Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 882578

Motor Presse Stuttgart Leuschnerstr. 1 70174 Stuttgart, Deutschland http://www.motorpresse.de
Ansprechpartner:in Herr Axel Mörer-Funk +49 711 1821289

Allwetterreifen: Ein guter Kompromiss

Markenreifen erreichen gute Fahrleistungen im Winter und Sommer

(lifePR) (Stuttgart, )
Mit Blick auf milde Winter greifen immer mehr Autofahrer zu Allwetterreifen. Doch ist man gut beraten, wenn man auf den Wechsel von Sommer- und Winterreifen verzichtet? Die Zeitschrift AUTO STRASSENVERKEHR erklärt die Vor- und Nachteile von Ganzjahresreifen und worauf man achten sollte. Besonders bei Klein- und Kompaktwagen der Polo- und Golf-Klasse sind die Allrounder sehr begehrt. Ihre Vorteile liegen auf der Hand: Der kosten-, arbeits- und zeitintensive Wechsel zwischen Sommer- und Winterreifen entfällt, es muss kein Platz fürs Einlagern eines zweiten Rädersatzes frei gehalten oder bezahlt werden.

Winterreifenersatz? Zumindest alle Marken-Allwetterreifen sind mit dem Schneeflocken-Symbol gekennzeichnet und deshalb auch bei Schnee zugelassen. Und in der Tat gleichen die Leistungen der Ganzjahresreifen eher einem Winterreifen. Sie haben eher ein grobes Profil, die Gummimischung ist eher weicher, um auch bei tiefen Temperaturen Grip zu erzeugen. Zudem verfügen sie über bewegliche Profilblöcke, die sich mit der losen, kalten Oberfläche einer schneebedeckten Fahrbahn verzahnen. Entsprechend sind die Ergebnisse im einem Vergleichstest von AUTO STRASSENVERKEHR mit einem Seat Leon. Winterreifen der Größe 205/55 R 16 kommen auf Schnee bei minus 10 Grad im Schnitt nach 28,4 m zum Stehen, M+S-Reifen nach 32,1 m, Sommerreifen erst nach knapp 53 m. Das zeigt:

Sommerreifen unterlegen: Weil die Allwetterreifen eher Winterreifen ähneln, ist die Laufoberfläche grober und nicht so flächig wie bei Sommerreifen. Die Folge: Rollwiderstand und damit der Spritverbrauch sind höher. Zugleich sind die Bremswege auf trockener Fahrbahn im Sommer länger. So steht der Seat Leon mit Sommerreifen (205/55 R 16) aus Tempo 100 (bei 25 °C) nach 38,2 m, mit M+S-Reifen verlängert sich der Bremsweg auf 42,3 m, mit Winterreifen auf 42,6 m. Auf nasser Fahrbahn steht das Auto aus Tempo 80 bei 25 °C mit Sommerreifen nach 34,3 m, mit M+S-Reifen nach 35,2 m, mit Winterreifen nach 36,2 m. Die Unterschiede sind also gering.

Fazit: Der Allwetterreifen ist ein Kompromiss, der von der Fahrperformance bis hin zum Spritverbrauch Zugeständnisse einfordert. Doch in Sachen Fahrdynamik und Sicherheit lassen sich die Nachteile durch die Verwendung guter Markenfabrikate und die schlaue Wahl der Reifendimension minimieren. Wer einen etwas breiteren Reifen wählt, der noch zulässig ist, hat noch einmal deutlich bessere Fahreigenschaften auf Schnee im Winter und im Sommer auf trockener und nasser Fahrbahn.

Website Promotion

Website Promotion
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.