Ein roter Faden durch die Ausstellung - die UN-Behindertenrechtskonvention

Interview zur Ausstellung "BarriereSprung" mit Brigitte Korn, Museumsleiterin des Erlanger Stadtmuseums auf www.deafservice.de

Brigitte Korn; Fotorechte:Erich Malter (lifePR) ( Röthenbach, )
Als eines der ersten Ausstellungshäuser bundesweit setzt sich das Erlanger Stadtmuseum thematisch und umfassend mit „Behinderung“ auseinander. Bis 06. Januar 2020 wird im Rahmen der Ausstellung „BarriereSprung“ die Vielfalt dieses Thema durch fünf Jahrhunderte präsentiert.

Bei den interaktiven Stationen können sich die Besucher mit Augenbinde und Taststock durch die Ausstellung bewegen und dabei völlig neue Eindrücke zu gewinnen. Sie können die Kommunikation mit Brailleschrift oder die Verständigung mit dem Fingeralphabet und der Gebärdensprache ausprobieren.

„Die Reaktionen sind äußerst positiv. Viele Besucherinnen und Besucher, ob mit oder ohne Beeinträchtigung, sind verblüfft von der enormen Vielfalt des Themas. Die Resonanz zeigt, dass es uns erfreulicherweise gelungen ist, Berührungsängste mit einer vermeintlich „schwierigen“ Materie abzubauen“, so Brigitte Korn, Museumsleiterin.

Die Ausstellung „BarriereSprung“ ist komplett barrierefrei sowohl für Rollstuhlfahrer, wie auch für blinde Besucher. Für Gehörlose werden Führungen mit Gebärdensprachdolmetscher angeboten. Alle Haupttexte sind in Leichte Sprache übersetzt, um sie einem möglichst breiten Personenkreis verständlich zu machen.

Das komplette Interview ist auf dem Portal für Hörbehinderte www.deafservice.de zu lesen.

Judit Nothdurft Consulting
Judit Nothdurft
Tel:       +49 911 95 33 96 26
Mail:      judit@jnc-business.de
Web:     www.jnc-business.de

Fotorechte:Erich Malter
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.