Montag, 20. November 2017


Eine neue "Schwester" für den Airport: Flughafen München und Moskau Domodedovo unterzeichnen Sister-Airport-Abkommen

München, (lifePR) - Die Flughäfen München und Moskau Domodedovo rücken näher zusammen: Bei einer feierlichen Zeremonie unterzeichneten die Direktoren der beiden Luftverkehrsdrehscheiben, Dr. Dmitriy Kamenshchik, Vorstandsvorsitzender der Moscow Domodedovo Airport Group und Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH (FMG) einen Kooperationsvertrag. Ziel der Partnerschaft ist ein systematischer Wissenstransfer für Mitarbeiter und Führungskräfte beider Airports. Dafür sieht der Vertrag unter anderem Austauschprogramme vor, bei denen die Teilnehmer einen umfassenden Einblick in die Abläufe und Prozesse des Partnerflughafens bekommen sollen. Im Rahmen dieses „Sister-Airport-Agreements“ ist darüber hinaus ein enger Austausch zu Themen wie Terminalplanung, IT, Immobilienentwicklung, Sicherheit und Digitalisierung vorgesehen.

Der Flughafen Moskau Domodedovo zählt zu den führenden Airports in Russland und Osteuropa. Er wurde in den vergangenen Jahren sieben Mal in Folge vom Londoner Luftfahrtinstitut Skytrax zum besten osteuropäischen Airport gekürt. Münchens Luftverkehrsdrehkreuz ist Europas einziger Fünf-Sterne-Flughafen und erhielt unlängst die Auszeichnung „weltbestes Terminal“ für das Terminal 2. „München und Moskau sind Partner auf Augenhöhe. Der permanente Austausch mit unseren Sister-Airports in Amerika, Asien und Afrika hilft uns dabei, unsere hohen Qualitätsstandards zu sichern und weiter zu entwickeln. Umso mehr freue ich mich, dass wir nun auch in Osteuropa unsere erste Schwester begrüßen dürfen“, hob FMG-Geschäftsführer Dr. Michael Kerkloh die besondere Bedeutung der internationalen Vernetzung hervor. Moskau-Domodedovo ist nach Denver, Nagoya, Airports of Thailand, Singapur, Peking und der Airports Company South Africa bereits der siebte „Sister Airport“ des Münchner Flughafens.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Flughafen München GmbH

Die 1949 gegründete Flughafen München GmbH (FMG) betreibt den Münchner Flughafen, der am 17. Mai 1992 an seinem heutigen Standort eröffnet wurde. Gesellschafter der FMG sind der Freistaat Bayern mit 51 Prozent, die Bundesrepublik Deutschland mit 26 Prozent und die Landeshauptstadt München mit 23 Prozent. Konzernweit beschäftigt die FMG mit ihren 15 Tochtergesellschaften über 9.000 Mitarbeiter. Mit insgesamt rund 35.000 Beschäftigten bei 550 Unternehmen gehört der Flughafen München zu den größten Arbeitsstätten Bayerns. Der Münchner Flughafen hat sich nach seiner Inbetriebnahme binnen weniger Jahre zu einer bedeutenden Luftverkehrsdrehscheibe entwickelt und fest im Kreis der zehn verkehrsstärksten Flughäfen Europas etabliert. Der Münchner Airport bietet heute Flugverbindungen zu über 250 Zielen in aller Welt. 2016 wurden an Bayerns Tor zur Welt rund 400.000 Flüge mit über 42 Millionen Passagieren gezählt. Als erster und bisher einziger Flughafen in Europa wurde Bayerns Tor zur Welt vom renommierten Londoner Skytrax-Institut mit dem Qualitätssiegel "5-Star-Airport" ausgezeichnet.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer