Therapiemöglichkeiten der Multiplen Sklerose

(lifePR) ( Stuttgart, )
Am Montag, den 8. April, lädt AMSEL e.V. gemeinsam mit der AMSEL-Initiative Lörrach & Dreiländereck ab 19 Uhr zu einem Fachvortrag über die Therapiemöglichkeiten der Multiplen Sklerose (MS) in den Burghof Lörrach (Herrenstraße 5) ein. Prof. Dr. med. Peter Flachenecker, Chefarzt des Neurologischen Rehabilitationszentrums Quellenhof in Bad Wildbad, stellt vor allem die neuesten medikamentösen Behandlungsmöglichkeiten der MS vor. AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V., ist seit 1974 Fachverband, Interessenvertretung und Selbsthilfeorganisation für Menschen mit MS und ihre Angehörigen.

Die Behandlung von Menschen mit Multipler Sklerose hat sich in den vergangenen Jahren vielfältig weiterentwickelt. Bei der Vielzahl der Medikamente, Empfehlungen und Alternativen ist es schwer, den Überblick zu behalten und das Richtige für sich zu finden. Im Vortrag werden die medikamentösen Therapien der MS beleuchtet. Den Schwerpunkt bilden die neueren Immuntherapien. Auch individuelle Fragen der Teilnehmer werden beantwortet.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine zeitnahe Anmeldung beim AMSEL-Landesverband, Tel. 0711 697860, E Mail: info@amsel.de ist erforderlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.