Bayern setzt auf Bio – Franken und Ostbayern treiben die Entwicklung voran

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Größte Bio-Messe der Welt: die BIOFACH in Nürnberg. Bayern will im Markt der Biolebensmittel die Produktionskapazität bis 2020 verdoppeln.      Foto: obx-news/NürnbergMesse
(lifePR) ( Nürnberg/Regensburg - obx, )
Bayern will bis zum Jahr 2020 die Produktion an Biolebensmitteln verdoppeln, das ist Ziel der bayerischen Staatsregierung. Motoren dieser Entwicklung: der Großraum Nürnberg und Ostbayern.

Drei der bisher zertifizierten fünf Öko-Modellregionen Bayerns sind hier angesiedelt: der Landkreis Neumarkt, die Stadt Nürnberg mit den Landkreisen Nürnberger Land und Roth sowie die Steinwald-Allianz in der Oberpfalz. Vor allem der Raum Nürnberg ist ein Motor für mehr Bio in Bayern. Hier entstand bereits vor einiger Zeit das Projekt "Ökomodellregion Nürnberg". Mitgetragen wird das Projekt unter anderem von der Metropolregion Nürnberg und von der NürnbergMesse, die einmal im Jahr zum Schaufenster der weltweiten Bio-Bewegung wird: Der Messe BIOFACH.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.