Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 647444

VfL Oldenburg GmbH Rebenstraße 51 26121 Oldenburg, Deutschland http://www.vfl-oldenburg-handball.com
Ansprechpartner:in Frau Sabine Großmann +49 441 9990940
Logo der Firma VfL Oldenburg GmbH
VfL Oldenburg GmbH

Bundesligist VfL Oldenburg meldet die nächsten drei Vertragsabschlüsse, alle für 1 Jahr

Im Rahmen der heutigen Pressekonferenz gab der VfL Oldenburg die nächsten Personalentscheidungen bekannt

(lifePR) (Oldenburg, )
Julia Renner

gehört mit Kim Birke zu den dienstältesten VfL-Spielerinnen im Kader. Im Jahre 2005 kam sie als knapp 18jährige vom Regionalligisten TSV Ellerbek und geht im Sommer nun in ihre dreizehnte Saison beim VfL Oldenburg. Im schleswig-holsteinischen Preetz geboren, begann sie das Handball spielen beim TV Laboe. Über den TSV Owschlag kam sie nach Ellerbek, wo die Torhüterin bereits als A-Jugendliche zu den Stützen der ersten Damenmannschaft gehörte. Während ihrer Zeit in Ellerbek wurde sie von DHB-Junioren-Trainer Stephan Brune mehrfach in den Juniorinnen-Nationalkader berufen und bestritt sieben Juniorinnen-Länderspiele. Zudem wurde sie mit der Landesauswahl Schleswig-Holsteins Deutsche Meisterin.

Sieht man mal vom ersten Pokalsieg des VfL Oldenburg im Jahre 1981 ab, war die Nummer 1 des VfL an jedem Titelgewinn der Grün-Weißen aktiv beteiligt. Es begann 2008 mit dem Gewinn des EHF Challenge Cup,  im Jahr darauf folgten der Supercup sowie der DHB-Pokal, den sie 2012 erneut gewann. Unvergessen ist hier der ein oder andere gehaltene 7-Meter in der entscheidenden Phase. In der Bundesliga erreichte die Torhüterin mit dem dritten Platz in der Saison 2009/10 ihre beste Platzierung im VfL-Trikot. In den letzten acht Jahren war der fünfte Platz das schlechteste Ergebnis. "Wir sind froh, dass Julia weiterhin dabei bleibt. Ohne sie würde dem Team etwas fehlen“, so Görgen, Geschäftsführer der VfL Oldenburg GmbH. Und Julia bestätigt: „ Ich habe hier alles was ich brauche. Ich fühle mich hier wohl und freue mich auf ein spannendes Projekt mit vielen neuen und jungen Spielerinnen.“

Gib der Jugend eine Chance, so sollte man die Verpflichtungen verstehen von Ann-Kristin Roller und Jane Martens

Ann-Kristin soll auf der Kreis-Mitte-Position zusammen mit Cara Hartstock wirken, Jane Martens zusammen mit Kim Birke das Duo aus Linksaußen bilden.
Beide sollen in ihrem ersten Jahr in der Bundesliga  die Eliteklasse kennenlernen und sich in Training und Spiel an die „rauere“ Luft gewöhnen.

Ann-Kristin Roller ist gerade mal zwanzig Jahre alt. Trotz ihres jungen Alters kann sie bereits auf eine 15jährige Handballkarriere zurückblicken. Im Alter von fünf Jahren begann sie 2002 beim TvdH Oldenburg mit dem Handball spielen, wo sie bei Bedarf auch schon mal bei den Jungs ausgeholfen hat. Sechs Jahre später wurde sie als D-Jugendliche erstmals in die Niedersachsenauswahl berufen. Auch in den folgenden Jugendklassen bis hin zur A-Jugend war sie regelmäßiger Gast in den Auswahlteams des Landesverbandes. Im Jahre 2010 folgte dann der Wechsel zum VfL, für den sie seitdem ununterbrochen aktiv ist. Zunächst noch im linken Rückraum, besetzt sie seit ihrem ersten Jahr in der A-Jugend die Position der Kreisspielerin. Bereits als A-Jugendliche gehörte sie zum Kader des Drittligateams von Trainerin Alex Hansel. Rückenprobleme bremsten sie eine Zeit lang aus, so dass sie erst in der Rückrunde der Vorsaison richtig durchstarten konnte. Im bisherigen Verlauf der Saison war sie zwanzig Mal erfolgreich für das Drittligateam des VfL. Beim Gastspiel des VfL in Blomberg stand sie erstmals im Kader des Bundesligateams, kam aber nicht zum Einsatz. So sieht sie denn ihr erstes Bundesligajahr auch als ein Jahr in dem sie hart arbeiten und viel lernen muss. „Ich werde noch mehr arbeiten müssen als bisher. Außerdem versuche ich möglichst viel aufzusaugen und zu lernen. An das Training werde ich mich erst einmal gewöhnen und dann alles umsetzen müssen“, freut sie sich auf die Möglichkeit, sich in der Bundesliga zu beweisen zu können. 

Jane Martens  „Eine junge Spielerin mit Potential“, so das Urteil von VfL-Trainer Leszek Krowicki nach dem Bundesligadebüt von Jane Martens gegen den Deutschen Meister Thüringer HC, in dem sie gleich ihr erstes Tor erzielen konnte. Ein Satz auf den die 17jährige mächtig stolz ist. Dabei hatte sie erst am vierten Spieltag der 3. Liga gegen SFN Vechta ihr Debüt im Juniorenteam gefeiert, auch damals konnte sie direkt einen Treffer erzielen. Im Alter von sieben Jahren nahmen Freundinnen sie mit zum Handballtraining beim SV Wiefelstede. Die Saat war gesetzt. Sechs Jahre lang spielte sie für ihren Heimatverein und wurde hier als D-Jugendliche in die Regionalauswahl berufen. Sie begann ihre Karriere als Rückraumspielerin, wechselte dann aber auf die Linksaußenposition, in der sie auch heute noch spielt. Im Jahre 2012 wechselte sie dann als C-Jugendliche zum VfL Oldenburg,  wo sie drei Jahre später mit der B-Jugend des Vereins ihren bisher größten sportlichen Erfolg einfahren konnte, als man Deutscher Vizemeister wurde. In ihrer ersten Bundesligasaison möchte sie vor allem möglichst viel Erfahrung sammeln und reinkommen. „Von Kim Birke kann ich noch viel lernen. Schon jetzt machen wir Außenspielerinnen einmal die Woche ein spezielles Wurftraining mit ihr. Das bringt eine ganze Menge“, freut sie sich schon jetzt auf das regelmäßige Training mit der sechsmaligen Nationalspielerin.

Da Jane erst im Juli ihren 18. Geburtstag feiert, werden die Vertragsunterlagen erst nach ihrer Volljährigkeit unterzeichnet.

Mit nunmehr 10 Spielerinnen nimmt der Kader des VfL so langsam Formen an. "Die nächsten Vertragsabschlüsse werden nicht allzu lange auf sich warten lassen“, so Görgen.

Peter Görgen - Geschäftsführer VfL Oldenburg GmbH
Bernd Teuber - Presse VfL Oldenburg
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.