Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 676465

Remstal Tourismus e.V. Bahnhofstraße 21 71384 Weinstadt, Deutschland http://www.remstal.de
Logo der Firma Remstal Tourismus e.V.
Remstal Tourismus e.V.

Führung und Lesung im Silcher-Museum

Öffentliche Führung "Friedrich Silcher und der Wein" und Lesung "Der Dorfschulmeister" am 15. Oktober

(lifePR) (Weinstadt, )
Am Sonntag, 15. Oktober 2017 findet um 15 Uhr im Silcher-Museum in Weinstadt-Schnait eine öffentliche Führung mit der Museumsleiterin statt. Passend zur Zeit der Weinlese wird der besondere Zusammenhang zwischen Friedrich Silcher und dem Wein näher in Augenschein genommen. Wein, Weib und Gesang sind das Thema des Rundgangs. Im Anschluss kann ein Schluck Silcherwein probiert werden. Die Führung dauert etwa eine Stunde und kostet 2 Euro zzgl. zum regulären Eintritt (3 Euro, ermäßigt 2 Euro).

Im Anschluss an die Führung, um 16.30 Uhr, findet im Silcher-Museum die Lesung mit Musik statt. Erika Christine Baumann liest aus dem Buch "Der Dorfschulmeister" von Gerd Friederich. Begleitet wird sie von der Querflötistin Sabrina Klamt (Dauer: 60 Minuten; Erwachsene 4 Euro, Kinder, Schüler, Schwerbehinderte und Studierende 2 Euro).

Zum Inhalt des Romans: Der junge Hansjörg Rössner wollte den Hof des Vaters übernehmen, Bauer werden und in seiner oberschwäbischen Heimat bleiben. Doch kurz vor seiner Schulentlassung im März 1842 erfährt der 14-Jährige: Seine Eltern verfügen, dass er eine Lehre zum Schulmeister absolviert. Zunächst widerwillig, dann immer interessierter schlägt Hansjörg diesen Berufsweg ein, der ihn in ein Lehrerseminar am Fuße der Schwäbischen Alb führt. Mit viel Phantasie und Engagement setzt der Junglehrer die neuen, ganzheitlichen Erziehungsmethoden Pestalozzis in der dortigen Armenschule und auf seiner ersten Lehrerstelle auf den Fildern um. Doch den konservativen Kirchenoberen sind seine Ideen zu liberal und so versetzen sie ihn in den Wirren der Revolution 1848/49 ins Hohenlohische. Ein regelrechter Krimi setzt ein, als der junge Lehrer in Kirchenarchiven alte Dokumente entdeckt und er feststellen muss, dass sich um die Umstände seiner eigenen Herkunft ein düsteres Geheimnis rankt …

Ein farbiger, kenntnisreich geschriebener Roman, der den Leser in das württembergische Leben vor 150 Jahren und in die Anfänge des heutigen Schulwesens entführt. Auch Friedrich Silcher war, bevor er seinen Berufsweg als Musiker einschlug, ein schwäbischer Dorfschullehrer, der von den neuen pädagogischen Ideen Pestalozzis in den Bann gezogen wurde.

Weitere Infos:
Silcher-Museum des Schwäbischen Chorverband e.V.

Ansprechpartnerin: Elisabeth Hardtke
Silcherstraße 49
71384 Weinstadt-Schnait
Tel. 07151 / 65 230
Fax 07151 / 65 305
museum@s-chorverband.de
www.silcher-museum.de

Öffnungszeiten des Museums:
Donnerstag bis Sonntag jeweils 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr und für Gruppen auf Anfrage. Größere Gruppen bitten wir um vorherige Anmeldung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.