Vibrapad – das Weckkissen für Hörbehinderte

Interview mit dem Erfinder von Vibrapad Jürgen Günther auf www.deafservice.de

Jürgen Günther (lifePR) ( Röthenbach, )
Seit März dieses Jahres ist ein neues Vibrationskissen mit dem Namen Vibrapad auf dem Markt, das Hörbehinderte und Gehörlose sanft durch Vibration aus dem Schlaf weckt. Vibrapad wird unter dem Bettlaken direkt auf der Matratze des Nutzers platziert und verrutscht nicht so leicht wie die herkömmlichen Weckhilfen. Die Vibration findet direkt am Körper statt und der Schlafende wird zuverlässig geweckt.

Die 30x40x2cm große Vibrationsmatte wiegt nur 250 Gramm und der Nutzer kann über eine App die gewünschten Weckzeiten einstellen.

„Ein erster Prototyp, den ich baute, bestand noch aus einer alten Decke, doch selbst diese konnte bereits sehr gute Ergebnisse erzielen. Vom ersten Prototyp bis zum fertigen Produkt hat es ca. 18 Monate gedauert“, so der Erfinder Jürgen Günther.

Das Produkt wird in Frankfurt in einer Werkstatt hergestellt, die sich um die Reintegration von psychisch kranken Menschen auf den Arbeitsmarkt kümmert.

Wenn Vibrapad gut am Markt ankommt, wird auch eine mobile Variante für Urlaube oder Reisen entwickelt.

Das Interview von Judit Nothdurft ist als Experteninterview auf dem Portal für Hörbehinderte und Gehörlose publiziert www.deafservice.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.