Sonntag, 19. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 680123

Personaleinsatz im Krankenhaus neu denken!

Intelligente Arbeitsverteilung: Neue Berufe, veränderte Hierarchien, neuer Personalmix

Berlin, (lifePR) - Will man die Patientenversorgung im Krankenhaus auf einem qualitativ hohem Stand aufrecht erhalten, braucht man motivierte, gut ausgebildete Mitarbeiter. Nur woher nehmen? Waren bisher nur Ärzte Mangelware, so sind es inzwischen auch Pflegekräfte und das weitere medizinisch-technische Personal. Der Fachkräftemangel ist ein Fakt, dem man mit kurzfristigen  und mittelfristigen Lösungen begegnen muss. Für die langfristige Lösung ist auch die Politik gefragt. Kurzfristig kann die Integration von ausländischen Fachkräften mit genügenden Deutschkenntnissen eine wichtige Rolle spielen.

Viele Krankenhäuser setzen zudem auf Veränderungen in der Organisation und bei der Arbeitsteilung, um die steigende Arbeitsverdichtung besser auszugleichen. Personalplanung auf der Basis von spezifischen Fähigkeiten des Personals und ihren Bildungsgraden ist hier der moderne Ansatz. Der zunehmende Personalmangel drängt: „Neue Qualifikationen und ein guter Skill- und Grade-Mix sind notwendig, um eine gute Gesundheitsversorgung sicherzustellen“, mahnt Prof. Dr. Anne Friedrichs, Präsidentin der Bochumer Hochschule für Gesundheit.

Trägt eine durchdachte interdisziplinäre Kooperation und anderer Skill-Mix im Krankenhaus zur Verbesserung der Personalsituation bei oder bringt sie nur zusätzliche Koordinationsprobleme? Dazu hören wir Erfahrungsberichte in der Veranstaltung: Personaleinsatz im Krankenhaus neu denken! Intelligente Arbeitsverteilung im Krankenhaus - Neue Berufsbilder sowie Skill- und Grade-Mix.

Auf dem Podium sind u. a. dabei: Prof. Dr. Anne Friedrichs, Präsidentin der Hochschule für Gesundheit in Bochum, Peter Fels, Pflegedirektor des Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikums Bergmannsheil, Claudia Middendorf, Beauftragte für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten des Landes NRW, und Jana Aulenkamp, Koordinatorin für Gesundheitspolitik, Bundesverband der Medizinstudierenden.

Der Gesundheitskongress des Westens ist der führende Kongress für Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft im Westen Deutschlands. Auch in diesem Jahr werden wieder nahezu 1.000 Besucher erwartet – Klinikmanager, Ärzte, Verantwortliche aus Gesundheitspolitik und -unternehmen, aus Forschung und Wissenschaft sowie der Pflege. Die zwölfte Auflage der jährlich ausgerichteten Veranstaltung findet am 13. und 14. März 2018 im Kölner Kongresszentrum Gürzenich statt.

Buchen Sie schon jetzt Ihr Ticket zum Frühbuchertarif!

Weitere Infos finden Sie laufend unter: http://www.gesundheitskongress-des-westens.de 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

MBST-Therapie unterstützt Heilungsprozess bei Philipp Weber

, Gesundheit & Medizin, MedTec Medizintechnik GmbH

Der letztjährige Torschützenkönig der Handballbundesliga Philipp Weber muss aktuell wegen einer Fraktur mit Bänderverletzung im Fuß pausieren....

Cymedics erneut mit Spitzentechnologie auf der MEDICA 2017

, Gesundheit & Medizin, cymedics GmbH & Co. KG

cymedics, führender Ausstatter für das nicht-invasive Beautyinstitut in den Bereichen Kryolipolyse, Biokybernetik, Laser, Ultraschall und Radiofrequenz...

Schluss mit der Herbstmüdigkeit

, Gesundheit & Medizin, Klafs GmbH & Co. KG

Müde, missmutig, antriebslos: Jedes Jahr im Herbst, wenn es früher dunkel und deutlich kühler wird, haben viele Menschen mit diesen Phänomenen...

Disclaimer