Samstag, 24. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 488494

TUI bietet gebührenfreie Umbuchung für Thailandreisen bis 30. Mai

Hannover, (lifePR) - In Thailand hat das Militär heute offiziell die Macht übernommen, nachdem keine politische Einigung erzielt werden konnte. Es wurde eine nächtliche Ausgangssperre verhängt. Das Auswärtige Amt hat seinen Reise- und Sicherheitshinweis aktualisiert, jedoch liegt keine verschärfte Beurteilung der Sicherheitslage vor. Vor allem Bangkok-Gäste könnten jedoch die nächtliche Ausgangsperre als Einschränkung empfinden. TUI reagiert deshalb umgehend auf die neue Situation und ermöglicht Thailandurlaubern mit Anreise bis einschließlich 30. Mai, gebührenfrei auf ein anderes Reiseland umzubuchen. Derzeit befinden sich 59 deutsche TUI Gäste in Bangkok beziehungsweise 640 in Thailand insgesamt.

Nach Informationen der örtlichen TUI Reiseleitung ist die Lage derzeit ruhig und alle touristischen Leistungen können erbracht werden. Auch der Flugverkehr und alle Transfers laufen reibungslos. Es ist derzeit Nebensaison in Thailand. Die Hauptreisezeit liegt in den deutschen Wintermonaten. Die Situation wird weiter beobachtet. TUI steht in ständigem Kontakt mit den zuständigen Be-hörden und ihrer Reiseleiterorganisation vor Ort.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neues aus Görliwood: Die Filmstadt Görlitz aktuell auf der Kinoleinwand und immer live vor Ort entdecken

, Reisen & Urlaub, Europastadt Görlitz-Zgorzelec GmbH

Spätestens seit der Auszeichnung als beste europäische Filmlocation des Jahrzehnts vor wenigen Monaten spielt Görlitz nun auch ganz offiziell...

„Wald-Wellness“ am „Grünen Dach Europas“ — Premium-Wohlfühlinseln mit familiärem Charme

, Reisen & Urlaub, NewsWork AG

Algen-Sahne-Behandlung, Ziegenmilchcreme, ein Heubad im Kraxenofen, Entspannen im Hopfensud-Bierbottich oder ein sonniger Strandtag mitten im...

Tourenplaner für den Weser-Radweg für die Saison 2018 aufgelegt

, Reisen & Urlaub, Weserbergland Tourismus e.V.

Kartenausschnitte, Streckenbeschreibung­en, fahrradfreundliche Unterkünfte, Gastronomiebetriebe sowie Tipps für den Aufenthalt am Weser-Radweg...

Disclaimer