Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 904463

Kirsch Import e. K. Mackenstedter Str. 7 28816 Stuhr, Deutschland http://kirschwhisky.de
Ansprechpartner:in Frau Tanja Bempreiksz +49 4206 305360
Logo der Firma Kirsch Import e. K.

Hingesetzt: Der dänische Whisky Stauning kreiert Single Malt mit Designerstuhl und mundgeblasenem Glas für fast 10.000 Euro

(lifePR) (Stuhr, )
Die preisgekrönte dänische Whisky-Destillerie Stauning stellt ihren bisher teuersten, auf 250 Stück limitierten Single Malt vor, der in Deutschland zu einem Preis ab 9.855 Euro zu haben ist - inklusive eines neu angefertigten Whisky-Stuhls des verstorbenen dänischen Designers Finn Juhl.

Die kreativen Whisky-Macher der westjütländischen Whisky-Brennerei Stauning gehen eine unkonventionelle Zusammenarbeit ein und bringen ihren bisher teuersten Whisky auf den Markt: den speziellen Single Malt Stauning "Whisky Chair" Peat. Es werden nur 250 Flaschen hergestellt. Jede Flasche ist hierzulande exklusiv über das Finn Juhl Händlernetz erhältlich und kostet ab 9.855 Euro, je nach Materialauswahl. Um den edlen Tropfen stilecht genießen zu können, gibt es zu jeder Whiskyflasche einen besonderen Designerstuhl, der von dem dänischen Möbelarchitekten Finn Juhl entworfen und ebenfalls auf 250 Stück limitiert wurde.

Finn Juhl ist eine der bekanntesten Persönlichkeiten des dänischen Designs und steht für mehrere zeitlose Klassiker. Im Jahr 1948 entwarf er den Whisky-Stuhl, der zum Trinken von Whisky gedacht ist und einen kleinen ausklappbaren Tisch enthält. Der Stuhl wurde seinerzeit als zu extravagant empfunden und ging deshalb nicht in Produktion. Hans Henrik Sørensen, Mitbegründer von House of Finn Juhl, erklärt:

"Für uns ist es einfach außergewöhnlich, dass Finn Juhl einen Stuhl entworfen hat, in den ein Glas Whisky auf diese Weise integriert ist. Das sagt alles, was man über ihn wissen muss. Er hat frei entworfen, ohne an den kommerziellen Aspekt seiner Kreationen zu denken."

Als das House of Finn Juhl beschloss, den Stuhl wieder auf den Markt zu bringen, lieh es sich den Prototyp des Stuhles aus dem Jahr 1948 von dem japanischen Professor und Möbelsammler Noritsugu Oda. Auf diese Weise konnte der Stuhl vermessen und mit Finn Juhls ursprünglichen Entwurfszeichnungen verglichen werden.

Die 250 Stühle werden nummeriert und zusammen mit dem limitierten Whisky von Stauning sowie einem mundgeblasenen Whisky-Glas des dänischen Glasbläsers Mikkel Yerst ihren Käuferinnen und Käufern übergeben. Alex Munch, Mitbegründer von Stauning Whisky, sagt dazu:

"Es ist kein Geheimnis, dass wir alles lieben, was mit Whisky zu tun hat. Als wir die Gelegenheit bekamen, einen Whisky für einen Whisky-Stuhl zu entwickeln und zu produzieren, konnten wir unmöglich Nein sagen. Es gibt auch eine besondere lokale Bedeutung, da House of Finn Juhl unser Nachbar in Ringkøbing ist."

Bei der Sonderedition handelt es sich um einen torfigen Single Malt Whisky, der in Amarone-Weinfässern gereift ist, einem italienischen Rotwein aus dem Valpolicella-Gebiet in Venetien. Die limitierte Menge von 250 Flaschen ist wie die sie begleitenden Stühle durchnummeriert. Alex Munch begründet die Kooperation folgendermaßen:

"Wir haben eine lange Geschichte mit Finn Juhl - als Prinz Henrik uns 2016 besuchte, saßen wir in Finn Juhl Stühlen und hatten eine schöne Whisky-Verkostung. Es ist die perfekte Ergänzung für beide Unternehmen, weil wir beide stark in Westjütland verwurzelt sind und wir beide Menschen ansprechen, die Qualität genießen."

Über Stauning

Stauning Whisky wurde von neun Freunden mit verschiedensten beruflichen Hintergründen gegründet - vier Ingenieure, ein Helikopterpilot, ein Arzt, ein Lehrer, ein Koch und ein Metzger, vereint durch die Leidenschaft für Whisky und mit dem Ziel, die Grenzen der Whisky-Herstellung zu erweitern, um Whiskys mit dänischem Charakter zu kreieren. In der Kombination herkömmlicher und neuer Methoden entstehen an der dänischen Westküste Whiskys aus regionalem Getreide, gemälzt auf dem Malzboden der Destillerie. In 24 kleinen Kupferbrennblasen wird dort über offenem Feuer destilliert, was den Whiskys komplexere Noten, mehr Gewicht und Charakter verleiht.

Website Promotion

Website Promotion

Kirsch Import e. K.

Kirsch Import kennt die Spirituosen-Branche seit 46 Jahren. Das Familienunternehmen aus Stuhr in der Nähe von Bremen hat sich früh auf das Premium-Segment spezialisiert. Über 4.000 hochwertige Spirituosen, darunter Deutschlands umfangreichstes Portfolio im Bereich Single Malt, verwaltet in zweiter Generation Christoph Kirsch.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.