ÜSTRA zählt Fahrgäste mit Schwerbehindertenausweis

Schwerbehindertenerhebung

(lifePR) ( Hannover, )
Zur Ermittlung der Anzahl der Fahrgäste mit Schwerbehindertenausweis befragt die ÜSTRA im Jahr 2020 die Fahrgäste nach ihrem Fahrausweis. Die Befragung findet in vier Perioden statt:


02.03.2020 – 22.03.2020
20.04.2020 – 17.05.2020
27.07.2020 – 16.08.2020
02.11.2020 – 22.11.2020


In diesen Zeiträumen sind Interviewer im gesamten Linien-netz unterwegs, um die Fahrgäste nach ihren Fahrscheinen zu fragen. Die Interviewer sind dabei verpflichtet, sich den Fahrausweis vorzeigen zu lassen. Bei dieser Erhebung wer-den keine Schwarzfahrer ermittelt.

Die Interviewer halten anonymisiert fest, wie viele Personen mit einem Schwerbehindertenausweis und wie viele mit einem regulären Ausweis unterwegs sind. Der Grund für die Zählung: Je mehr Schwerbehinderte die Busse und Stadtbahnen nutzen, desto mehr Zuschüsse erhält die ÜSTRA aus der öffentlichen Hand.

Erhebungen dieser Art werden bundesweit einheitlich durchgeführt. Sie finden in jedem Quartal alle zwei Jahre statt. Bei der ÜSTRA wieder im Jahr 2022.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.