TrailFork stellt nahrhafte, energiereiche vegetarische und vegane Trockennahrung für Outdoor-Trips vor, die einfach lecker schmeckt

Kulinarische Gipfel auf Touren erklimmen

(lifePR) ( München, )
Thai-Erdnuss-Nudeln, Unwrapped Burrito, Pizza-Kasserolle, Coconut Chana Marsala, Aprikose-Mandel-Couscous, Zimt-Haferflockenbrötchen – die gefriergetrockneten Mahlzeiten von TrailFork klingen und – viel wichtiger schmecken - eher nach Gourmet-Restaurant als nach herkömmlicher Trekking- und Outdoor-Nahrung und kommen ohne mit unappetitliche Konservierungsmittel, künstliche Farbstoffe und Geschmacksverstärker aus. Das junge Unternehmen aus Colorado zeigt auf der OutDoor by ISPO in Halle A4, Stand. 50A, dass vegetarische und vegane Tagesrationen extrem schmackhaft, energiereich und nachhaltig sein können. Die Portionen von TrailFork kommen in biologisch abbaubaren Verpackungen auf den Markt, um auch hier keine Spuren in der Natur zu hinterlassen. TrailFork bietet Outdoor-Enthusiasten auch an, ihnen für längere Touren maßgeschneiderte abwechslungsreiche Tagespakete zu schnüren, die perfekt auf den persönlichen Geschmack und den zu erwartenden Energiebedarf zugeschnitten sind. Auf der Website www.mytrailfork.com können Interessenten alle wichtigen Parameter eingeben und erhalten dann ihren Menüvorschlag für eine echte Gourmet-Tour.

Frauen-Power für gesunde und schmackhafte Outdoor-Nahrung

Lillian Hoodes, CEO von TrailFork, hat das Unternehmen gemeinsam mit zwei Freundinnen im Jahr 2017 gegründet. Sie waren es leid, sich genussvolle Touren mit grauenhaften gefriergetrockneten Mahlzeiten zu „versauen“. Auch bei den Zutaten kamen die drei Power-Frauen ins Grübeln: Als Verfechterinnen der Paleo-freundlichen Ernährung hatten sie so gut wie keine Chance, Mahlzeiten zu finden, die den Energiebedarf bei langen Touren stillen konnten. In nur zwei Jahren hat sich TrailFork als Genuss-Geheimtipp bei Outdoor-Fans in den USA etabliert, der jetzt den Sprung nach Europa wagt. Bei TrailFork werden nach Möglichkeit nur biologische Zutaten (wenn es sich um biologische Zutaten handelt, werden sie auf den Nährwertkennzeichnungen als solche gekennzeichnet) verwendet. Das Unternehmen ist bestrebt, möglichst bald auf 100% biologische Zutaten umzusteigen.

Nominiert für Social Impact Startup of the Year

TrailFork wurde vor kurzem vom Colorado Institute for Social Impact für das Social Impact Startup of the Year nominiert. Die Mitbegründerin und CEO Lillian Hoodes wurde von derselben Organisation für den Social Impact Entrepreneur of the Year nominiert.

„TrailFork will ein Unternehmen sein, das nachhaltige Praktiken verkörpert, von unseren Produktangeboten bis hin zu unseren internen Unternehmenspraktiken", sagt Hoodes. Mit "Environmental Stewardship" als Kernstück ihrer Mission sind die Produkte von TrailFork die einzigen dehydrierten Outdoor-Mahlzeiten, die in 100% kompostierbaren Verpackungen verkauft werden. „Wir sind in bester Gesellschaft", führt Hoodes weiter aus und verweist auf die vielen anderen Unternehmen in Colorado, deren Praktiken auf soziale und ökologische Verantwortung abzielen.

Die Zubereitung der TrailFork Gerichte ist denkbar einfach: Ca. 350 ml Wasser zum Kochen bringen und Inhalt des Beutels beigeben. Ca. 15 Minuten (in Höhen über 1.6000 Meter etwas länger) ziehen lassen und dann genießen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.