VfL Handball Gummersbach GmbH setzt auf Partnermanagement statt klassischem Sponsoring

Dennis Römer wird neu gegründeten Bereich "Partnernetzwerk" leiten

(lifePR) ( Gummersbach, )
Die VfL Handball Gummersbach GmbH geht seit November 2018 kontinuierlich neue Wege und treibt seine Neuausrichtung auch zukünftig voran. Die größte Säule der Organisation bleibt auch zukünftig der Bundesligahandball. Daneben liegt der Fokus vor allem auf der Nachwuchsförderung. Hier hat der VfL Gummersbach mittlerweile die größte Handballakademie Deutschlands, in der mit einem ganzheitlichen System vor Ort zukünftige Bundesligaspieler ausgebildet werden.

Zusätzlich wurde im letzten Jahr die Handballschule Oberberg ins Leben gerufen, in welcher neben Sport und Gesundheit auch gesellschaftliche Verantwortung vermittelt und gefördert wird. Vor allem das Vermarktungskonzept rund um das Thema nachhaltiger Entwicklung stellt dabei eine absolute Besonderheit dar.

Neben der Neuausrichtung der Marke und dem Erschließen neuer Geschäftsfelder lag der Fokus der VfL Handball Gummersbach GmbH in den vergangenen beiden Jahren aber vor allem auf neuen Vermarktungskonzepten und der Digitalisierung. Um dabei den wachsenden internen und externen Ansprüchen gerecht zu werden, wird jetzt auch der operative Bereich angepasst und professionalisiert.

Dabei gibt es grundsätzliche Änderungen im Bereich des Sponsorings. „Wir sind ein Wirtschaftsunternehmen und sollten auch als solches wahrgenommen werden. Sponsoring sollte deshalb kein Gefallen dem Gesponserten gegenüber sein. Neben der Neuausrichtung der Marke haben wir in den letzten zweieinhalb Jahren Produkte und Dienstleistungen entwickelt, mit welchen wir jedem Unternehmen Mehrwerte bieten können. Deshalb sollen die Unternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten auch keine klassischen Sponsoren mehr sein, sondern Partner bzw. Kunden“, erklärt Geschäftsführer Christoph Schindler. Infolgedessen wird der Bereich „Sponsoring“ zukünftig zum Bereich „Partnermanagement“, der sich in drei Schwerpunkte untergliedert: „Partnernetzwerk“, „Partnerservice“ und „Partnerbetreuung & Hospitality“. Dies zieht sowohl inhaltliche als auch personelle Veränderungen mit sich.

Dennis Römer wird neuer „Leiter Partnernetzwerk“

Ab dem 1. Juli verstärkt Dennis Römer als neuer „Leiter Partnernetzwerk“ das Team der Geschäftsstelle. Seine Hauptaufgabe wird darin bestehen, das bestehende Netzwerk der Oberbergischen weiter auszubauen und neue Partner zu gewinnen. Römer kommt vom MSV Duisburg, für den er seit sechs Jahren im Marketing- und Vertriebsbereich aktiv ist. Dort hat er seit Beginn den Aufbau und die Entwicklung des Marketing- und Sponsoring-Bereichs der Frauen-Fußballmannschaften des MSV zentral vorangetrieben. Aktuell ist Römer als Bereichsleiter Sponsoring Frauenfußball für die Akquise und das Partnermanagement sämtlicher Partner und Sponsoren der 1. Frauen-Fußballmannschaft des MSV verantwortlich, die in der höchsten deutschen Spielklasse, der FLYERALARM Frauen-Bundesliga, aktiv ist. „Dennis besitzt für sein Alter bereits eine große Erfahrung“, so Schindler: „Mit seiner offenen und professionellen Einstellung war für uns ab dem ersten Gespräch klar, dass er der Richtige für diese wichtige Position sein wird. Wir freuen uns mit ihm einen weiteren wichtigen Baustein setzen zu können.“

Seit seinem Abschluss zum dualen Bachelor of Arts im Fachbereich Sportbusinessmanagement an der IST-Hochschule für Management und bei der MSV Duisburg GmbH & Co. KGaA im März 2019 absolviert Römer ebendort den dualen Master of Arts im Fachbereich Kommunikationsmanagement, dessen Abschluss im September geplant ist. „Ich freue mich zum 1. Juli offiziell beim VfL Gummersbach in der Heimat des Handballs zu starten“, äußert sich Römer: „Die Gespräche mit Christoph Schindler waren sehr angenehm, zielführend und zukunftsorientiert. Ich bin der festen Überzeugung, dass ich mit meiner Leidenschaft für den Sport, meinem Ehrgeiz sowie meinen gesammelten Erfahrungen in den Bereichen Sponsoring, Vertrieb und Partnermanagement meinen Anteil dazu beitragen kann, um den positiven und fortschrittlich eingeschlagenen Weg des VfL weiter fortzuführen.“

Weitere strukturelle und personelle Neuerungen

Durch den großen Zuwachs an Partnern wird auch der Bereich der Partnerpflege immer wichtiger. Entsprechend sind auch an dieser Stelle Veränderungen notwendig. Mit Jonas Timmer gibt es zukünftig einen „Leiter Partnerservice“, der sich vorrangig mit dem Thema CRM befasst. In diesem Bereich hat Timmer in den letzten sechs Monaten bereits ein Praktikum bei der VfL Handball Gummersbach GmbH absolviert und gehört ab dem 1. Juli ebenfalls zum festen Team der Geschäftsstelle. Durch die konsequente Ausrichtung der VfL Handball Gummersbach GmbH auf seine Fans und Partner sollen vor allem die Prozesse und die Kommunikation zur Partnerzufriedenheit und Bindung an den VfL optimiert werden.

Der dritte Themenschwerpunkt im Partnermanagement wird weiterhin von Johannes Volk als „Leiter Partnerbetreuung & Hospitality“ betreut. Neben der Betreuung der Partner bei den Heimspielen des VfL Gummersbach in der Bundesliga liegt der Fokus hier auf dem zielgerichteten Aufbau und Ausbau von Kontakten im Partnernetzwerk. Neben den Spielen soll dies unter anderem über eine Vielzahl verschiedener Partneraktivitäten und dem digitale Partnerportal erreicht werden.

Durch den Aufbau der neuen Strukturen wird Yannick Rüter, bisher „Leiter Marketing und Vertrieb“, sich noch gezielter um den Ausbau der Marke mit den Säulen Bundesliga, Handballakademie und Handballschule Oberberg kümmern. Als „Leiter Marketing & Business Development“ ist hierbei die Hauptaufgabe die zielgerichtete Weiterentwicklung der VfL Handball Gummersbach GmbH. Dabei stehen vor allem Aspekte wie die Digitalisierung und der Aufbau neuer Geschäftsfelder im Vordergrund.

„Der Bereich Partnermanagement wird auch zukünftig der größte und wichtigste Baustein in der Organisation sein, um unsere wirtschaftlichen und sportlichen Ziele zu erreichen. Diese Veränderungen waren wichtig und sind die konsequente Weiterentwicklung unserer Idee, die VfL Handball Gummersbach GmbH als modernes Wirtschaftsunternehmen aufzustellen“, so Schindler abschließend.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.