lifePR
Pressemitteilung BoxID: 728741 (Wild Beauty AG)
  • Wild Beauty AG
  • Breslauer Str. 20
  • 64342 Seeheim-Jugenheim
  • http://www.paul-mitchell.de
  • Ansprechpartner
  • René Röver
  • +49 (6257) 5036-7233

DNA-Braids: Wenn Dir Styling in den Genen liegt

(lifePR) (Seeheim-Jugenheim, ) Beim Thema Langhaar-Styling schlägt Dein Herz schneller und es juckt Dich in den Fingerspitzen, neue Techniken auszuprobieren? Dann ist der gerade angesagteste Flecht-Trend genau das richtige für Dich.
DNA-Braids sehen kompliziert aus, lassen sich mit etwas Geschick und einer guten Beschreibung aber ganz einfach nachmachen. Die Fingerfertigkeit musst Du mitbringen. Eine Anleitung, die Schritt für Schritt erklärt, wie der DNA-Zopf entsteht, bekommst Du hier. An die Zöpfe, fertig, los!

Die Flecht-Technik
1. Das Haar am Oberkopf abteilen und die Sektion kämmen, sodass eine perfekte Basis für den Zopf entsteht.
2. Die Sektion nun in drei Strähnen aufteilen, wobei in der Mitte die feinere liegt. Für Kontrolle und Glanz Wax Works auf den Strähnen auftragen.
3. Mit dem Zeigefinger der linken Hand nun von unten eine feine Strähne vom äußeren Rand der linken Partie aufnehmen, über diese und unter die mittlere legen, anschließend zur rechten Partie hinzunehmen.
4. Mit dem Zeigefinger der rechten Hand von oben eine feine Strähne vom äußeren Rand der rechten Partie aufnehmen, unter diese und über die schmale Mitte legen, bevor sie zur linken Partie hinzugenommen wird.
5. Diese Schritte wiederholen, bis man am Ende des Haares angekommen ist. Je feiner die Strähnen gewebt werden, desto filigraner wird der DNA-Braid. Wichtig ist, die äußeren Strähnen immer über bzw. unter die äußeren Partien zu legen, sonst dreht sich der Zopf am Ende nicht wie eine Helix.
6. Wenn die Spitzen zu fein werden um weiterzuflechten, den DNA-Braid mit einem kleinen Haargummi abbinden. Der Zopf dreht sich jetzt von alleine ein, der Effekt kann noch verstärkt werden, indem der Zopf in der Kurve etwas aufgedreht wird.
7. Je nach Wunsch, können im übrigen Haar weitere DNA-Braids geflochten werden.

Die Coloration
Ansatz-Rezeptur 1:
20g The Demi 6N + 10g 6 BV + Processing Liquid
Ansatz-Rezeptur 2:
20g The Demi 9N + 10g 9BV + 5g 9G + Processing Liquid
1. Rezeptur 1 an den Ansätzen auftragen und weich auslaufen lassen.
2. Längen und Spitzen mit Rezeptur 2 einarbeiten und einen sanften Übergang zum Ansatz schaffen.
3. Einwirkzeit: 20 Minuten.
4. Ausspülen und mit Color Protect Post Color Shampoo waschen.
5. Das Haar über die Paddle Brush glatt föhnen.

Strähnen-Rezepturen:
20 g Pink Flamingo + 3 g Pink
20 g Peachy Keen + 2 g Yellow + 2 g Pink
20 g Purple Quartz + 2 g Purple
20 g Tropical Blue + 1 g Blue
4 g Yellow + 20 g Dilluter
20 g Mint Condition + 1 g Teal + 2 g Yellow

1. Das Haar über die A- und B-Achse abteilen. Im Nacken mit dem Farb-Auftrag beginnen.
2. Eine ca. 2-3 cm breite diagonale Sektion über den gesamten Nacken abteilen. Die oberen 1-1,5 cm in eine Folie legen und mit 2-3 Strähnen-Rezepturen weich verblenden. Die Farbe wird nur aufgelegt und drückt nicht durch die gesamte Sektion durch.
3. Für die nächste Abteilung eine entgegengesetzte diagonale Sektion bis zur Mitte der ersten setzen. Wieder mit stets abwechselnden Farben erarbeiten.
4. Den gesamten Hinterkopf in dieser Fischgräten-Technik färben.
5. Das letzte Dreieck an der B-Achse darüber fallen lassen.
6. Die Seiten in der gleichen Technik erarbeiten.