Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 910680

Niedersächsische Landesforsten Bienroder Weg 3 31806 Braunschweig, Deutschland http://www.landesforsten.de
Ansprechpartner:in Herr Michael Rudolph +49 5323 9361280

Aus anderen Teilen der Welt zum Workcamp nach Wildemann

Landesforsten und IJGD bieten jungen Gästen "Nachhaltigkeit und Ökologie im Harz"

(lifePR) (Seesen / Clausthal, )
Ein Workcamp der Internationalen Jugend-Gemeinschaftsdienste (IJGD) ist ab Samstag in Wildemann zu Gast bei den Niedersächsischen Landesforsten. Die zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind zwischen 16 und 25 Jahre alt und wollen bis zum 26. August 2022 in den Forstämtern Seesen und Clausthal arbeiten. Sie kommen aus Belgien, Frankreich, Italien, Spanien, England, Mexiko, der Türkei und Deutschland. Sie übernehmen Aufgaben bei der Waldpflege, unterhalten Erholungseinrichtungen und engagieren sich für den Natur- und Artenschutz.

Förster Silas Tepper leitet die Försterei Lautenthal im Forstamt Seesen und betreut das abwechslungsreiche Arbeitsprogramm. Ziel des IJGD-Workcamps ist es, über die persönlichen Kontakte verschiedene Kulturkreise kennen zu lernen. „Mit ihrer praktischen Arbeit tragen die zwölf Freiwilligen dazu bei, dass junge Laubbäume gepflegt werden und wir Gewässer naturnah gestalten können. Beim Bau jagdlicher Einrichtung lernen sie handwerkliche Fertigkeiten und Hintergründe unseres Wildtiermanagements kennen“, beschreibt Förster Silas Tepper Inhalte des Workcamps. Aber nicht nur die Harzer Natur und der bewirtschaftete Wald profitieren vom Einsatz der jungen Gäste. „Viele touristische Einrichtungen müssen instandgesetzt werden. Wir werden Sitzbänke, Schutzhütten und Wanderschilder reparieren und somit den Waldbesuchern eine besser Infrastruktur bieten“, ergänzt Silas Tepper.

Besonderen Wert legen die Landesforsten auf nachhaltiges Handeln, praktische Naturschutzarbeit und Verständnis für die historische Entwicklung der Harzer Wälder. Dies spielt auch im Forstamt Seesen eine große Rolle. Deswegen wird das Workcamp gezielt auch dort eingesetzt. Der Schutz von Lebensräumen bei gleichzeitige schonender Bewirtschaftung sei im Harz Tradition. „Nachhaltige Forstwirtschaft unter strengen ökologischen Auflagen, wie wir sie praktizieren, ist heute noch längst kein weltweiter Standard“, betont der Leiter des Forstamtes Seesen, Henning Geske. Dieses unterstützt auch finanziell seit vielen Jahren den IJGD-Einsatz im Oberharz. „Als Landesforsten wollen wir einen kleinen Beitrag zum internationalen Verständnis untereinander leisten. Die jungen Gäste tragen den Gedanken der Nachhaltigkeit in ihre Länder und helfen mit, Waldbewirtschaftung als Gemeinwohlaufgabe zu verstehen“, sagt Henning Geske.

Das Wanderheim des Harzklubs in Wildemann ist drei Wochen lang die neue Heimat für die jungen Gäste aus Europa. Ihren Aufenthalt organisieren sie im Rahmen eines kleinen vorgegebenen Budgets selbst. Vom Einkaufen über Kochen bis zum Abwaschen und Aufräumen wird alles in eigener Zuständigkeit übernommen.

Project:

The forest areas in the Upper Harz region are not only nature reserves, they are also recreational spaces. As large, connected planes of trees and forests, they are very important for protectingthe climate. In this camp, you will be helping with nature and environmental protection tasks and thereby contributing to the conservation of habitats for (rare) plants and animals and restoring the balance of nature. Your group’s tasks will include taking care of young deciduous trees, constructing ‘natural’ water ecosystems, repairing park benches, huts and hiking signs, and building hunting facilities. You will work in alternating small groups which will allow you to get an insight into the ecological, economic and social duties of forestry.

Website Promotion

Website Promotion
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.