Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138013

Der Alltag des Rechtsmediziners

Vortrag zu Praxisalltag und Methodenspektrum am 5. Januar am Campus Koblenz

Mainz, (lifePR) - Der perfekte Mord ist heute praktisch unmöglich: Die moderne Rechtsmedizin spürt mit einem breiten Spektrum an Methoden Todesursachen und Todeszeitpunkte auf, untersucht aber auch lebende Gewaltopfer wie misshandelte Kinder, forscht nach möglichen Behandlungsfehlern und, und, und. Einen genauen Einblick in die Arbeit von Rechtsmedizinern gibt Prof. Dr. med. Dr. jur. Reinhard Dettmeyer am 5. Januar 2010 ab 18 Uhr im Sportgebäude des Campus Koblenz, Hörsaal H 2009. Dettmeyer ist Abteilungsdirektor des Instituts für Rechtsmedizin der Justus-Liebig-Universität Gießen. Der Vortrag wird im Rahmen des MTI-Kolloquiums, das bis Februar 2010 noch weitere drei Vorträge umfasst, zu hören sein. Zusätzliche Informationen zum Kolloquium sind unter www.mti-mittelrhein.de zu finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Auszeichnung für engagierte Jugendliche

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Gewinner des baden-württembergischen Jugenddiakoniepreise­s 2017 sind gestern Nachmittag beim Reformationsfestival auf dem Stuttgarter Schlossplatz...

Wechsel in der Redaktion der methodistischen Kirchenzeitung "unterwegs"

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In einem Gottesdienst am 21. September in Kassel hat der Bischof der Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland (EmK), Harald Rückert,...

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Disclaimer