Was macht jetzt Rosana, die gehörlose Komikerin?

Interview mit der gehörlosen Komikerin Rosana, alias Simone Lönne, auf www.deafservice.de

Rosana, alias Simone Lönne (lifePR) ( Röthenbach, )
Wegen Corona gab es viele Einschränkungen und alle Theaterauftritte wurden abgesagt. Auch das Projekt der berühmten gehörlosen Komikerin Rosana, alias Simone Lönne, wurde auf Eis gelegt.

Im Interview erfahren wir, wie sie die Coronazeit im Kreis ihrer Familie in Frankreich verbracht hat. Was ursprünglich als Besuch bei der Familie geplant war, endete nach drei Tagen mit Ausgangssperre.

Sie hat sich als Gehörlose genug über Corona informiert gefühlt. „Ich las in Google, in Facebook. Meine Eltern und meine Freunde berichteten mir in regelmäßigen Abständen, was gerade in Deutschland los war. In Frankreich hatte ich keinen Fernseher, keine Zeitung, aber Dank Social Media war ich genügend informiert.“

„Weitaus mehr Sorgen bereitete mir, wie ich nach Hause kommen konnte. Alle Züge, alle Busse, alle Flüge waren stillgelegt. Alle Grenzen waren dicht“, so Lönne. Erst nach acht Wochen kehrte sie auf abenteuerliche Weise über die Schweiz nach Deutschland zurück.

Die gelernte Erzieherin und Krankenpflegerin befindet sich momentan beruflich in einer Orientierungsphase und überlegt, wie und wo sie freiberuflich arbeiten kann. Mit fast 50 Jahren möchte sie ihr Wissen und Lebenserfahrungen weitergeben.

Das Interview von Judit Nothdurft ist auf dem Portal für Hörbehinderte www.deafservice.de als Experteninterview zu lesen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.