Sonntag, 18. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 243984

Bosch: Wir arbeiten am iPhone auf der Frontscheibe

Neues System arbeitet mit allen Smartphone-Standards zusammen

Stuttgart, (lifePR) - Das iPhone ist kurz davor, auch die Kommunikation im Auto zu revolutionieren. Der Automobilzulieferer Bosch arbeitet daran, dass künftig alle Funktionen und Dienste eines Smartphones wie dem iPhone im Auto auf der Windschutzscheibe abgerufen werden können. "Zunehmend wollen sehr viele Autofahrer die auf ihrem Smartphone angebotenen Dienste auch im Auto nutzen", sagte Michael Bolle, Geschäftsführer Entwicklung der Bosch Car Multimedia, den VDI nachrichten. "Studien zeigen, dass junge Käuferschichten Fahrzeuge nur dann überhaupt noch interessant finden, wenn sie vernetzt sind. Daher gilt es, eine technisch gute und für den Automobilisten bezahlbare Integration von Internet- und CE-Funktionen zu verwirklichen. Wir arbeiten bei Bosch daran, dass das "Auto ins Internet" geht, bisher waren wir damit zufrieden, dass das "Internet ins Auto" kommt."

Derzeit entwickle Bosch ein System, das mit den verschiedenen Smartphone-Standards kompatibel sei. "Für die flexible Einbindung von Smartphones verschiedener Anbieter entwickeln wir HTML5-basierte Browser-Techniken, die sich nahtlos in das Infotainment-System integrieren lassen. Dabei werden die Bedien- und Darstellungsfunktionen so an das Fahrzeug-HMI angepasst, dass eine sichere und automobilgerechte Nutzung während der Fahrt möglich ist."

Das Interview finden Sie im Wortlaut unter www.vdi-nachrichten.de/Bolle

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schmidt: "Modernster Service an Autobahnen"

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat erstmals freies WLAN auf unbewirtschafteten Autobahnparkplätzen freigeschaltet....

TÜV SÜD - damit bei Reifen alles rund läuft

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Mit einem ganzen Bündel von Dienstleistungen für die Reifenindustrie präsentiert sich TÜV SÜD auf der Messe Tire Technology Expo 2018 vom 20....

Eine Realisierung der Vision Zero: Nicht ohne Fahrschulen möglich

, Mobile & Verkehr, MOVING International Road Safety Association e. V

Aus Sicht von MOVING sind in dem neuen Koalitionsvertrag insbesondere folgende vereinbarte Zielsetzungen im Abschnitt der Verkehrspolitik zu...

Disclaimer