Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 882160

Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan Alte Akademie 2 85354 Freising, Deutschland http://www.weihenstephaner.de
Ansprechpartner:in Frau Sandra Ganzenmüller +49 89 23236350

Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan: verbrieftes umweltbewusstes Handeln

Brauerei gibt erste Umwelterklärung heraus

(lifePR) ( Freising, )
Die Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan bekennt sich schon immer zur Verantwortung für Umwelt und nachhaltiges Handeln. Durch die Veröffentlichung der ersten Umwelterklärung ist das nun auch offiziell. Die älteste Brauerei der Welt ist seit Januar 2022 nach dem Eco Management and Audit Scheme (EMAS) zertifiziert. In der Umwelterklärung setzt sich die Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan klar formulierte Ziele und will bis 2024 eine Einsparung beim Wasserverbrauch von neun Prozent, beim Energieverbrauch von vier Prozent und beim Stromverbrauch von einem Prozent neben weiteren Verbesserungen im Materialverbrauch erreichen.

Mit der Veröffentlichung der ersten Umwelterklärung setzt die älteste Brauerei der Welt einen großen Meilenstein und formuliert Umweltziele für die kommenden Jahre, die sie auf ihrem schon seit langer Zeit eingeschlagenen Weg einer umweltbewussten Unternehmenspolitik weiter voranbringt. Die Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan ist sich der Verantwortung als Unternehmen und Arbeitgeber in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz schon immer bewusst gewesen und hat seit Jahrzehnten bei allen Investitionen und Prozessen entsprechend vorausschauend gehandelt.

Die Brauerei Weihenstephan verbindet Tradition mit Moderne und engagiert sich seit Jahrzehnten für die Umwelt und soziale Projekte. So handelt es sich beim modernen Logistikzentrum, das nach jahrelanger Planung und Bauphase Mitte 2019 in Betrieb genommen wurde, um ein CO2-neutrales Gebäude, in dem die gesamte Energieversorgung inklusive der Wärmepumpen über 100 Prozent Ökostrom erfolgt. Vorausschauend geplant, ist das Gebäude zudem für den Ausbau mit Photovoltaikanlagen vorbereitet, die in naher Zukunft umgesetzt werden. „Das Logistikzentrum ist eines der besten Beispiele dafür, wie lange der Gedanke an Nachhaltigkeit schon unsere Entscheidungen und unser Handeln bestimmt. Zwar ist die Eröffnung erst wenige Jahre her, aber die maßgeblichen Entscheidungen für ein CO2-neutrales Gebäude wurden schon vor sehr viel längerer Zeit getroffen. Es beweist, dass wir bei der Planung unserer Projekte und Investitionen schon immer den Umweltaspekt im Blick hatten, nicht erst, seit wir an unserer ersten Umwelterklärung gearbeitet haben. Alle Nachhaltigkeitsaktivitäten sind nun dokumentiert und jeder Interessierte kann nachlesen, welche Ziele wir uns für die kommenden Jahre gesetzt haben. Der Prozess der Verbesserung und Optimierung ist ein kontinuierlicher, einer, der nie enden wird für uns als Brauerei und wir lassen uns gerne an unseren Zielen messen“, schildert Brauereidirektor Prof. Dr. Josef Schrädler die Philosophie, die die Bayerische Staatsbrauerei vorantreibt. 

Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan

Die Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan, im Jahre 1040 als Klosterbrauerei der Benediktinermönche gegründet, ist heute ein Staatsbetrieb, der nach privatwirtschaftlichen Maßstäben geführt wird. Hinter den geschichtsträchtigen Gemäuern der Brauerei verbirgt sich modernste Technik, die auf aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse in der Getränketechnologie zurückgreift. Zusammen mit der fast 1.000-jährigen Erfahrung und den traditionellen Brauverfahren entstehen Premiumbiere höchster Qualität, die jedes Jahr auf den internationalen Bierwettbewerben mit den begehrtesten Auszeichnungen geehrt werden. Mehr als 170 Mitarbeiter sorgen mit viel Engagement und Fachkenntnissen dafür, dass die Weihenstephaner Bierspezialitäten regional, national und international erhältlich sind.

Das Brauereigelände ist umgeben von den modernen Institutsgebäuden der Technischen Universität München in Weihenstephan, die in der ganzen Welt als Ausbildungsstätte von Braumeistern und -ingenieuren bekannt ist. Aus diesem Grund bestand am Weihenstephaner Berg für die Brauerei keine Möglichkeit zur Expansion am Standort. Mit dem 2019 eingeweihten neuen Logistikzentrum im Freisinger Gewerbegebiet Clemensänger nahe der Autobahnzufahrt ist die älteste Brauerei der Welt sehr modern und zukunftsfähig aufgestellt. Durch die Auslagerung der Logistik kann auch bei weiterem Wachstum nach wie vor am Weihenstephaner Berg gebraut werden.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.