Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 151619

Kapital sucht Ideen

Unterstützung von Ausgründungen aus Hochschulen

Rostock, (lifePR) - Das Gründerflair-Netzwerk schreibt in Kooperation mit der Patent- und Verwertungsagentur MV (PVA-MV AG) den Wettbewerb "Kapital sucht Idee" aus, der die wirtschaftliche Nutzung von Forschungsergebnissen fördern und Unternehmensgründungen aus den Hochschulen und Forschungseinrichtungen des Landes erleichtern soll. Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter und Professoren sind aufgerufen ihre Geschäftsideen bis zum 26. April 2010 bei der Gründerflair-Geschäftsstelle im Gründerbüro der Universität Rostock einzureichen.

Gefragt sind zukunftsweisende Geschäftsideen, die Investoren interessieren können, die Unternehmensgründung mit Kapital auszustatten. Es werden keine ausgereiften Businesspläne erwartet, vielmehr knappe und präzise Darstellungen einer innovativen Produkt- oder Dienstleistungsidee. Sechs Kandidaten erhalten die Gelegenheit, ihre Geschäftsidee vor potenziellen Investoren zu präsentieren und so Unternehmenskapital einzuwerben.

Die Präsentationsveranstaltung wird am 5. Mai 2010 stattfinden

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer