Job und Multiple Sklerose

Welche Rechte haben Menschen mit MS im Arbeitsleben

(lifePR) ( Stuttgart, )
Am Samstag, den 13. April, lädt AMSEL e.V. gemeinsam mit der AMSEL-Kontaktgruppe Bietigheim-Bissingen ab 14.30 Uhr zu einem Fachvortrag über Multiple Sklerose (MS) und Arbeitsrecht nach Bietigheim-Bissingen ins Reha-Zentrum HESS (Steinheimer Str. 7) ein. Die Mannheimer Fachanwältin für Arbeitsrecht Christina Hünlein stellt die Rechte MS-Erkrankter im Berufsleben vor. AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V., ist seit 1974 Fachverband, Interessenvertretung und Selbsthilfeorganisation für Menschen mit Multipler Sklerose (MS) und ihre Angehörigen.

Bereits bei der Anbahnung eines Arbeitsverhältnisses und in der Bewerbungsphase kann es viele Fragen im Zusammenhang mit einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung geben. Auch während der Berufsausübung können aufgrund der MS-Erkrankung Probleme am Arbeitsplatz auftreten, die jedoch sehr häufig lösbar sind. Kommt es zu einer Kündigung, bedarf es der richtigen Reaktion, um seine Rechte als MS-Kranker zu wahren und durchzusetzen. Die Rechtsanwältin gibt einen umfassenden Überblick zur Rechtslage im Arbeitsleben mit einer chronischen Erkrankung wie der MS und zeigt Möglichkeiten auf, wie die Berufstätigkeit möglichst lange erhalten werden kann. Auch individuelle Fragen der Teilnehmer werden beantwortet.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung vorab beim AMSEL-Landesverband, Tel. 0711 697860, E Mail: info@amsel.de ist erforderlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.