Donnerstag, 25. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138013

Der Alltag des Rechtsmediziners

Vortrag zu Praxisalltag und Methodenspektrum am 5. Januar am Campus Koblenz

(lifePR) (Mainz, ) Der perfekte Mord ist heute praktisch unmöglich: Die moderne Rechtsmedizin spürt mit einem breiten Spektrum an Methoden Todesursachen und Todeszeitpunkte auf, untersucht aber auch lebende Gewaltopfer wie misshandelte Kinder, forscht nach möglichen Behandlungsfehlern und, und, und. Einen genauen Einblick in die Arbeit von Rechtsmedizinern gibt Prof. Dr. med. Dr. jur. Reinhard Dettmeyer am 5. Januar 2010 ab 18 Uhr im Sportgebäude des Campus Koblenz, Hörsaal H 2009. Dettmeyer ist Abteilungsdirektor des Instituts für Rechtsmedizin der Justus-Liebig-Universität Gießen. Der Vortrag wird im Rahmen des MTI-Kolloquiums, das bis Februar 2010 noch weitere drei Vorträge umfasst, zu hören sein. Zusätzliche Informationen zum Kolloquium sind unter www.mti-mittelrhein.de zu finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

1.000 Geburtstagsgeschenke für 1.000 Patenkinder

, Familie & Kind, PM-International AG

„Für viele von ihnen ist es vielleicht das erste Geburtstagsgeschenk ihres Lebens“. Charity-Botschafterin Vicki Sorg strahlt vor Glück. Denn...

Adventisten in England verurteilen Anschlag in Manchester

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Es gebe weder politische noch religiöse Gründe, die Aktionen der sinnlosen Brutalität rechtfertigen würden - nirgendwo und zu keiner Zeit, so...

Jugenddiakoniepreis 2017 - Bewerbungsfrist endet am 30. Juni

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Noch gut fünf Wochen können sich Jugendliche für den Jugenddiakoniepreis 2017 bewerben. Die Diakonie in Württemberg, die Evangelische Jugend...

Disclaimer