Sonntag, 26. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63970

„Dinner for Two“ – Gitarrenduo

Konzert am Freitag, 12. September 2008 um 20.00 Uhr im „Haus des Hörens“, Marie-Curie-Straße 2, Oldenburg

(lifePR) (Oldenburg, ) Das Bremer Gitarrenduo "Dinner for Two" passt in keine stilistische Schublade.

Seit 2004 vereinen die beiden Gitarristen Frederic Drobnjak und Martin Hanisch Evergreens aus Swing, Latin, Funk, Pop mit weltmusikalischen Klänge oder Eigenkompositionen zu einem interessanten und abwechslungsreichen Programm. Dieser Mix aus Tradition und Moderne sorgt für ungewöhnliche Interpretationen ausgewählter Jazz-Standards. Zu erleben sind "Dinner for Two" am 12. September im Oldenburger Haus des Hörens.

Übrigens: Frederic Drobnjak, fast schon ein Urgestein der Bremer Musikszene und bekennender Heavy-Metal-Fan, ist berühmt und berüchtigt für sein feinfühliges Akustik-Gitarrenspiel, aber auch für seine hochvirtuosen Beiträge auf der E-Gitarre. Martin Hanisch beendet derzeit sein Musikstudium an der Hochschule für Künste in Bremen und hat schon mit Roger Ingram (Dizzy Gillespies Lead Trompeter) oder auch dem "Absolutem Ensemble" zusammengespielt. Bekannt sind beide Gitarristen auch als Teil der Bremer Jazzrockband "Die Bademeister".

Kartenvorbestellungen (8 €) erwünscht unter:+49(441)2172 200 oder empfang@hoertech.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Herr der Ringe

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Fünf Keulen über 53 Minuten durch die Luft wirbeln —bisher gibt es nur einen Menschen auf der Welt, der das geschafft hat. Der Regensburger Thomas...

Kulturhighlights und Schlosslichtspiele: Karlsruhe stellt umfangreiches Kulturprogramm auf der ITB 2017 vor

, Kunst & Kultur, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Karlsruhe, 2016 als „lebenswerteste Stadt Deutschlands“ ausgezeichnet, lädt auch 2017 mit seinem milden Klima, dem grünen Zentrum sowie seiner...

JENUFA

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Samstag, 04. März 2017 feiert die Oper JENUFA von Leoš Janáček in der Regie von Dirk Schmeding im Großen Haus des Staatstheaters Darmstadt...

Disclaimer