Montag, 20. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 634652

BBU-Wohnleitfaden für Geflüchtete in vier weiteren Sprachen erschienen

Berlin, (lifePR) - Was ist beim Wohnen in Deutschland wichtig? Um Geflüchteten das Ankommen in ihrer Nachbarschaft zu erleichtern, hat der BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. einen Wohnleitfaden erstellt. Dieser wurde nun in zusätzliche Sprachen übersetzt und ist kostenlos erhältlich.

Der Wohnleitfaden wurde aufgrund der großen Nachfrage in die vier weiteren Sprachen Urdu, Somali, Tigrinya und Farsi übersetzt. Er erreicht somit auch Geflüchtete aus Pakistan, Somalia, Eritrea und Äthiopien sowie dem Iran. Gemeinsam mit der bereits früher veröffentlichten Übersetzung in Arabisch und Englisch sowie der deutschen Version wird somit die überwiegende Mehrheit der nach Berlin und Brandenburg geflüchteten Menschen erreicht.

Der Leitfaden erklärt auf Grundlage von Erfahrungen aus der Vermietungspraxis von Wohnungsunternehmen u.a. die Themen „Gemeinschaftlicher Umgang“, „Nutzung der Wohnung“ und „Müllentsorgung“. Kurze, von Piktogrammen begleitete Texten erläutern, worauf es in Deutschland für ein respektvolles und gutes Wohnmiteinander ankommt.

Der Leitfaden steht in allen sieben Sprachversionen unter zum kostenlosen Herunterladen als PDF- und Word-Datei unter http://www.bbu.de/wohnleitfaden_gefluechtete zur Verfügung und kann beim Verband auch als offene InDesign-Datei angefordert werden. Die Dateien können von Wohnungsunternehmen und Hilfs-Initiativen so bei Bedarf ergänzt und für ihre jeweilige Nutzergruppe angepasst werden.

Maren Kern, BBU-Vorstand: „Über 125.000 Menschen sind seit 2015 als Geflüchtete aus vielen Sprachgebieten nach Berlin und Brandenburg gekommen. Viele von ihnen werden bei uns als Mieterinnen und Mieter bleiben. Mit unserem Wohnleitfaden wollen wir sie bei ihren ersten Schritten in den neuen Nachbarschaften unterstützen und das Einleben erleichtern.“

Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. (BBU)

Unter dem Dach des BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. sind rund 350 öffentliche, genossenschaftliche, private und kirchliche Wohnungsunternehmen in Berlin-Brandenburg vereint. Die BBU-Mitgliedsunternehmen bewirtschaften gut 1,1 Millionen Wohnungen. Das sind rund 40 Prozent aller Mietwohnungen in Berlin und fast 50 Prozent der Mietwohnungen im Land Brandenburg.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Town & Country Haus baut 30.000 Massivhaus

, Bauen & Wohnen, Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH

„Das Ziel, Deutschlands führende Massivhausmarke werden, haben wir erreicht“, so Jürgen Dawo, der mit seiner Frau im Jahr 1997 das Unternehmen...

MYA - Grounded in perfection

, Bauen & Wohnen, burgbad GmbH

Mya, the new bathroom furniture collection from burgbad, is a totally new take on the country house style. Made entirely of natural and authentic...

Junit – a framework for freedom

, Bauen & Wohnen, burgbad GmbH

Junit is burgbad’s answer to the growing need for individual bathrooms in urban settings that combine a young, clear-cut design with quality...

Disclaimer