TUI fly bietet neues Bordsortiment zur Hauptreisezeit an

(lifePR) ( Hannover, )

Nachhaltige Artikel sind immer gefragter
Fast 4,9 Millionen Bordprodukte wurden im Jahr 2018 verkauft
Plastikreduktion an Bord schreitet voran


Zum Start in die Hauptreisezeit präsentiert TUI fly ein überarbeitetes Bordsortiment, das zunehmend auf nachhaltige Produkte setzt. Dazu zählen der falt- und wiederverwendbare Pokito Cup Kaffeebecher oder die Bracenet-Armbänder. Letztere werden aus geborgenen Fischernetzen gefertigt, die zuvor im Meer entsorgt oder verloren gegangen sind und somit eine Gefahr für die Unterwasserwelt darstellen. Die neue Biotherm Water Lovers Sonnencreme besteht zudem aus einer nahezu vollständig biologisch abbaubaren Basisformel, sodass beim Baden die Auswirkungen für die Lebewesen und Pflanzen möglichst gering gehalten werden können.

„Das Umweltbewusstsein unserer Fluggäste wächst stetig und somit auch die Nachfrage an nachhaltigen Artikeln. Daher haben wir unser Bordsortiment jetzt um innovative Produkte ergänzt, die dazu beitragen, im Alltag oder auf Reisen einen kleineren ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen. Diesem Ziel haben wir uns als Ferienflieger auch in der Nachhaltigkeitsstrategie „Better Holidays, Better World“ der TUI Group verpflichtet, um möglichst klimaeffiziente Flugreisen zu ermöglichen“, sagt Oliver Lackmann, Geschäftsführer der TUIfly GmbH.

An Bord wurden bereits mehrere Maßnahmen ergriffen, um den unnötigen Einsatz von Einwegplastik zu reduzieren, etwa mit der Abschaffung von Plastik-Trinkhalmen und Plastiktüten. Ein Beispiel für den Austausch durch alternative Materialien sind die Rührstäbe für Kaffee, die seit dem Winter 2018 aus Holz bestehen. Zudem entscheiden sich immer mehr Fluggäste für ein vorbestelltes Menü, wodurch eine bedarfsgerechtere Beladung der Flugzeuge ermöglicht und ein Überangebot verhindert wird.

Ohne Kaffee geht nichts – kein Produkt ist in 10.000 Metern gefragter als das beliebte Heißgetränk, das 2018 fast 800.000 Mal verkauft wurde. Daher hat TUI fly das Angebot um einen bio-zertifizierten Kaffee des Hamburger Unternehmens Public Coffee Roasters erweitert, der frisch an Board aufgebrüht wird. Insgesamt wurden 2018 fast 4,9 Millionen Speisen, Getränke und Bordshop-Produkte verkauft. Die breite Produktpalette umfasst unter anderem Düfte, Uhren und Accessoires. Besonders hoch im Kurs auf Rückflügen: Die Haribo Air Parade als Mitbringsel für die Nachbarn, die den Briefkasten geleert haben.

Neben den Neuerungen dürfen sich die Fluggäste natürlich weiterhin auf die Klassiker im TUI fly Café freuen, das mit mehr als 60 Speisen und Getränken für jeden Geschmack etwas bereithält. Darunter fallen auch der begehrte Pizza-Wrap oder die klassische Currywurst, die das Familienunternehmen Frankenberg in Aachen produziert. Neue Angebote, wie der Greenall‘s Wild Berry Gin aus Englands ältester Destillerie, schonend gebackene Rohkost-Kekse von The Beginnings aus Lettland oder das Laugen-Dreieck runden das hochwertige Angebot ab. Je nach Tarif sind sogar Snacks und Getränke an Bord bereits inbegriffen. Für den großen Hunger hält das TUI fly Bistro neue Menüs bereit, die bis 48 Stunden vor Abflug zu attraktiven Preisen hinzugebucht werden können – dazu zählt auch das würzige Gemüse-Korma.

TUI fly Bistro & Café: https://www.tuifly.com/de/service/catering.html 
TUI fly Bordshop: https://www.tuifly.com/de/service/bordshop.html 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.