, als Kreative und Digital Strateginnen, Abteilungsleiterinnen oder im Vorstand. Das sind Forderungen der acht Frauennetzwerke, die sich zu Media Women Connect zusammengeschlossen haben.
Die sich auch in der Abschlussrunde des runden Tischs von Kulturstaatsministerin Grütters mit dem Motto „Weil es 2017 ist …!“ wiederfinden.

Frauenförderung heißt auch Mentoring.

Und so reiht sich das neu aufgelegte Mentoring-Programm für Künstlerinnen und Kreative des deutschen Kulturrats in die Riege zahlreicher anderer Frauenförderungsprogramme ein.

Die Netzwerke von Media Women Connect haben zum Thema Mentoring bereits einiges zu bieten.

Auf der Bühne geht es daher um Förderprogramme und Mentoring innerhalb der Netzwerke und im allgemeinen. „Warum brauchen wir Mentoring? Wer profitiert davon? Sind solche Aktivitäten nicht bloß „Seilschaft“ und „Vetternwirtschaft“ 2.0?“

Frauenfrühstück

Auch dieses Jahr heißt es wieder: Vitaminanstoß! Netzwerken beim Frühstück, sponsored by Sky um 09.00 Uhr.

Eine ehemalige Mentee, jetzt selber Mentorin des Sky Women Network, wird ab 9:30 Uhr auf der Bühne Rede und Antwort stehen zum Nutzen und Erfolg bzw. warum sie sich selber als Mentorin einsetzt.
Um dabei zu sein, genügt es, sich ein Messeticket für den 24. Oktober zu buchen: TICKET.

Agenda

Nach einer Einführung zum Thema: „Was ist Mentoring eigentlich und wozu ist es gut?“ stellen sich die 8 Frauennetzwerke und ihre Frauenförderprogramme kurz vor. Anschließend geht es in lockerer Reihenfolge weiter mit folgenden Beiträgen:

Impulse, Karrierecoaching, Lebensberatung? Was Mentees wirklich erwarten.
Die Teilnehmerinnen des aktuellen Mentoring-Programms berichten (BJV)

#DMW – Empowerment durch digitale Gruppen und den Austausch im Netzwerk.
Beate Mader präsentiert Möglichkeiten und Highlights des digitalen Netzwerkens (DMW)

Realitycheck – wird man vom Mentee automatisch zur Mentorin?
Kathrin Buchner im Gespräch mit Christina Knorz, Chefredakteurin Nordbayerischer Kurier (proQuote)

„Mix & Match“ – Wie finden Mentee und Mentorin zusammen?
Verena Weihbrecht, Mentoring-Koordinatorin, redet über die Arbeit hinter einem Mentoring-Programm (BPW)

Ist Mentor sein ein zweiter Job?
Interview mit Gunda Achterhold zum Aufgabenfeld Mentorin (JB)

Sparking change: sparkx – Das Leadership-Programm für Frauen in Medienunternehmen.
Nadja Radojevic spricht über die Chancen und Erfolge (WIFT)

What works? – Wie steht die autodidaktische Regisseurin Dagmar Hirtz zu Wo-Mentoring? Wird es überhaupt gebraucht?
Margret Run interviewt die Regisseurin, Produzentin und Kinobetreiberin.(ProQuoteRegie)

Verhandlungstango – Mentoring mit Damenwahl
Claudia Kimich gibt Power und macht Mut. (webgrrls)

Wie Mentoring das Medien-Startup „Deine Korrespondentin“ auf die Erfolgsspur brachte
Gründerin Pauline Tillmann gibt einen Erfahrungsbericht (MWC)

Den Abschluss bildet die Keynote von Heidi Stopper.

Der Medienfachkongress wurde im Jahre 1987 ins Leben gerufen, um dem Fachpublikum die Möglichkeiten des damals jungen privaten Rundfunks und die Potenziale der Kabelnetze in Deutschland aufzuzeigen.

Seit ihrem Start haben sich die MEDIENTAGE kontinuierlich weiterentwickelt.

