lifePR
Pressemitteilung BoxID: 686473 (VDBD AKADEMIE GmbH)
  • VDBD AKADEMIE GmbH
  • Habersaathstr. 31
  • 10115 Berlin
  • https://www.vdbd-akademie.de
  • Ansprechpartner
  • Gottlobe Fabisch
  • +49 (30) 847122-490

Patientengerechte und zukunftsorientierte Diabetes-Schulungen

Neues Fortbildungsprogramm für Diabetesfachkräfte

(lifePR) (Berlin, ) Für ein erfolgreiches Selbstmanagement benötigen Patienten mit Diabetes mellitus lebenslang therapeutische Begleitung. Diabetesberaterinnen und Diabetesassistentinnen betreuen Patienten deshalb im Umgang mit ihrer Erkrankung. Um die Qualität dieser Beratung sicherzustellen, nehmen sie regelmäßig an Fortbildungen teil, in denen die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt werden. 2018 bietet die VDBD AKADEMIE für Diabetesberaterinnen und Diabetesassistentinnen und andere Gesundheitsfachkräfte im Bereich Diabetes und assoziierter Erkrankungen eine große Auswahl an qualitativen Fortbildungen. Die Themenpalette reicht von Diabetestechnologie über Ernährung, Kommunikation, Suchtverhalten bis hin zu COPD. Zum Stichtag 12. Dezember 2017 können Interessierte das neue Seminarprogramm auf der Homepage der VDBD AKADEMIE einsehen und Seminare direkt online buchen.

Das neue Fortbildungsprogramm der VDBD AKADEMIE deckt eine große Spannbreite an Themen ab. „Wir freuen uns, in 2018 eine Reihe neuer Seminare mit bekannten Größen aus der Diabetologie, wie zum Beispiel Dr. med. Simone von Sengbusch oder Dr. med. Helmut Kleinwechter, anbieten zu können. Insgesamt wird das Fortbildungsprogramm 18 Themen umfassen, teilweise mit mehreren Terminen an zentralen Standorten im gesamten Bundesgebiet“, erläutert Dr. Gottlobe Fabisch, Geschäftsführerin und Leiterin der VDBD AKADEMIE: „So unterschiedlich wie die Menschen sind, die Diabetesberaterinnen und Diabetesassistentinnen begleiten, so vielfältig ist auch unser Seminarprogramm.“

Diabetesberaterinnen und Diabetesassistentinnen treffen in ihrem Alltag auf eine Vielfalt an Menschen: „Zum einen unterscheiden sich unsere Patienten in Geschlecht, Alter, Herkunft. Sie befinden sich zudem in unterschiedlichen Lebenssituationen und Lebenswelten. Zum anderen haben wir es mit verschiedenen Krankheitsbildern zu tun: Diabetes Typ 1, Typ 2 und anderen spezifischen Subtypen mitsamt den diabetesassoziierten Erkrankungen“, so Elisabeth Schnellbächer, pädagogische Leiterin der VDBD AKADEMIE.

Menschen mit Diabetes Typ 1 können kaum oder kein körpereigenes Insulin mehr produzieren, weil sich das körpereigene Immunsystem gegen die Insulin-produzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse richtet und diese zerstört. Daher sind Patienten mit Diabetes Typ 1 auf die Behandlung mit Insulin angewiesen. Anders als bei Menschen mit Diabetes Typ 2: In diesem Fall produziert die Bauchspeicheldrüse noch Insulin, aber die Körperzellen regieren immer weniger auf Insulin. Es entsteht eine Insulinresistenz. Die Ursachen für Diabetes mellitus Typ 2 sind vielfältig, wobei Vererbung, Übergewicht und Bewegungsmangel eine große Rolle spielen. Die Fortbildungsseminare der VDBD AKADEMIE decken die beiden Krankheitsbilder in verschiedenen Lebenssituationen ab und reichen deshalb von „Diabetes mellitus und Schwangerschaft“ über „Diabetes Typ 1 und Adoleszenz“ bis hin zu „Der geriatrische Patient“.

Neben diesen aktuellen Fortbildungsthemen hat die VDBD AKADEMIE auch neue Formate ins Programm aufgenommen, die über den Tellerrand der Diabetologie hinausgehen, wie zum Beispiel den Train-the-Trainer COPD, mit dem ein Trainerzertifikat für eine Patientenschulung zur „Chronisch obstruktiven Lungenerkrankung“ erworben werden kann. „Gleich welches Thema oder Format, wichtig ist, dass unsere Seminare den aktuellen Stand der Wissenschaft in den jeweiligen Bereichen widerspiegeln“, betont Lars Hecht, Gesundheitswissenschaftler und wissenschaftlicher Leiter der VDBD AKADEMIE. „Unser Fortbildungsbetrieb ist dem Grundsatz der evidenzbasierten Medizin verpflichtet“.

Die stetig wachsende Zahl der medizinischen Apps, Insulinpumpentherapie, kontinuierliche Blutzuckermessung über CGM-Systeme – all das sind Herausforderungen für den Diabetespatienten, die eine gute Beratung umso wichtiger machen. „Für diese Fragen hält unser Seminarprogramm ein Angebot bereit. Ziel des Seminarprogramms 2018 und der VDBD AKADEMIE ist es, Diabetesberaterinnen und -assistentinnen auf die Zukunft vorzubereiten“, so Dr. Gottlobe Fabisch.

Das Seminarprogramm 2018 kann ab dem 12. Dezember 2017, 12.00 Uhr auf der Homepage der VDBD AKADEMIE abgerufen und gebucht werden.

VDBD AKADEMIE GmbH

Die VDBD AKADEMIE wurde 2016 vom Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e.V. (VDBD) ausgegründet, um für nichtärztliche Gesundheitsfachkräfte, die mit chronisch kranken Menschen arbeiten, eine professionelle Plattform für qualitativ hochwertige, wissenschaftlich fundierte Fortbildungen zu bieten. Gleichzeitig hat sich die VDBD AKADEMIE mit rund 1.300 zertifizierten Veranstaltungen pro Jahr als zentrale Zertifizierungsstelle für Fortbildungen für nichtärztliche Gesundheitsfachkräfte im Bereich Diabetes und assoziierter Erkrankungen etabliert.