Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 916444

Augustusburg/Scharfenstein/Lichtenwalde Schlossbetriebe gGmbH Schloss 1 09573 Augustusburg, Deutschland http://www.die-sehenswerten-drei.de
Ansprechpartner:in Frau Frizzi Seltmann +49 37291 380289

Historisches Schloss- und Stadtfest Augustusburg lockt 5500 Besucher an

(lifePR) (Augustusburg, )
Zwei Jahre dauerten die Vorbereitungen für das Schloss- und Stadtfest Augustusburg anlässlich des 450. Schlossjubiläums – nach drei Tagen der Feierlichkeiten unter freiem Himmel ist das historische Fest nun Geschichte. Trotz des wechselvollen und regnerischen Wetters bei eisigen Temperaturen kamen am Samstag und Sonntag insgesamt 5500 Besucher auf den Schellenberg, um sich diese Zeitreise in die Renaissance nicht entgehen zu lassen.

Völlig unbeeindruckt vom meteorologischen Tief gaben Künstler und Mitwirkende auf allen vier Bühnen alles und begeisterten damit das Publikum. Zu sehen und hören gab es viel: Gaukler, Spielmänner mit historischer Musik, Puppenspieler, Renaissance-Tänzer, Fahnenschwinger, Bauchtänzer oder auch eine historische Modenschau durch die Jahrhunderte. Aber auch neuzeitliches wurde auf der Bühne Hohe Straße dargeboten – ein Geschenk der Stadt ans Schloss.

Das Kurfürstenpaar Anna und August, dargestellt von Birgit Lehmann und Jörg Einert, war in Hochform. Auf der Bühne im Schlosshof ließen sie das Publikum überaus charmant an ihren Gesprächen und Gedanken zum Heute teilhaben. Am Samstag nahmen sie die Frondienst-Fuhrwerke der Augustusburger Ortsteile in Empfang, die mit liebevoll geschmückten Wagen und Pferden ihre Abgaben wie im 16. Jahrhundert hoch zum Schloss brachten. Als am Sonntag der „Lebendige Fürstenzug“ mit 44 Pferden und 70 Darstellern die engen Straßen durch die Altstadt hoch zum Schloss zog, wurde jeder Fürst und König seiner Zeit vom Kurfürstenpaar persönlich begrüßt und den Besuchern vorgestellt. Auch das neu eingelagerte Whisky-Fass für das Brunnenjubiläum im Jahr 2027 erhielt den kurfürstlichen Segen.

Auch schauspielerisch wurde der Bogen in die Renaissance geschlagen – verbunden mit einer einer Premiere. Der Mittelsächsische Kultursommer e.V. präsentierte mit 20 Mimen und Laiendarstellern das historische Stück "Der Sieger" von Ernst Moritz Hüttig, welches erst zum zweiten Mal aufgeführt und extra für das Festwochenende einstudiert wurde. Das Schauspiel erzählt teils fiktive Geschichte über das Ende der Bauarbeiten am Schloss im Jahr 1572. Die Uraufführung fand vor mehr als 80 Jahren auf Schloss Augustusburg statt.

Kunstliebhaber konnten zudem Bilder mit Ansichten von Augustusburg ersteigern, im Stadthaus zeigte die Ausstellung „Augustusburg damals und heute“ die Augustusburger Chronik und an fünf Stellen im Festgelände luden Familienangebote Kinder und Jugendliche ein, historisches Handwerk kennen zu lernen und selbst Hand anzulegen. Jubiläumskonzerte in Schlosskirche und Stadtkirche St. Petri, unter der Leitung von Pascal Kaufmann, umrahmten das Festwochenende.

„Das historische Schloss- und Stadtfest war eine gelungene Veranstaltung – besonders unter diesen Wetterbedingungen. Unser Dank, als Veranstalter des Schloss- und Stadtfestes, geht zum einen an alle Künstler und Mitwirkenden, die trotz des kalten Wetters durchgehend tolle Darbietungen zeigten, wie auch an das Organisation-Team und alle Mitarbeiter von Schloss und Stadt, ohne deren Engagement wir dieses Fest nicht hätten stemmen können. Und natürlich danken wir allen Gästen aus nah und fern, die den Weg nach Augustusburg gefunden und mit uns gefeiert haben“ resümieren Patrizia Meyn, Geschäftsführerin der Augustusburg/Scharfenstein/Lichtenwalde Schlossbetriebe gGmbH, und Sandra Kaufmann, Stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Augustusburg.

Augustusburg/Scharfenstein/Lichtenwalde Schlossbetriebe gGmbH

Das Jahr 2022 bereichert Sachsen mit einem großen Jubiläum der Kultur und Zeitgeschichte. Das Renaissanceschloss Augustusburg bei Chemnitz steht dabei im Mittelpunkt: 450 Jahre bewegte Geschichte liegen seit der Fertigstellung im Jahr 1572 hinter dem Jagd- und Lustschloss. Ab dem 30. April ist das Schloss Schauplatz der innovativen, historisch-multimedialen Sonderausstellung „Kurfürst mit Weitblick – Das Leben und Wirken von Landesvater August von Sachsen“. Das Festjahr wird mit einem ganzjährigen kulturellen Programm Gäste in die Welt der Renaissance entführen. Neben der Sonderausstellung sind Vorträge, Kulinarik, ein Jubiläumskonzert sowie das Schloss- und Stadtfest Teil des Jubiläumsprogramms. Schloss Augustusburg gehört zum sächsischen Schlösserverbund DIE SEHENSWERTEN DREI.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.