Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 907209

GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft Dammstr. 68 64603 Bensheim, Deutschland http://www.ggew.de
Ansprechpartner:in Herr Dominik Rudolf +49 6251 1301447

Gigabit-Internet für Bensheim

Stadt Bensheim hat Kooperationsvertrag mit der GGEW AG abgeschlossen

(lifePR) (Bensheim, )
Vertreter der GGEW AG und der Stadt Bensheim haben einen Vertrag für den Glasfaserausbau in der Kommune unterzeichnet. Damit wird der Weg in die digitale Zukunft geebnet. Teile Bensheims und seiner Ortsteile hat die GGEW AG bereits mit Glasfaser erschlossen, beispielsweise die Gewerbegebiete. Jetzt wurde der komplette Ausbau bis Ende 2028 festgelegt. „Wir freuen uns als Infrastrukturanbieter, die Menschen in Bensheim und der Region mit modernster Glasfasertechnik versorgen zu können. Der entscheidende Vorteil von glasfaserbasiertem Internet ist die ständige und stabile Verfügbarkeit der Bandbreiten“, betont Carsten Hoffmann, Vorstand GGEW AG. Christine Klein, Bürgermeisterin von Bensheim, teilt mit: „Der flächendeckende Ausbau des Glasfasernetzes in Bensheim ist uns allen ein großes Anliegen. Ich freue mich, dass der Ausbau nun mit der Kooperationsvereinbarung zwischen der GGEW AG und der Stadt Bensheim weiter vorangetrieben wird. Mit der GGEW haben wir einen starken, regionalen Partner dafür an der Seite.“

Uwe Sänger, Technischer Bereichsleiter GGEW AG, erklärt die Strategie: „Unser Fokus liegt zunächst auf unterversorgten Gebieten, also dort, wo der Schuh am meisten drückt. Als Stromnetzbetreiber ergeben sich für uns beim Glasfaserausbau dabei auch Synergieeffekte. Das heißt konkret: Im Rahmen von Sanierungsarbeiten können wir Baumaßnahmen bündeln und damit eine erhöhte Effizienz gewinnen.“

Um ihre Ziele erreichen zu können, hat sich die GGEW zusätzliche Tiefbaukapazitäten gesichert. Die Verlegung in Bensheim wird je nach Straße per Vibrations-Einzugsverfahren oder mit „klassischem“ Tiefbau erfolgen. Auf einer Teststrecke im Stadtteil Zell wurde das Vibrationseinzugsverfahren bereits durchgeführt und der KMB hat die Freigabe für diese Methode erteilt „Das Vibrationseinzugsverfahren beansprucht nur wenig Platz und ermöglichen eine schnelle Fertigstellung von Leerrohr- und Glasfasertrassen“, erläutert Matthias Hechler, Geschäftsführer GGEW net, die Vorteile. Die GGEW AG verlegt Glasfaser bis in die Gebäude hinein, sofern die Bürgerinnen und Bürger dem Anschluss zustimmen und es technisch und wirtschaftlich machbar ist. Dies ist die Basis für hochverfügbare und ultraschnelle Internetverbindungen von bis zu 1 Gigabit/s. Für die Stadt Bensheim entstehen keine Kosten, die GGEW AG zahlt den Ausbau.

Andreas Ehret, Geschäftsführer GGEW net, erklärt: „In den Ausbaugebieten mit Vermarktung gibt’s den Hausanschluss in Verbindung mit einem GGEW-Telekommunikationsvertrags kostenlos dazu. Das ist ein monetärer Vorteil bis zu 1.500 Euro. Gerade die Kombination aus sehr leistungsfähigem Internet und kostenlosem Hausanschluss macht unser Angebot so attraktiv“. Hinzu kommen attraktive Kombivorteile für Stromkunden der GGEW AG sowie spezielle Angebote für Geschäftskunden. Ein weiterer Vorteil ist die Immobilienwertsteigerung: Objekte mit Glasfaseranschluss sind im gewerblichen, aber auch im privaten Bereich beliebter.