Mit den MEDIENTAGEN wurde eine Plattform geschaffen, um für wichtige medienspezifische Fragestellungen eine Fachdiskussion anzustoßen. Das Themenspektrum war von Anfang an breit gefächert und reicht von aktuellen medienpolitischen Aspekten über die Werbung, die Vermarktung, neue Angebotsformen und Fragen der Programmqualität bis hin zum Jugendschutz.

Mit dem dreitägigen Branchenhighlight ging der Aufstieg des Medienstandorts Bayern Hand in Hand. Von 1987 bis einschließlich 1998 veranstaltete die Münchner Gesellschaft für Kabelkommunikation (MGK) den Kongress.

Seit 1999 führt die DVB Multimedia Bayern GmbH, welche im März 2007 in „Medientage München GmbH“ umbenannt wurde, die Veranstaltung der MEDIENTAGE MÜNCHEN durch. Die begleitende Kongressmesse, ehemals DigitalSigns, ist seitdem integraler Bestandteil der MEDIENTAGE MÜNCHEN, die alljährlich im Oktober stattfinden.

Was als Treffen privater Rundfunkpioniere begann, hat sich in den letzten Jahren zu einem führenden Branchentreff dieser Art in Europa entwickelt. Heute gehören die MEDIENTAGE MÜNCHEN mit über 6.000 Teilnehmern aus dem In- und Ausland, mehreren Hundert akkreditierten Journalisten, über 500 Referenten und mehr als 90 Einzelveranstaltungen zu den wegweisenden Veranstaltungen für die Medien- und Kommunikationsfachwelt.

Spitzenmanager und Medienprofis analysieren die Schlüsseltrends der Medienbranche. Es treffen sich Experten aus Fernsehen, Hörfunk, Print und Mobilkommunikation, Spezialisten aus den Bereichen Internet und Multimedia ebenso wie Werbeprofis, Medienpolitiker sowie Filmschaffende. Die Eröffnungsveranstaltung, an der die Top-Player der Medienwirtschaft teilnehmen, bildet zusammen mit weiteren Gipfelveranstaltungen eine der meistbeachteten Diskussionsrunden in der Medienszene. Der gesellschaftliche Höhepunkt des dreitägigen Medienevents ist die glanzvolle „Nacht der Medien“, das Get Together der MEDIENTAGE MÜNCHEN.

Veranstalter des Kongresses ist die Medientage München GmbH. Die MEDIENTAGE MÜNCHEN werden unterstützt vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM)
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Ramona Kramp - Coaching.Seminare.Training

Gesucht - Gefunden - Gebucht - Ein Unternehmen ohne Kunden ist wie eine 
Pralinen-Schachtel ohne Inhalt "Zahlende Kunden sind für jedes Unternehmen das Lebenselixier" – ohne dieses ist alles nichts…

Ein positives Image ist für Ihr Unternehmen der Grundstein für einen erfolgreichen Verkauf Ihrer Produkten und Ihrer Dienstleistung!

Kundengewinnung über einen gezielten Imageaufbau - Mit dem Ziel:
Erstplatzierungen bei den Suchmaschinen, wie z.B. Google.

Unabhängigkeit erzielen bei: Google & Co.
Vor der Konkurrenz gefunden in den Suchmaschinen und im SocialWeb gefunden werden.
Kundenbindung, Wertsteigerung Ihrer Firma (Wer einen sicheren Kundenstamm hat, erhält eine höhere Geschäftsbewertung)

Umsatzsteigerung um Minimum 25 % innerhalb kurzer Zeit

Konstante Beratung und Coaching bis zur Zielerreichung

Coaching - Beratung: Imageaufbau - Präsenzpflege im Internet und SocialWeb für Unternehmen, Macher, Visionäre, Kreative

Ramona Kramp & Team in Bayern und dem Allgäu
Nehmen Sie jetzt Kontakt unter:
eMail: beratung@saraha-social-web.de
Skype sarahasocialweb

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer