7. November, 17.30 Uhr: "Energiewende für Bremen: Decarbonisierung, Erneuerbare Energien und Energiesuffizienz"

Öffentlicher Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Energie, Mobilität & Nahrung für die Stadt - Facetten der Nachhaltigkeit"

(lifePR) ( Bremen, )
Mit dem Vortrag „Energiewende für Bremen: Decarbonisierung, Erneuerbare Energien und Energiesuffizienz“ setzt die Hochschule Bremen (HSB) am Mittwoch, dem 7. November 2018, 17.30 Uhr, die öffentliche Ringvorlesung „Energie, Mobilität & Nahrung für die Stadt - Facetten der Nachhaltigkeit“ fort.
Veranstaltungsort: Hochschule Bremen, 28199 Bremen, Neustadtswall 27b, UB-Gebäude, Hansewasser-Hörsaal. Der Eintritt ist frei.

Auch für Bremen stellt sich die Herausforderung, möglichst schnell das Fossile Energiesystem auf Basis von Erdöl, Erdgas und Kohle hin zu Erneuerbaren Energien zu transformieren. Parallel gilt es, Effizienzpotenziale zu heben und den Verbrauch durch Suffizienzstrategien deutlich zu reduzieren. Bisher ist es in Bremen nicht gelungen, eine wirksame Klimaschutzstrategie zu entwickeln; das CO2-Minderungsziel von 40% bis 2020 wurde weit verfehlt und auch für die kommenden Jahrzehnte gibt es noch kein erkennbares Handlungsprogramm für die Energiewende. Welche Maßnahmen und Strategien sind denkbar, um unseren energetischen Fußabdruck zukünftig auf eine nachhaltige Schuhgröße zu bringen?
Klaus Prietzel vom Landesverband Bremen des Bunds für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) geht in seinem Vortrag dieser Fragestellung nach.

Die öffentliche Ringvorlesung beinhaltet zehn Vorlesungen und zwei Exkursionen, zu denen Fachexpertinnen und -experten aktuelle Projekte und Aktivitäten in Bremen, wie z.B. Foodsharing, Urban Gardening, Produktion von Lebensmitteln mittels Aquaponik (Verfahren, das Techniken der Aufzucht von Fischen in Aquakultur und der Kultivierung von Nutzpflanzen mittels Hydrokultur verbindet), Erzeugung von Solar- und Windenergie, das Fahrradmodellquartier in der Bremer Neustadt oder Fahrrad- und Carsharing vorstellen und diskutieren.

Die Ringvorlesung „Facetten der Nachhaltigkeit“ wird von Studierenden organisiert und vom Forschungscluster „Region im Wandel“ sowie der AG Nachhaltigkeit der HSB unterstützt. Auch die interessierte Öffentlichkeit, die sich für das Thema der Ringvorlesung, den Wandel der Region, oder einzelne Vortragsthemen interessiert, ist eingeladen. Die Veranstaltungen finden im Hansewasser-Hörsaal der Hochschule Bremen statt (UB-Gebäude, Neustadtswall 27b). Eine Anmeldung für die Vorlesungsveranstaltungen ist nicht erforderlich.

Alle Termine der Ringvorlesung sind online im Programm-pdf unter http://www.hs-bremen.de/internet/einrichtungen/presse/mitteilungen/2018/detail/rgv_nachhaltigkeit_9.pdf zu finden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.