lifePR
Pressemitteilung BoxID: 386143 (Verband der Deutschen Möbelindustrie e.V.)
  • Verband der Deutschen Möbelindustrie e.V.
  • Flutgraben 2
  • 53604 Bad Honnef
  • http://www.moebelindustrie.de

Möbeltrend 2013: Blaue und grüne Töne

(lifePR) (Bad Honnef, ) Farben wirken Wunder. Ob bewusst wahrgenommen oder unbewusst gespürt, Farben umgeben uns ständig. Der Wunsch nach knalligen Farbtönen hat seinen Höhepunkt noch nicht erreicht. So werden in der kommenden Saison starke Unis erwartet. Die Psychologen sind sich einig: Wenn die Farben kräftiger werden, liegt Optimismus in der Luft und meist geht es wirtschaftlich bergauf. Der neueste Farbtrend bei Möbeln der kommenden Saison sind kräftiges Blau und weiterhin Grün.

Blau ist die Lieblingsfarbe der meisten Deutschen und der selbstbewusste Newcomer der kommenden Möbelsaison. Blau war allerdings die vergangenen 20 Jahre kaum als Möbelfarbe zu sehen. Blau wird in Zukunft das neue Schwarz, denn Blau wirkt leichter als Schwarz und doch sehr seriös. Es wirkt außerdem stabil und strahlt Sicherheit aus. Blau gehört zu den kalten Farben, wirkt klar und steht daher auch für Harmonie und Zufriedenheit. Außerdem soll es beruhigend und ausgleichend wirken. "Blau ist eine tolle und moderne Möbelfarbe für komplette Sofas oder als Akzent in Wohnwand und Küche", summiert Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie, und ergänzt: "Blau ist eine relativ unproblematische Farbe, die mit den meisten anderen Farben harmoniert. Im Möbel kann eine blaue Front daher mit Holz oder Metall kombiniert werden und als Bezugsstoff beim Sofa passt sie zu andersfarbigen Heimtextilien ebenfalls gut."

Die Farbe Grün spielt seit einigen Jahren eine Rolle und gewinnt in der kommenden Saison weiterhin an Bedeutung. Grün ist die Farbe, die am meisten an die Natur erinnert. Es gibt sehr viele Assoziationen mit der Farbe Grün. Beispielsweise die "Grüne Oase", die "grüne Leidenschaft", "saftiges Grün", oder auch das Sprießen der Blätter im Frühling, der Dschungel und natürlich die ihr zugesprochenen positiven Eigenschaften wie "grüne Welle" oder "alles im grünen Bereich". Jeder Mensch kann Gefühle und Eigenschaften mit Farben verbinden, daher wird das aktuelle Möbelangebot neben diesen beiden Schwerpunkten auch nicht auf eine farbliche Vielfalt verzichten. Für jeden Geschmack soll schließlich etwas dabei sein. Helle Farben wirken für die Menschen munter und elegant, mitteltönige Farben lebhaft und optimistisch und dunkle Farben seriös und eher konservativ.

Auch wird die Farbe Weiß, die neutralste aller Farben, bei Möbeln bleiben. Sie ist aber insgesamt auf dem Rückzug. Bei vielen Möbeln, auch im Küchenmöbelbereich, wird Weiß mehr und mehr durch Grau abgelöst. Von den unzähligen Grautönen, die ein aktuelles Farblexikon unterscheidet, sind es vor allem die mit Schwarz gemischten kühlen Grautöne, die aktuell die Möbelwelt bezwingen. So ist nur logisch, dass der Betonton in Boden, Wand und Decke, aber auch als Oberfläche bei Möbeln an Beliebtheit gewinnt. Im Küchenmöbel kommt eine Vermischung aus Grau und Beige, genannt Greige, auf den Markt, die weder warm noch kalt anmutet, sondern eher zum Farbspektrum der zurückhaltend natürlichen Töne zählt.

Und allen, die es gar nicht immer uni-farbig mögen, ist in der kommenden Möbelsaison auch viel Muster gegönnt. Mit feinen Streifen, Zacken, floral, abstrakt oder geometrisch kommen deutlich zahlreiche Dessins in die Polsterbezugsstoffe. Die bereits beobachteten Ornamentemuster nehmen zu und erinnern an die Gemälde von Gustav Klimt. "In der Mode kann man diesen wilden Stil seit dem vergangenen Herbst schon ablesen, und jetzt geht er auch bei Möbelstoffen richtig los" ergänzt Klaas. Bei allen Stoffen spielt übrigens eine angenehme Haptik die herausragende Rolle. Es wird gefühlt, gestreichelt und sich angeschmiegt. Das Berührte muss sich gut anfühlen, sonst hat es keine Chance gekauft zu werden.