Vermarktung in der Bensheimer Weststadt

Die Vorvermarktungsphase in der Weststadt – gemeint ist das Gebiet zwischen Wormser Str. und Rheinstr. – läuft noch bis zum 31. Juli 2022. Der Ausbau erfolgt zeitnah, wenn sich 40 Prozent der Haushalte einer Straße für einen entsprechenden Glasfaser-Anschluss entscheiden und der GGEW vorab einen Auftrag erteilen. Bei Straßen, in denen die 40 Prozent nicht erreicht werden, erfolgt der Ausbau dann erst zu einem späteren Zeitpunkt bis spätestens Ende 2028. Die erforderliche Quote wurde bereits jetzt in den folgenden Straßen erreicht: Werrastraße, Wilhelm-Geiger-Weg, Fuldastraße und Karl-Blüm-Weg. Nach Abschluss der Vermarktungsphase beginnt die GGEW AG mit der Detailplanung für den Glasfaserausbau in der Weststadt. Baustart ist dann voraussichtlich Mitte / Ende des 4. Quartals 2022.

Die GGEW net

Seit 2002 steht die GGEW net GmbH für zuverlässiges und schnelles Internet sowie Telefonie in Südhessen (Region Bergstraße und Odenwald). Kundennähe- und Zufriedenheit sowie Versorgungssicherheit stehen bei der GGEW net im Fokus. Zu den Kunden des Telekommunikationsanbieters gehören neben den vielen Tausend qualitätsbewussten Privatkunden auch Geschäftskunden vom Freiberufler bis hin zu Konzernen mit höchsten Ansprüchen an Netzverfügbarkeit und Geschwindigkeit. Das Glasfasernetz der GGEW ist die Grundlage für die digitale Zukunft der Region. Als eigenständiger Telekommunikationsanbieter betreibt und vermarktet die GGEW net das Glasfasernetz als Partner der GGEW AG in Zusammenarbeit mit renommierten Partnern. So ist stets eine überdurchschnittliche Qualität der Produkte sichergestellt. Die hohe  Verfügbarkeit der Anschlüsse in Kombination mit der ultraschnellen Datenübertragung mit Geschwindigkeiten von 1 Gigabit/s und mehr erlaubt den störungsfreien und parallelen Betrieb auch von anspruchsvollen Privatkunden- und GeschäftskundenDiensten wie Multimedia Services oder auch Standortvernetzung.

Website Promotion

Website Promotion

GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

Gegründet 1886, zeichnet sich die GGEW AG seit jeher durch ihre Innovationskraft aus. Der südhessische Dienstleister für Energie, Telekommunikation, Mobilität und Infrastruktur hat frühzeitig die Zeichen der Zeit erkannt. Mit einem klaren Zielbild, frischen Ideen und attraktiven Produkten nimmt die GGEW AG heute in vielen Bereichen die Zukunft vorweg. Eigentümer des Unternehmens sind die Städte und Gemeinden Bensheim, Zwingenberg, Alsbach-Hähnlein, Bickenbach, Seeheim-Jugenheim und Lampertheim. Die GGEW AG versorgt ihre Kunden nicht nur mit Strom, Gas und Wasser. Als Treiber der Energiewende investiert sie massiv in Photovoltaik und Windenergieanlagen. Das Glasfasernetz der GGEW ist die Grundlage für die digitale Zukunft der Region. Schnelle Internetverbindungen sowie Telefonie und TV zählen ebenso zum Portfolio des Unternehmens wie eine stetig wachsende Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität in der Region. Quartiersmanagement und der Einstieg in die Immobilienwirtschaft eröffnen der GGEW AG ebenso große Möglichkeiten wie die digitale Transformation der Energiewirtschaft. Als zukunftsorientierter und kundennaher Energiedienstleister arbeitet das Unternehmen intensiv an neuen Konzepten und Produkten für seine bundesweit rund 140.000 Kunden. In etlichen Gemeinden betreut und modernisiert sie darüber hinaus die Straßenbeleuchtung. Seit 2003 gehören auch die Bäderbetriebe in Bensheim zur GGEW AG. Anfang 2018 kam die Betriebsführung des Lorscher Waldschwimmbads hinzu. Die 234 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der GGEW AG engagieren sich mit ihrer Energie für eine zuverlässige und günstige Versorgung und entwickeln ständig neue, zukunftsweisende Lösungen. Ausgerichtet an den Kundenbedürfnissen und mit dem erklärten Ziel, die Region weiter voranzubringen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.