AvD Jahreshauptversammlung 2020

Die Verhandlungen der Jahreshauptversammlung des Automobilclub von Deutschland e. V. fanden unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Abstandsregeln in einem Saal des Frankfurter Messe-Zentrums statt und verliefen in konstruktiver und einvernehmlicher Atmosphäre. (lifePR) ( Frankfurt am Main, )
  • Rückblick auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr, Ausblick auf die mobile Zukunft
  • Präsident des AvD mit deutlichem Votum im Amt bestätigt
  • Drei AvD Vizepräsidenten mit jeweils großen Mehrheiten wiedergewählt
An vergangenen Wochenende (26. bis 28. Juni) fand die 71. Jahreshauptversammlung des Automobilclub von Deutschland (AvD) unweit seiner Zentrale in Frankfurt am Main statt, um über das zurückliegende Geschäftsjahr zu befinden und strategische Beschlüsse für die Zukunft des Vereins und seine Ausrichtung in der modernen, mobilen Gesellschaft zu fassen. Generell sieht sich der AvD solide aufgestellt, sowohl die Erschwernisse durch die Corona-Pandemie zu meistern, als auch die Herausforderungen des Mobilitätswandels engagiert anzunehmen.

Als Interessenvertreter der Autofahrer vertritt Deutschlands traditionsreichster Automobilclub klare Positionen und entwickelt seine Kernthemen zukunftsorientiert weiter. Dazu findet der AvD immer wieder neue, innovative Lösungen: So wurde eine leistungsstarke Familienmitgliedschaft entwickelt und erfolgreich am Markt platziert. Inzwischen hat sie sich fest etabliert und eine bemerkenswerte Akzeptanz gefunden. Gemeinsam mit den weiteren Mitgliedschaften und Tarifen trägt die AvD HELP PLUS FÜR DIE FAMILIE in relevantem Umfang zu einem stabil anhaltenden Wachstum der Mitgliederzahlen bei.

Im Rahmen der turnusmäßig anstehenden Wahlen einzelner Positionen innerhalb des Präsidiums votierten die Delegierten deutlich für die Fortsetzung des von der amtierenden Clubführung eingeschlagenen Kurses. Als klarer Ausdruck des Wunschs nach Kontinuität muss hier insbesondere die Wiederwahl von Ludwig Fürst zu Löwenstein-Wertheim-Freudenberg gelten, der mit überwältigender Mehrheit im Amt des AvD Präsidenten bestätigt wurde. Auch die Ergebnisse der weiteren zur Wiederwahl stehenden Präsidiumsmitglieder verdeutlichen den breiten Konsens innerhalb des AvD: Die Bestätigung der Vizepräsidenten Gerd Stracke (Controlling), Michael Zilian (Recht und Verkehr) sowie Franz Graf zu Ortenburg (Klassik, Finanzen) erfolgte ebenfalls mit jeweils beeindruckenden Ergebnissen.

Der in seinem Amt bestätigte AvD Präsident Ludwig Fürst zu Löwenstein-Wertheim-Freudenberg dankte den Delegierten für das ihm und dem Präsidium des AvD ausgesprochene Vertrauen und gab seiner Zuversicht Ausdruck, die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Amtsträger fortsetzen zu können. Fürst Löwenstein hält fest: „Der AvD wird auch künftig in den Zeiten einer sich wandelnden Gesellschaft seine Stimme erheben und für die moderne Mobilität eintreten.“

AvD – Die Mobilitätsexperten seit über 120 Jahren

Als traditionsreichste automobile Vereinigung in Deutschland bündelt und vertritt der AvD seit 1899 die Interessen der Autofahrer. Mit seiner breiten Palette an Services wie der weltweiten Pannenhilfe, einschließlich einer eigenen Notrufzentrale im Haus, weltweitem Auto- und Reiseschutz, Fahrertrainings und attraktiven Events unterstützt der AvD die Mobilität seiner Mitglieder und fördert die allgemeine Verkehrssicherheit. Das Gründungsmitglied des Automobilweltverbandes FIA betreut seine rund 1,4 Millionen Mitglieder und Kunden ebenso persönlich wie individuell in allen Bereichen der Mobilität und steht für Leidenschaft rund ums Auto.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.