Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 548144

Wanderreiter Erich Küffner kam über den Reschenspass nach Schwangau

(lifePR) (Schwangau, ) Am Donnerstag, 15. Juli 2015 kam Erich Küffner mit seinem treuen Pferd an der Wallfahrtskirche St. Coloman in der Gemeinde Schwangau an. Freudig wurde er von Vertretern der Tourist Information Schwangau empfangen. Die Alpenstafette 2015 der Deutschen Wanderreiter-Akademie e.V., startete am 23. Mai in Siena (ITA) und endete Mitte Juli in Schwangau. Insgesamt bestritten 4 Rittführer die gesamte Strecke, die in verschiedene Etappen eingeteilt wurde. Erich Küffner ritt die letzte Etappe vom Reschenpass nach Schwangau und übernahm das Stafettensymbol in Glurns. Dies führte er über die gesamte Etappendistanz voller Stolz und präsentierte es auch in Schwangau. Auf seiner Tour übernachtete Herr Küffner insgesamt 5 Mal, natürlich musste auch für sein Pferd ein entsprechendes Nachtlager bereitstehen. Die Wetterverhältnisse waren sehr gut und der Ritt konnte erfolgreich beendet werden. Nach der Übergabe der Alpen-Stafette Plakette an die Mitarbeiter der Tourist Information Schwangau, wurde Herr Küffner und sein getreues Pferd von seiner Ehefrau abgeholt und zusammen ging es dann zurück zum heimatlichen Hof in Prem.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Rheinhessen im Frühling: Genusswandern durchs Obstblütenmeer

, Reisen & Urlaub, Rheinhessen-Touristik GmbH

Von Wald, Weinbergen und Weiden gesäumte Wege, der Blick ins Weite vom Rheintal bis in den Taunus –der Prädikatswanderweg „Hiwweltour Bismarckturm“...

Mittelalterliches Burgjuwel in der Oberpfalz: Millionensanierung beendet Dornröschenschlaf

, Reisen & Urlaub, NewsWork AG

Könnten diese Mauern sprechen, würden sie die wechselvolle Geschichte aus mehr als 800 Jahren erzählen: Die Burg Falkenberg im Landkreis Tirschenreuth...

Der Europäische Hof Heidelberg: Der Kunst verbunden

, Reisen & Urlaub, Sundays & Friends GmbH

Die enge Verbindung zu Kunst und Kultur hat im Europäischen Hof langjährige Tradition. Seit seiner Eröffnung 1865 bietet das Grandhotel am Neckar...

Disclaimer