Selbstverteidigungskurs der gehörlosen Frauen wird auch im Kinofilm „Macho Man 3“ gezeigt

Abwehrmöglichketen wurden von gehörlosen und CODA (Child of deaf adult) Frauen dargestellt.

Filmteam von "Macho Man 3" im Sportstudio Althof
(lifePR) ( Röthenbach, )
Seit Mitte 2020 laufen die Dreharbeiten zum Nürnberger Kultfilm „Macho Man 3“. Unter der Regie des 27-jährigen Davide Grisolia, der auch schon den zweiten Teil gedreht hat, wird der Aktionstreifen an unterschiedlichen Lokationen gedreht.

Am 28.08.21 liefen die Dreharbeiten im Sportstudio Althof in Nürnberg. An diesem Abend standen im Fokus die Szenen eines Selbstverteidigungstrainings speziell für gehörlose Frauen. Alle Szenen wurden mit gehörlosen und Coda (Child of deaf adult) Frauen dargestellt. Die gebärdensprachliche Übersetzung für den Dreh hat Judit Nothdurft übernommen.

Seit 2014 werden jährlich im Sportstudio Althof in Nürnberg, nach dem Konzept der Unternehmerin und Dozentin Judit Nothdurft, Selbstverteidigungskurse für gehörlose Frauen angeboten. Peter Althof und seine Teamkollegen zeigen bei diesen Kursen grundlegende Techniken und situationsbezogene Abwehrgriffe. Gehörlose Frauen erlernen im Rahmen des Kurses den eigenen Körper zur Selbstverteidigung wirkungsvoll einzusetzen sowie gefährliche Situationen zu erkennen, vermeiden oder entschärfen.

Dem Drehbuchautor und Regisseur Davide Grisolia und dem Hauptdarsteller Peter Althof war es wichtig, diese Szenen auch im „Macho Man 3“ zu zeigen. Der Kinofilm mit einer Länge von über 100 Minuten Spielzeit soll voraussichtlich im Sommer 2022 Premiere feiern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.